Fahrrad Navigation ▷ Die beste Navi im Test & Vergleich

Auf der Suche nach dem besten GPS-Navi fürs Fahrrad? Ich stelle dir meine Favoriten aus umfangreichen Tests vor und sage dir, worauf du vor dem Kauf einer Fahrrad Navigation achten solltest.

Veröffentlicht: 16. November 2021
Letzte Aktualisierung: 18. Oktober 2022
Mehr zum Thema:
Tippe auf ein Thema und finde alle passenden Artikel

Mit diesem Fahrrad Navi Test & Vergleich findest du garantiert die passende Fahrrad Navigation für dich.

Ich teste seit Jahren GPS-Fahrrad-Navis der verschiedenen Hersteller. Basierend auf diesen Erfahrungen stelle ich dir in diesem Vergleich die besten Bike-Navi-System mit ihren Vor- und Nachteilen vor.

Die beste Fahrrad Navigation im Test & Vergleich
Die beste Fahrrad Navigation im Test & Vergleich

Dazu bekommst du noch viele nützliche Tipps damit du das beste GPS-Gerät für deine Anforderungen findest. Denn „die beste Fahrrad Navigation“ gibt es schlicht und einfach nicht. Es gibt aber die optimal für dich passende Navi.

In diesem Test & Vergleich geht es vor allem um GPS-Geräte für die Navigation am Fahrrad. Bei Radsportlern oder Outdoor Begeisterten, bei denen noch andere Aktivitäten wie Wandern, Skitouren oder Kajaktouren wichtig sind kann das schon wieder ganz anders aussehen.

Gerne kannst du auch die kostenlose GPS Radler Kaufberatung nutzen. Da bekommst du eine individuelle Empfehlung – maßgeschneidert zu deinen Wünschen und Anforderungen.

Die Testsieger auf einen Blick

Bevor ich auf die Details der besten Fahrrad Navis eingehe, stelle ich dir die Testsieger vor:

Garmin
Edge Explore 2
Wahoo
ELEMNT ROAM
TwoNav
Cross
Garmin
Edge 1040
Hammerhead
Karoo 2
EinzeltestPRAXISTESTPRAXISTESTPRAXISTESTPRAXISTESTPRAXISTEST
Preis
(August 2022)
300 Euro350 Euro300 Euro600 Euro400 Euro
Technische Daten
Displaygröße3 Zoll2,7 Zoll3,2 Zoll3,5 Zoll3,2 Zoll
Gewicht104 Gramm94 Gramm171 Gramm126 Gramm
Solar: 133 Gramm
130 Gramm
Abmessungen105 x 55 x 22 mm89 x 54 x 18 mm110 x 63 x 21 mm118 x 59 x 20 mm100 x 60 x 20 mm
Akkulaufzeitrund 14 h14 bis 18 hca 14 hbis 35 h
Solar bis 45 h
8 bis 10 Stunden
Speichergröße16 GB2 GB32 GB32 GB
Solar: 64 GB
32 GB
Speicherkarte
barometrischer
Höhenmesser
Ausstattung
SchnittstellenBluetooth
ANT+
microUSB
WLAN (Wi-Fi)
Bluetooth
ANT+
microUSB
WLAN (Wi-Fi)
Bluetooth
ANT+
USB-C
WLAN (Wi-Fi)
Bluetooth
ANT+
USB-C
WLAN (Wi-Fi)
Mobilfunk (SIM)
Bluetooth
ANT+
USB-C
Räder
Profile

3 Profile
eBike
Konnektivität
ANT+ LEV
Shimano STEPS
ANT+ LEVANT+ LEV
Shimano STEPS
Zieleingabe
Adresse/Wegpunkt

via App

je nach Karte
Strecke (GPX)
importieren
komoot
Kompatibel
Zielführung
Sprachansage

(via Handy)

(via Handy)
Meine Bewertung
Bedienung➕➕
Ablesbarkeit
Display
➕➕➕➕
Solar: ➖
➕➕
Zieleingabe
Möglichkeiten
➕➕➕➕➕➕
Zielführung➕➕➕➕
Kartenangebot➕➕➕➕➕➕
eBike
Konnektivität
➕➕➖➖➕➕➖➖
Fitness
Sensoren
➕➕➕➕➕➕
Preis & Verfügbarkeit
Online kaufenBei Amazon*
Bei ROSE Bikes*
Bei Bike-Components*
Wahoo Shop*
Bei Amazon*
Bei Bike-Components*
Bei Amazon*Bei ROSE Bikes*
Bei Bike-Components*
Bei Amazon*
Bei Bike-Components*
Bei Hammerhead

Meine TOP Fahrrad Navi Empfehlungen

Auch wenn es die ultimativ beste GPS Fahrrad Navigation nicht gibt, habe ich hier mal meine TOP Empfehlungen für GPS-Navis zusammengestellt.

Denn für jeden Einsatzzweck gibt es das passende GPS-Navigationsgerät. Es kommt aber auf deine Wünsche und Anforderungen an und letztendlich entscheidet meist auch der Preis.

✔️ Garmin Edge Explore 2

Der Garmin Edge Explore 2 hat in meinem ausführlichen Praxistest überzeugt. Für einen attraktiven Preis bekommst du eine vollwertige Navigation für Touren- und Freizeitradler.

Garmin Edge Explore
Garmin Edge Explore

Alles zusammen macht den Garmin Edge Explore 2 zu meinem Favoriten wenn es dir hauptsächlich um Navigation am Fahrrad geht.

Das Display ist ausreichend groß und sehr gut ablesbar. Geplante Touren aus komoot oder als GPX-Track lassen sich leicht auf das Navi übertragen. Für die spontane Radtour gibst du das Ziel per Adresseingabe, über die Karte oder als Sonderziel (POI) ein.

Die Route zum Ziel berechnet der Edge ohne Smartphone und Internet und führt dich mit Abbiegehinweisen entspannt zum Ziel. Auch Sprachansagen wie im Auto sind möglich.

Zwischenfazit Garmin Edge Explore 2:

Garmin Edge Explore Themenseite

Das beste Fahrrad Navi zum attraktiven Preis ist für mich der Garmin Edge Explore.

Zumindest wenn dir Navigation und Zielführung wichtig sind. Die Ausstattung mit praxisgerechten Funktionen und Europa-Karte einschließlich kostenlosen Updates ist umfangreich. Dabei bleibt die Bedienung relativ einfach.

✔️ Wahoo ELEMNT ROAM v2

Der ROAM kommt zwar eher aus der sportlichen Ecke. In meinem Wahoo ELEMNT ROAM Praxistest konnten die Navigationsfunktionen überzeugen. Zusammen mit der einfachen Bedienung sind das genug Gründe, weshalb der ELEMNT unter den besten Fahrrad Navis nicht fehlen darf.

Wahoo ELEMNT ROAM
Wahoo ELEMNT ROAM

Neben der simplen Bedienung ist das Display ein weiteres Highlight.

Mit reduzierten Farben und leicht matter Oberfläche gegen Spiegelungen ist der ROAM immer perfekt ablesbar. Dabei braucht er fast nie eine Hintergrundbeleuchtung, was sich positiv auf die Akkulaufzeit auswirkt.

Die Navigation gelingt am besten entlang geplanter Strecken. Komoot & Co sind dazu optimal integriert.

Zwischenfazit Wahoo ELEMNT ROAM:

Wahoo ELEMNT ROAM Themenseite

Der Wahoo ROAM ist ein spitzen Trainingsbegleiter, der auch als Navigation auf der Radtour oder Bikepacking Reise eine hervorragende Figur macht.

Für mich hat Wahoo das beste Display. Die Integration von komoot ist genauso vorbildlich wie die Navigation entlang importierter Strecken.

✔️ TwoNav Cross

Das GPS Handgerät hat sich in meinem TwoNav Cross Praxistest als Universal Outdoor GPS Navigation bewährt. Ideal für alle, die neben Radtour und Mountainbike auch auf Bikepacking Abenteuer und regelmäßig zum Wandern gehen.

TwoNav Cross
TwoNav Cross

Bei der Navigation gibt es zahlreiche Einstellungen und Optionen.

Allerdings fehlt (noch?) die komfortable Zielführung entlang importierter Strecken. Du folgst per klassischer Track Navigation der sehr deutlich gezeichneten Linie auf der Karte.

Karten von Europa sind dabei. Zusätzliche Karten sind möglich.

Im Bereich Fitness bietet der Cross Basisfunktionen. Eine Verbindung zum eBike ist nicht möglich.

TwoNav Cross bestellen *

Zwischenfazit TwoNav Cross:

TwoNav Cross

Die Universal GPS-Navigation ist für jede Outdoor Aktivität super geeignet. Für mich die perfekte Alternative zum Garmin Oregon.

Zum attraktiven Preis bekommst du eine robuste Navigation für Fahrrad, Wandern & Co.

✔️ Garmin Edge 1040

Das Top-Modell von Garmin gehört auf jeden Fall in die Liste der besten Fahrrad Navis.

Garmin Edge 1040

Zumindest wenn Geld nicht die entscheidende Rolle spielt.
Seine Stärken kamen im Garmin Edge 1040 (Solar) Praxistest besonders im Bereich Radsport Training hervor.

Der interne Speicher ist so groß, dass er neben ganz Europa noch weitere Kontinente aufnehmen kann oder eine der zahlreichen Spezial-OSM-Karten.

Bei der Navigation bietet der 1040 alle Optionen: Zielführung zu Adresse, Favorit, POI und komfortable Navigation entlang importierter Strecken.

Zwischenfazit Garmin Edge 1040:

Garmin Edge 1040

Der Top GPS-Radcomputer von Garmin bietet für einen stolzen Preis das größte Display und eine riesige Funktionsvielfalt.

Auf die Solar Variante würde ich allerdings verzichten. Auch ohne Zusatzpower von der Sonne hält der Akku extrem lange und das Display ist bei der Non-Solar Variante besser ablesbar.

Ob es dir das Wert ist und ob du alle Funktionen brauchst, ist deine individuelle Entscheidung.

✔️ Hammerhead Karoo 2

Quasi der Geheimtipp unter den GPS Radcomputern mit Navigation. Das jedenfalls war mein Hammerhead Karoo 2 Praxistest Urteil.

Hammerhead Karoo 2

Extrem gut ablesbares Display bei wechselnden Lichtverhältnissen und gute Ablesbarkeit bei greller Sonne.

Geplante Strecken kommen sehr einfach auf den Karoo 2. Anschließend übersichtliche und klare Zielführung mit blitzschneller Neuberechnung einer sinnvollen Alternativstrecke zurück auf die geplante Tour, wenn du von der geplanten Strecke abgekommen bist.

Der Karoo 2 bietet auch viele Trainingsfunktionen für Radsportler. Leider noch keine eBike Integration.

Zwischenfazit Hammerhead Karoo 2

Hammerhead Karoo 2 Themenseite

Ein reines Fahrrad GPS Gerät. Hervorragend zum nachfahren geplanter Tracks und für das sportliche Training.

Über das installieren von anderen Android Apps werden die Möglichkeiten riesig. Eine tolle GPS Navigation für begeisterungsfähige Nutzer, die sich tiefer damit beschäftigen wollen.

Kaufen kannst du den Hammerhead Karoo 2 direkt im Online Shop vom Hersteller.

Leitfaden: Fahrrad Navigation richtig auswählen

Damit du hier die richtige Entscheidung treffen kannst, gebe ich dir Tipps an die Hand, mit der du das große Angebot an GPS-Radcomputern nach deinen Wünschen sortieren kannst.

✔️ Funktionsumfang

Klar kann man nach dem Motto „Viel hilft viel“ vorgehen. Aber brauchst du die neueste Zusatzfunktion wirklich? Oder macht das nur das Menü und damit die Bedienung unübersichtlich?
Also solltest du dich auf die Funktionen konzentrieren, die du wirklich brauchst. Die sollten dafür sehr gut umgesetzt werden.

Häufig höre ich da: Ich brauche den ganzen Fitness Schnickschnack nicht. Gibt es kein günstigeres Gerät ohne Trainingsfunktionen?
Das weglassen der Fitness Funktionen würde eine GPS Fahrrad Navigation auch nicht deutlich billiger machen.

Grundsätzlich gilt schon: je mehr Funktionen, desto komplexer wird auch die Bedienung. Allerdings ist es durchaus möglich, die Profi-Funktionen so zusammenzufassen, dass sie bei der einfachen Touren-Navigation nicht belasten. Beispielsweise liegen die Trainingsfunktionen von Garmin & Wahoo in getrennten Bereichen, mit der sich der Freizeitfahrer überhaupt nicht beschäftigen muss. Oder TwoNav lagert komplexe Datei-Verwaltung über die sich Nerds freuen in ein Kontext-Menü aus.

✔️ Einfache Bedienung

Dazu zählt ein schneller Start durch einfache Erst-Einrichtung. Hier sind Wahoo und Hammerhead ganz stark. Einfache Einrichtung über App oder Web-Portal reduzieren das „getippe“ auf dem GPS-Gerät deutlich.

Viel wichtiger ist da schon die Bedienung der Standardfunktionen zur Navigation. Wie einfach lässt sich eine Strecke starten? Tour Aufzeichnung starten/stoppen. Wie funktioniert das Wegpunkt Management?

Welche Informationen bekomme ich während der Fahrt und wie einfach kann ich die Trainingsseiten wechseln?

Kartenhandling. Wie komfortabel funktioniert das zoomen der Karte? Funktioniert ein verschieben vom Kartenausschnitt zur Orientierung?

Welche Informationen bekomme ich während der Fahrt als Navigationshinweise angezeigt?

✔️ Display

Wichtiger als die Größe vom Display ist gute Ablesbarkeit. Spiegelt das Display? Wie verhält sich die Darstellung in der prallen Sonne?

Unterschiedliche Fahrrad Navis in der Sonne
Unterschiedliche Fahrrad Navis in der Sonne

Ist eine Display Beleuchtung immer nötig? Lässt sich der Bildschirm auch durch transflektive Display-Technologie bei Sonnenschein gut ohne Zusatzbeleuchtung erkennen sorgt das für deutlich längere Akkulaufzeit..

✔️ Karten

Die vorgestellten GPS-Navis enthalten neben den Straßen auch alle Radwege. Dazu noch kleine Pfade und Trails. Die Daten kommen heute allesamt aus dem OpenStreetMap Projekt und unterliegen leicht wechselnder Qualität.
Für das Kartenmaterial aller hier vorgestellten Navis bieten die Hersteller lebenslange kostenlose Kartenupdates zum Download an.

Überlegungen zur Fahrrad Navi Karten:

  • Welche Karten sind bereits im Lieferumfang enthalten?
  • Gibt es kostenlose Kartenupdates?
  • Wie groß ist der Speicher für Karten?
  • Können weitere Karten gekauft werden?
  • Kann ich freie, kostenlose OSM-Karten hinzufügen?

Die Menge an mitgeführtem Kartenmaterial hängt vom verfügbaren Speicherplatz in der Navi ab. Der ist bei allen GPS-Navis ausreichend für die Länder der näheren Umgebung. Nur wer als Langstrecken Reiseradler unterwegs ist muss auf der Weltreise das Kartenmaterial im Speicher austauschen oder erweitern.

✔️ Fitness-Sensoren

Für ein sportliches Radtraining oder Informationen vom eBike solltest du auf Sensor-Kompatibilität achten. Beide Funk-Standards, ANT+ und Bluetooth (BLE) sollten heute zum Standard gehören.

Fitness Sensoren mit der Fahrrad Navigation verbinden
Fitness Sensoren mit der Fahrrad Navigation verbinden

Möchtest du externe Fitness Sensoren anschließen?
Welche Sensoren brauche ich?

✔️ eBike Konnektivität

Einige Fahrrad Hersteller bieten die Möglichkeit, Daten vom Motor an die Fahrrad Navigation zu übertragen.
So kannst du Akkustand, Unterstützungsstufe und Rest-Reichweite im Navi-Display ablesen. Dazu noch Daten von Trittfrequenz und deiner Leistung (Powermeter) für sportliche Biker.

eBike Connectivity - Hier Wahoo ROAM & Specialized Turbo Levo
eBike Connectivity – Hier Wahoo ROAM & Specialized Turbo Levo

Garmin und Wahoo können Daten von ANT+ LEV eBikes anzeigen. Das sind Räder von Specialized und Giant.
Hammerhead Karoo 2 und der TwoNav Cross können nur die Fitness Daten (Geschwindigkeit, Trittfrequenz & Leistung) von ANT+ LEV Rädern anzeigen.
Garmin kann zusätzlich noch Daten vom Shimano STEPS Antrieb anzeigen.

✔️ Stromversorgung

Fest eingebaute Akkus sind bei der Fahrrad Navigation quasi Standard. Die Akkulaufzeiten sind allerdings so gut, dass eine Ladung problemlos über einen gesamten Tag auf dem Fahrrad ausreichend ist.

Wahoo ROAM per eBike laden
Wahoo ROAM per eBike laden

Überlegungen zur Stromversorgung:

  • Wie lange hält der Akku?
  • Kann ich den Akku während der Fahrt laden?

Wenn der Ladestand knapp wird rate ich zum nachladen per Powerbank in der Pause. Die kleinen Stecker sind nicht dafür gebaut, das dauernde gerüttel während der Fahrt auszuhalten. Im Notfall geht aber auch ein Nachladen per eBike (Bosch, Yamaha) oder Nabendynamo.

✔️ Robustheit

Für einen zuverlässigen Einsatz am Fahrrad muss das Navigationsgerät robust, staub- und wasserdicht sein. Das unterscheidet eine Fahrrad-Navigation vom Smartphone mit Handy App.

Die gute Nachricht: Alle vorgestellten Fahrrad-Navis sind sehr gut gegen Staub und Dreck geschützt und vertragen auch harte Trail Einsätze auf dem Mountainbike. Auch einen Sturz vom Lenker vertragen die robusten Geräte meist ohne größere Schäden.

Unterschied Radcomputer & GPS-Navi

Bei einem Fahrradcomputer oder einfach Fahrrad Tacho genannt liegt der Fokus auf der Anzeige der aktuellen Daten. Er ist damit der Daten-Spezialist und Trainingsbegleiter. Häufig mit einfachem schwarz/weiß LCD-Bildschirm und ohne Karte.

Bei einer Fahrrad Navigation rückt die Berechnung einer Route zum Ziel und eine komfortable Navigation entlang der Strecke in den Vordergrund. Unverzichtbar ist deshalb eine sehr gute Kartenansicht.

Jede Fahrrad Navigation verfügt auch über Basis-Tacho Funktionen wie aktuelle Geschwindigkeit, zurückgelegte Strecke, Fahrzeit und vieles mehr. Auch eine Aufzeichnung der Radtour für Online Portale wie Strava, komoot & Co ist immer möglich.

FAQ Fahrradnavigation

Die wichtigsten Fragen zur Fahrrad Navigation kurz beantwortet:

Worauf sollte ich beim Kauf einer Fahrrad-Navi achten?

Das wichtigste ist, dass du dir klar machst, wo deine Präferenzen liegen. Wie so oft gibt es die „Eierlegende Wollmilchsau“ nicht. Also musst du Prioritäten setzen und meist auch Kompromisse eingehen. Und am Ende wird auch der Preis, den du bereit bist für eine Fahrrad Navigation auszugeben, eine Rolle spielen.

Was kann die Fahrrad-Navi besser als Smartphone-App?

Display, Akkulaufzeit und Robustheit. Die wesentlichen Vorteile einer richtigen GPS Fahrrad Navigation sind das besser ablesbare Display – vor allem bei hellem Sonnenschein. Auch die Akkulaufzeit ist länger als beim Handy und reicht spielend für eine Tagestour. Die Gehäuse von GPS-Navis sind robuster und gegen Wasser geschützt. Auch eine stabile Lenker-Halterung ist immer im Lieferumfang enthalten.

Wieviel kostet eine gute Fahrrad-Navi?

Eine ordentliche Fahrrad Navigation beginnt bei unter 200 Euro.
Es gibt auch günstigere Modelle für etwas mehr als 100 Euro. Da sind dann allerdings zu viele Schwachstellen und Kompromisse nötig.
Zu den teuersten Komponenten gehört das Display. Top Qualität hat ihren Preis. Deshalb sind sehr günstige Navis in der Regel mit schlechter ablesbaren oder kleinen Displays ausgestattet.

Welches Zubehör brauche ich für die Fahrrad Navigation?

Erstmal keines. Alle Fahrrad Navis verfügen bereits im Lieferumfang über eine stabile Lenker Halterung.
Wer möchte kann das Gerät mit einer Silikon-Schutzhülle und das Display mit Panzerglas oder einer Folie zusätzlich schützen. Fürs sportliche Training sind bei Bedarf noch externe Fitness-Sensoren (Puls, Trittfrequenz, Leistung) notwendig.

Kann ich kostenlose OSM-Karten auf der Fahrrad Navigation nutzen?

Teilweise. Als Basis für ihre eigenen Karten nutzen alle Hersteller die Daten aus dem Open-Street-Map Projekt. Da jeder Hersteller die Rohdaten selbst in ein eigenes Format umrechnet sind die Karten untereinander nicht kompatibel. Für Garmin stehen viele, meist kostenlose OSM-Karten im Internet zur Verfügung.

Taugen günstige Fahrrad Navis was?

Gelegentlich werde ich nach sehr günstigen GPS-Geräten mit vollwertiger Navigation im Bereich um 150 Euro gefragt. Da fallen gerne Namen wie Teasi One 4, Falk Tiger oder Mio Cyclo 210.
Der Teasi One 4 war trotz einiger Schwächen bei Display und Prozessorleistung recht beliebt. Das Thema Teasi / Tahuna hat sich allerdings erledigt. Die Produktion wurde eingestellt.

Sehr günstige Fahrrad Navigation von Teasi
Sehr günstige Fahrrad Navigation von Teasi

Ebenso erging es Falk, die in die Insolvenz gingen. Auch hier sind höchstens noch Restbestände vom Falk Tiger Evo erhältlich, von denen ich aber abrate. Denn es wird weder Software noch Kartenupdates geben.
Die Mio Cyclo 200 Serie konnte in meinem Praxistest überhaupt nicht überzeugen.

Das günstigste, empfehlenswerte GPS-Fahrrad Navigationsgerät ist der Garmin Edge Explore.

Fazit: Fahrrad-Navigation-Vergleich 2022

Im Fahrrad Navi Vergleich 2022 habe ich die besten GPS-Navigationsgeräte für das Fahrrad aus den GPS-Radler Praxistests herausgesucht und nach Displayqualität, Akkulaufzeit, Navigationsmöglichkeiten und Bedienbarkeit verglichen und bewertet.

Ein eindeutiger Testsieger für jeden Radler-Typ ist nicht möglich. Dafür sind die individuellen Anforderungen jedes Bikers und doe Konzepte der getesteten GPS-Geräte zu unterschiedlich.

Noch mehr Unterstützung bei der Wahl des besten Fahrrad Navigationsgerätes fürs Fahrrad bekommst du in meiner kostenlosen Kaufberatung. Beantworte einige Fragen zu deinen Fahrrad Präferenzen, ergänze besondere Wünsche und du bekommst von mir eine individuelle Empfehlung für dein perfekt passendes Fahrrad Navi.

Welche Eigenschaften sind dir besonders wichtig? Für welche Fahrrad Navigation hast du dich entschieden? Schreib mir deine Meinung oder Entscheidung doch gerne in die Kommentare.

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Melde dich jetzt kostenlos zur GPS Radler Infomail an

Was dich in der Infomail erwartet und Datenschutz.

9 Gedanken zu „Fahrrad Navigation ▷ Die beste Navi im Test & Vergleich“

  1. Hallo Matthias,
    zuallererst möchte ich einfach mal hier an dieser Stelle ein fettes Lob für deine GPSRadler Seite loswerden – unglaublich mit welcher Leidenschaft du die Themen beackerst.

    Wahrscheinlich ist die Frage, die ich habe so banal, dass man sie gar nicht stellen sollte aber ich hab dazu recht wenig bisher gelesen. Zur Situation: Bisher nutze ich mein Handy mit Outdooractive oder komoot zur Navigation bzw. eher um zu gucken wo ich stehe. Jedoch zieht mir das öfters zu viel Daten da ich nicht immer offlinekarten downloade.
    Ich überlege mir jetzt ein Garmin Edge Gerät zu kaufen und hab die doofe simple Frage ob man sich damit auch einfach immer nur den genauen Standort anzeigen lassen kann ohne „zu navigieren“?

    Die zweite Frage ist die ich habe ein Garmin GPSMap 64s (eigentlich könnte ich es nutzen es ist mir jedoch zu klobig) und es hat die Angewohnheit blaue Linien immer anzuzeigen wenn ich in der Karte hin und her scrolle – weißt du was das ist?

    Deine Einschätzung macht es Sinn, das GarminGPSMap 64s zu verkaufen und ein Edge anzulegen mit einem Aufpreis? Ist es das Wert?

    Danke für dein Feedback

    Antworten
    • Einfach Position anzeigen lassen ist kein Problem.
      Die blaue Linie ist vermutlich die zurückgelegte Strecke.
      Ob GPSmap (Outdoor Gerät) oder Edge ist Geschmackssache oder Frage des Einsatzes. Pauschal schwierig zu beantworten

      Antworten
  2. Ich habe den Garmin 1030 plus und eine Frage zur Routenplanung. Bisher habe ich noch keine Lösung gefunden.
    Ausgangslage: Eine mehrtägige Radtour (meist in Europa). Die GPX Datei der Tagesstrecke ist vorhanden, von Ortsmitte zu Ortsmitte. Dann gibt es die Hotels für die Übernachtung als Adressen. Weiters gibt es Adressen von Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke.
    Ich möchte nun eine Route planen, die beim Hotel1 beginnt entlang der vorhandenen GPX Route führt, die Sehenswürdigkeiten eingefügt werden können und beim Hotel2 endet. Derzeit brauche ich einige Programme dazu, um das zu bewerkstelligen. Gibt es da nicht ein Planungsprogramm, das alles vereint? Früher ging das mit Basecamp. Kommod ist auch völlig ungeeignet.

    Antworten
  3. Habe kürzlich für mein Garmin Oregon 750t (das ich sowohl für Wanderungen als auch für die Fahrradnavigation verwende) die GARMIN TOPO TRANSALPINE+PRO Karte gekauft. Leider kann ich bei der Routenplanung – weder auf BaseCamp noch direkt am Navi – für mich bei Wanderungen unverzichtbar z.B. Alpenvereinshütten optisch „entdecken“…(und zwar bei allen Vergrösserungen).
    Was mache ich dabei falsch bzw. wie kann ich bei dieser Karte die Gebäudedarstellung aktivieren??

    Vielleicht kann mir da jemand einen nützlichen Tipp geben.
    Vielen Dank
    Hans

    Antworten

Schreibe einen Kommentar