Polar H10 Herzfrequenz Brustgurt im Praxistest

Auf der Radtour oder beim Workout den Puls überwachen. Mit dem Polar H10 geht das auch ohne Radcomputer oder Smartphone.

Veröffentlicht: 5. April 2018
Letzte Aktualisierung: 2. Mai 2020
Mehr zum Thema:
Tippe auf ein Thema und finde alle passenden Artikel

Mit dem Polar H10 kannst du Pulsdaten ohne GPS-Radcomputer oder Smartphone lokal auf dem Sensor speichern.

Wie gut der Bluetooth Pulsgurt in der Praxis funktioniert erfährst du in diesem Review.

Transparenzhinweis:
Der Brustgurt wurde mir auf meine Anfrage hin vom Hersteller kostenlos und ohne Bedingungen zur Verfügung gestellt. Der Testbericht spiegelt meine eigene Meinung und Erfahrung mit dem Produkt wieder.

Technische Daten Polar H10

Der Polar H10 ist der Nachfolger vom Polar H7.

Der Brustgurt besteht aus einem weichen Textilband mit Silikonpunkten um ein verrutschen des Gurtes zu verhindern.

Silikonpunkte auf dem Gurt
Silikonpunkte auf dem Gurt gegen rutschen

Geschlossen wird der Gurt über eine kleine Kunststoff-Schnalle. An der Vorderseite wird die Elektronik über Druckknöpfe befestigt.

Polar H10 Kunststoff-Schnalle
Kunststoff-Schnalle schließt den Brustgurt

Die Elektroden befinden sich in einem fast 39 cm langen Streifen auf dem Brustgurt. Das macht den Gurt etwas steifer. Ist aber noch überhaupt kein Problem.

Eine lange Elektrode im Polar H10 Brustgurt
Eine lange Elektrode im Polar H10 Brustgurt

Alles zusammen wiegt (nachgewogene) 60 Gramm.

Polar H10 wiegt mit Gurt 60 Gramm
Polar H10 wiegt mit Gurt 60 Gramm

Die Batterielaufzeit vom H10 soll laut Hersteller bis zu 400 Stunden betragen. Ist die Knopfzelle leer, öffnest du mit einem kleinen Schraubendreher den Deckel und wechselst die CR2025* Zelle einfach aus.

Batteriewechsel beim Polar H10
Einfacher Batteriewechsel beim Polar H10

Der interne Speicher reicht laut Hersteller für eine Trainingseinheit von bis zu 40 Stunden.

Polar H10 mit Smartphone App koppeln

Direkt nach dem anlegen vom Brustgurt befindet sich der Polar im Kopplungsmodus.

Beim Smartphone macht es nichts aus, dass Polar nur Bluetooth unterstützt. Ich habe den H10 erfolgreich mit einem Android Smartphone und einem iPhone gekoppelt. Die Apps Strava und Runtastic nutzten Problemlos die übermittelten Pulsdaten.

Polar H10 Brustgurt per Bluetooth koppeln
Polar H10 Brustgurt per Bluetooth koppeln

Und natürlich muss auch Polar seine eigene App anbieten – Polar Beat.

Beim Training mit Gurt und Polar Beat App auf dem Handy werden Puls, Zeit und Streckendaten aufgezeichnet.

Polar Beat – Multisport-Fitness-App
Polar Beat – Multisport-Fitness-App
‎Polar Beat: Laufen & Fitness
‎Polar Beat: Laufen & Fitness
Entwickler: Polar Electro
Preis: Kostenlos

Über die Polar Beat App lässt sich auch die Firmware vom H10 aktualisieren.

Polar macht Puls Sensoren fit für ANT+

Künftig wird auch Polar den ANT Funkstandard unterstützen. Welche Geräte tauglich sind und wie das mit dem Update läuft erfährst du in diesem Artikel.

Im Test war Firmware 2.1.9 aktuell.

Firmware Update beim Polar H10
Firmware Update beim Polar H10 Brustgurt

GPS-Radcomputer und Polar H10

Bei den GPS-Navigationssystemen habe ich den Polar H10 erfolgreich gekoppelt mit:

  • Polar V650 (Test)
  • Wahoo ELEMNT (Test)
  • Teasi One3 eXtend (Test)
  • Lezyne Super GPS (Test)
Polar H10 Brustgurt mit Wahoo ELEMNT
Polar H10 Brustgurt mit Wahoo ELEMNT GPS-Radcomputer koppeln

Nachdem Garmin beim Edge 1030 (Test) erstmals auch Bluetooth Sensoren akzeptiert habe ich auch damit eine Verbindung getestet – funktioniert.

Polar H10 Brustgurt mit Garmin Edge 1030
Polar H10 Brustgurt mit Garmin Edge 1030 koppeln

Mit dem eBike System Bosch Nyon (Test) klappte die Verbindung nicht!

Puls an zwei Geräte senden

2 BLE Empfangsgeräte in den Polar H10 Einstellungen aktivieren
2 BLE Empfangsgeräte in den Polar H10 Einstellungen aktivieren

Bluetooth bietet im Normalfall nicht die Möglichkeit die Daten an mehrere Geräte zu senden. Denn bei Bluetooth gibt es eine direkte 1-zu-1 Verbindung.

ANT+ ist dagegen ein Broadcast Protokoll, bei dem die Daten einfach gesendet werden. Beliebig viele Empfänger in Reichweite können „mithören“.

Um trotzdem GPS-Radcomputer UND iPhone mit Pulsdaten zu versorgen hat Polar die Möglichkeiten erweitert. In den Einstellungen der Polar Beat App findest du den Punkt: „2 BLE Empfangsgeräte„.

Sobald du das aktivierst kannst du beispielsweise Fitness Uhr UND GPS-Gerät mit Pulsdaten versorgen.

Aufzeichnung ohne Radcomputer

Eine Besonderheit vom H10 ist die Möglichkeit, die Herzfrequenz lokal auf dem Sensor aufzuzeichnen – ohne GPS-Radcomputer oder Smartphone.

Beim Training nur mit Gurt, ohne Handy, werden nur Zeit und Puls aufgezeichnet.

Vorher musst du die Aufzeichnung mit der Polar Beat App auf dem Smartphone starten und danach mit der App die Daten aus dem Pulsgurt auslesen. Übrigens kannst du nur ein Training aufzeichnen. Dann Speicher auslesen, dann nächstes Training usw.

Das lokale Speichern ist mir etwas zu versteckt in der App. Du wählst in der Polar Beat App deine gewünschte Aktivität aus und musst dann rechts oben das Menü öffnen. Dort geht es mit „HR mit Sensor speichern“ weiter. Rechts über dem Aktivitäten Button wechselt jetzt das Icon. Noch auf „Start“ drücken und du kannst dich vom Sensor entfernen.

Pulsdaten lokal auf Polar H10 speichern und runterladen
Pulsdaten lokal auf Polar H10 speichern und runterladen

Nach dem Workout verbindet sich der H10 wieder mit dem Smartphone. Jetzt kannst du den Stop-Button drücken und die Daten werden vom Sensor in die App übertragen.

Polar H10 Erfahrungen

Beim ersten koppeln hatte ich gelegentlich Probleme. Sowohl beim Android Smartphone als auch beim Wahoo ELEMNT klappte es nicht auf Anhieb.

Zwei identische Polar H10 Sensoren in der BT-Liste
Zwei identische Polar H10 Sensoren in der BT-Liste

Nach dem Firmware Update ging erst mal garnichts.

Kein automatischer Reconnect möglich.

Ich habe nach neuen Sensoren gesucht und es wurde ein weiterer Pulssensor gefunden. Jetzt hatte ich zwei H10 mit der selben Seriennummer in der Bluetooth Liste.

Meine Lösung:
Zum Aufräumen und für mehr Ordnung habe ich beide gelöscht und den H10 nochmal neu gekoppelt. Dann war wieder alles in Ordnung.

Der Gurt ist extrem bequem. Durch die Silikon Punkte verrutscht auch dann nichts, wenn man den Gurt nicht so eng stellt.

Stärken
  • Qualität der Daten
  • bequemer Gurt

Schwächen
  • nur Bluetooth Mit Update behoben
  • Preis

Polar H10 kaufen – ja oder nein?

Die Qualität der Daten ist sehr gut. Der Gurt liegt bequem auf der Brust ohne stark einzuengen.

Die Möglichkeit der lokalen Aufzeichnung brauche ich persönlich auf dem Fahrrad nicht. Stört nicht, macht den H10 halt etwas teurer. Was mich am meisten stört ist Bluetooth only. Heute sollte die Übertragung mit beiden Funktechniken Standard sein.

Alternativen zum Polar H10

Wahoo TICKR

Beim Herzfrequenz Sensor von Wahoo ist die Elektronik gleichzeitig der Verschluss für den Brustgurt. Datenübertragung per Bluetooth und ANT+. Auch als TICKR X mit Speichermöglichkeit wie beim Polar H10 erhältlich.

Fazit Polar H10 Praxistest

Fazit Polar H10 Praxistest
  • Funktion
  • Verarbeitung
  • Preis
4.2

Zusammenfassung

Sehr bequemer Brustgurt zur Herzfrequenz Messung mit hervorragender Genauigkeit. Auch ohne Smartphone oder GPS-Radcomputer zu nutzen. Nur Bluetooth als Übertragungsstandard anzubieten ist allerdings nicht mehr zeitgemäß.

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Melde dich jetzt kostenlos zur GPS Radler Infomail an

Was dich in der Infomail erwartet und Datenschutz.

13 Gedanken zu „Polar H10 Herzfrequenz Brustgurt im Praxistest“

  1. Hallo Matthias,

    sehr interessant dein Blog! ich habe zumThema Brustgurt noch eine Frage: Wie kann ich einen Polar H7 Brustgurt mit meinem Garmin gpsmap 64s koppel? Der 64s hat ja BT und auch Ant+ zur Verbindung mit anderen Systemen. Allerdings findet er nicht den Gurt wenn ich Kopplung versuche. Im Moment verwende ich den Gurt an einer m400 Uhr von Polar. Muss der Gurt vorher entkoppelt werden oder reicht es wenn ich die Uhr so weit weglege, dass sie den Gurt nicht mehr empfängt?

    Danke für eine Rückmeldung, viele Grüße

    Ingo

    Antworten
  2. Hallo Matthias,
    vielen Dank für das Review! Ich bin gerade auf der Suche nach nem radcomputer und habe gehört, dass der H10, den ich bereits habe, nicht mit dem wahoo bolt kompatibel sei. Du schreibst, dass er mit dem Elemnt jedoch kompatibel ist. Stimmt das, dass er mit dem einen Modell connected, mit dem anderen von der selben Marke jedoch nicht? Vielleicht hast du paar Infos für mich

    Antworten
  3. Man benötigt zum Wechsel der Batterie übrigens keinen Schraubendreher, wie es auf deinem Bild zu sehen ist. Die neue Batterie passt genau unter das Häkchen des Batteriefaches.

    Antworten
  4. Den oben im Text erwähnten Hinweis, dass das Nyon sich nicht mit dem Polar H10 koppeln lässt , kann ich nicht bestätigen!
    Bei mir funktioniert das ohne Probleme! Vielleicht hfat es hier eine Neuerung gegeben. Mein alter H7 hatte den Geist aufgegeben und wurde vor 2 Wochen ersetzt. Kopplung ohne Probleme , kontinuierliche Aufzeichnung!
    Grüße

    Antworten
  5. Moin. Super Artikel! Danke. Ich bekomme den H10 nicht mit dem Wahoo element gekoppelt. Ich sehe im Wahoo Utility zwar den H10 sowohl als Ant+ Sender als auch als Bluetooth Sender, aber beim Versuch Sensoren über die Wahoo Companion App zu ergänzen, taucht der H10 trotzdem nicht auf. Hast du da noch einen Tipp für mich?

    Antworten
  6. Moin, ich nutze den H10 mit einem Wahoo Roam. Ich konnte ohne Probleme den Ant+ des Polar H10 koppeln und die Daten werden auf dem Wahoo Roam ohne Probleme angezeigt.
    Hoffe, dass die anderen Nutzer ihre Probleme beheben konnten.
    Die Empfehlung, dass Polar Produkte nicht kompatibel seien zu Wahoo wird sich auf die Polar Uhren usw beziehen, die nicht mit Drittanbietersensoren zusammen arbeiten.
    Der Gurt sendet ja Ant+ und das wertet der Roam super aus.

    Antworten
  7. Hallo, leider muss ich fast jeden Monat einmal bei intensiven Training die Batterie im Brustgurt H10 erneuern. Der Gurt war auch schon im Polar Kundendienst, kein Erfolg. Zum testen habe ich noch einen zweiten H10 Gurt gekauft, das gleiche Problem. Ich benutze den Gurt zusammen mit der Uhr V800.

    Antworten
    • Hallo Ingo,
      geht mir genau so, ich nutze den Gurt H10 mit einer Suunto Spartan Sport.
      Leider hält bei mir die Batterie auch nur ca. 3 Wochen, dann gehts los mit ungenauen Werten, bis hin zu längeren Ausfällen. Habe auch schon Batterien von verschiedenen Herstellern getestet, aber keine Verbesserung. Auf Dauer ist das ganz schön nervig.

      Antworten
  8. Leider ist das so und die Hersteller dürfen lügen das sich die Balken biegen. Polar sagt wenn die Batteriedauer nicht erreicht wird, das der Gurt nicht richtig gepflegt wurde oder unsachgemäß benutzt wurde. Beweise das Gegenteil!

    Antworten
    • Ja eine Katastrophe. Bei mir hält die Batterie 2-4 Wochen bei 10h/Woche Sport. Gehört umwelttechnisch verboten. Habe 2 Gurte beide eine Katastrophe.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar