Teasi One3 eXtend – ein kleines Hardware Update aber viele Neuheiten bei der Software.
Die Tahuna BEID Software in der aktuellen GPS Fahrradnavigation im Teasi 2018 Review.

Seit meinem ausführlichen Teasi One 3 Praxistest hat sich bei Teasi viel getan.

In diesem Praxistest schaue ich mir die Neuheiten der Teasi ONE 3 eXtend* Hardware an und teste die aktuelle Tahuna Software BEID.

Transparenzhinweis:
Das Testgerät wurde mir vom Hersteller kostenlos zur Verfügung gestellt.

Alles neu bei Teasi mit dem One3 eXtend?

Bereits auf der Eurobike 2016 wurde der Teasi ONE3X angekündigt.

Tahuna BEID Firmware
Software beim Test: Tahuna BEID

Anschließend kam die Umstellung auf die neue Tahuna Software mit einigen neuen Funktionen und dem modernen Design in Wabenform. Ich habe bereits über das Tahuna Update berichtet.

Leider hat darunter die Qualität der Software stark gelitten, wie man in den zahlreichen Kommentaren von frustruierten Nutzern unter meinem Artikel zum Tahuna Update lesen kann.

Mit der Tahuna BEID Software hat sich das Software-Thema wieder deutlich beruhigt.

Zusammen mit der neuesten Teasi Hardware wurde es Zeit für einen 2018 Teasi One 3 Praxistest.

Ich gehe hier, abgesehen von den Neuheiten, weniger auf die Hardware ein. Den Rest kannst du im Teasi One 3 Praxistest nachlesen. Auch beim Zubehör ist alles beim Alten geblieben. Ich empfehle immer noch eine ordentliche 4QuickFix Halterung als Alternative zu der wackeligen Kabelbinder-Variante.

Ist der Teasi One3 eXtend also der Nachfolger vom Teasi One3?

Eigentlich nicht. Es gibt den One3 immer noch. Aber der Preisunterschied (UVP: 10€) ist so gering, dass fast überall nur noch der eXtend angeboten wird. Aktuell sogar meist zu einem günstigeren Preis.

Die Tahuna Beid Software gibt es übrigens auch für vorhandene Teasi One Geräte kostenlos als Update über das Tahuna Tool.

Teasi One3X Hardware Neuheiten

Hier sind 2 Dinge zu nennen:

  • Mehr Speicher – deshalb eXtend
  • elektronischer Kompass

Der interne Speicher mit seinen 8 GB (vorher 4 GB) fasst mehr als genug Karten und mit geplanten Strecken und aufgezeichneten Touren bringt wohl niemand den integrierten Speicher an die Grenzen. Das Gerät wird gleich mit mehr installierten Karten ausgeliefert.

Viel freier Platz im Teasi
Im Tahuna Tool sieht man den vielen freien Platz auf dem Teasi

Ansonsten gibt es neben der miniUSB Ladebuchse einen Schlitz für microSD Karten. Die Möglichkeit, den Speicher über eine microSDXC-Karte (maximal 32 GB) zu erweitern, ist sicherlich nett. Wirklich brauchen wird das aber wohl kaum jemand.

Kompass im Teasi One 3 eXtend

Die Fahrtrichtung bestimmt der Teasi erst mal aus zwei nacheinander ermittelten Punkten. Wenn du stehen bleibst, funktioniert das aber nicht mehr. Das ist der Moment für den Kompass. Der liefert die Richtung, mit der die Karte weiterhin in Fahrtrichtung angezeigt werden kann.

Den Kompass musst du auch ab und zu kalibrieren. Dazu bekommst du ein Info-Fenster angezeigt. In dem wird alles erklärt.

Kompass im Teasio One 3 eXtend kalibrieren
Kompass im Teasio One 3 eXtend kalibrieren

Im Endeffekt musst du den Teasi langsam in einer großen 8 bewegen. Gelegentlich geht das schief, dann musst du mehrmals den Teasi schwingen

Akkulaufzeit Teasi One 3 Extend

Hat sich die Akkulaufzeit im Vergleich zum Teasi One 3 verändert?

Nicht wesentlich. Ich habe immer noch rund 7 bis 9 Stunden Akkulaufzeit messen können.

MiniUSB Lade-Anschluss an der Unterseite
MiniUSB Lade-Anschluss an der Unterseite

Teasi One 3 extend Navigation

Bei Software und Navigation gab es die größten Veränderungen.

Über die Möglichkeit, eine Tour mit dem Finger auf dem Display zu zeichnen habe ich bereits berichtet.

Teasi Tahuna Draw & Plan in Aktion
Teasi Tahuna Draw & Plan in Aktion

Da hat sich seit dem nichts verbessert. Ich komme mit dieser Art auf dem kleinen Touchscreen nicht zurecht und kann das nicht empfehlen.

Ganz anders schaut es beim Routing entlang geplanter Strecken aus.

Du hast deine Tour als GPX-Datei vorliegen. Entweder direkt aus einem Online-Tourenportal runtergeladen oder selbst geplant und aus dem Planungstool exportiert.

Diese GPX-Datei legst du in den Ordner \BikeNav\ImportedTrips auf den Teasi, welcher per USB mit dem Computer verbunden ist.

Ja, ja, das geht auch mit dem Tahuna Tool. Sagt mir aber nicht so zu. Deshalb übertrage ich die GPX-Datei lieber direkt. Dabei ist dann auch das Betriebssystem egal. Windows, Mac, Linux oder Android – funktioniert alles.

Ist der Track auf dem Teasi, geht es von der Startseite über Speicher zu den Import. Touren. Nachdem die Strecke geladen ist, noch kurz auf der Karte checken und mit einem Tipp auf GO kann es auch schon fast losgehen.

Importierten GPX-Track zur Navigation aufrufen
Importierten GPX-Track zur Navigation aufrufen

Noch schnell wählen wie die Tour gefahren werden soll. Die praktische Schaltfläche mit der Frage nach der Richtung ist leider kaum noch als Auswahlbutton zu erkennen. Da kannst du wählen:

  • → zum Startpunkt → Tour zum Ziel folgen
  • → zum Ziel → Tour Richtung Start folgen
  • → zum nächstgelegenen Punkt → Tour zum Ziel folgen
  • → zum nächstgelegenen Punkt → Tour Richtung Start folgen

Unterwegs bekommst du klare Anweisungen zu bevorstehenden Abzweigungen. Entweder die Übersichtskarte, eine Detailansicht der nächsten Kreuzung oder ein Navi-Pop-Up wenn du auf der Datenseite unterwegs bist.

Navigation mit dem Teasi One 3 eXtend
Navigation mit dem Teasi One 3 eXtend

Übrigens gibt es keine Sprachansagen, nur Pieptöne machen dich auf bevorstehende Abzweigungen aufmerksam. Persönlich vermisse ich das aber auch nicht. Ich weiß aber, dass einige Nutzer das gerne hätten.

Weichst du von der geplanten Strecke ab, berechnet der Teasi nach etwas Wartezeit eine Alternativstrecke. Hier merkt man, wie an anderen Stellen auch, dass der Prozessor an seiner Leistungsgrenze arbeitet. Vieles fühlt sich einfach träge an.

Meine Teasi One 3X Erfahrungen

Während meiner Probefahrten kam es gelegentlich zu Abstürzen der Software. Diese äußerten sich in totalem eingefrieren. Dann geht absolut nichts mehr. Auch kein Ausschalten hilft. Für einen Reset ganz lange auf den Power Knopf drücken oder Akku leer laufen lassen.

Mit dem Teasi One 3 eXtend auf Radtour
Mit dem Teasi One 3 eXtend auf Radtour

Nervig finde ich immer noch die strikte Trennung zwischen Karte und Trip-Computer. Schnell von der Datenseite auf die Karte umschalten geht nur per Zwischenschritt über die Startseite. Das es anders geht, zeigt Teasi beim eBike Navi Teasi Volt (mein Praxistest). Da gibt es in der Fußzeile einen Button zum schnellen Wechsel.

Stärken
  • Preis
  • Routing entlang geplanter Tracks
Schwächen
  • spiegelndes Display
  • Reaktion Touchscreen
  • träge, überforderte Hardware

Teasi One 3X kaufen – ja oder nein?

Der Teasi One 3 eXtend bleibt der Champion bei Preis/Leistung.

Nach zahlreichen Updates hat die Software jetzt einen akzeptablen Reifezustand erreicht.
Wer die Schwächen bei Display und Touchscreen akzeptieren kann und Zeit für langsame Berechnungen und Reaktionen durch überlastete Hardware mitbringt, bekommt mit dem ONE3X ein ordentliches Fahrrad Navigationsgerät für einen sehr guten Preis.

Alternativen zum Teasi One3 eXtend

Garmin Edge Explore

Wenn es hauptsächlich um Fahrrad Navigation geht, kommt die beste Alternative von Garmin. Der Edge Explore kostet etwas mehr und bietet ein etwas kleineres 3-Zoll Display. Dafür glänzt er mit richtig flotter Hardware und einem deutlich besseren Touchscreen Display. Die Austattung mit Karten und Fahrradhalterung ist ebenfalls vollständig.
Zum ausführlichen Garmin Edge Explore Praxistest

Falk TIGER Geo

Falk TIGER GeoPreislich ist der Falk TIGER Geo als Alternative zum Teasi One 3 ein bisschen günstiger. Die Größe vom Display ist identisch. Lieferumfang und Karten Ausstattung ist ebenfalls vollständig.
Zum ausführlichen Falk TIGER Geo Praxistest

Garmin eTrex Touch

Garmin eTrex Touch 35Die Alternative von Garmin kostet etwas mehr, bietet ein kleineres allerdings deutlich besseres Touchscreen Display. Die Austattung mit Karten und Fahrradhalterung ist ebenfalls vollständig.
Zum ausführlichen Garmin eTrex Touch Praxistest
Teasi One3 im direkten Vergleich zum Garmin eTrex Touch

Praxistest Bewertung
GPS-Empfangsqualität
Akkulaufzeit
Bedienung
Karten
Ausstattung
Verarbeitung
Preis

Bitte bewerte diesen Blog-Artikel. Dankeschön!

(71 Bewertungen, Durchschnitt: 3,75 von 5)
Loading...

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Abonniere jetzt kostenlos die GPS Radler Infomail

Was dich in der Infomail erwartet und Datenschutz.

18 Kommentare, sei der Nächste!

  1. Ich würde mir WLAN, zeitgemäße dSynchronisierung und Cloud-Anbindung wünschen. Warum tun sich die Navi-Hersteller damit immer noch so schwer? Matthias, kannst Du das beantworten? Danke.

  2. Hallo Matthias,
    seit knapp 1 Jahr habe ich auch eine Teas one³ eXtend. Da ich die Spiegelung des Displays sehr schlecht fand, habe ich mit bei meinem
    Klempner ein Sichtschutz fertigen lassen. Mit diesem ist die Spiegelung zwar nicht weg, aber um einiges besser (je nach Sonnenstand
    bringe ich es in die richtige Stellung).
    Da am Anfang noch einige Fragen aufgetaucht sind, habe ich über die Hotline bzw. Email Fragen gestellt. die antworten kamen immer
    bald.
    Außerdem erfuhr ich, dass das eXtend nicht für Ski- und Bootsfahrer geeignet ist.
    Deinem Test stimme ich vollends zu – ein Gerät mit Stärken und Schwächen.

  3. Preis/Leistung soll klasse sein ? Für welche Leistung, wenn es dauernd abstürzt ? Billiger Preis und schwache Leistung, so würde ich es formulieren.

    Ich kann den Teasi One echt niemanden empfehlen, da diese Abstürze meganervig sind, vor allem wenn man auf Tour ist.
    Ich habe damals 3 verschiedene Teasi One erhalten und alle hatten das gleiche Problem mit den ständigen Abstürzen. Dann lieber ein bisschen mehr Geld für ein Garmin ausgeben und schon hat man mehr Spass und seine Ruhe. Das nenne ich Preis/Leistung top

    • Ich kann Pet leider nur zustimmen. Nach dem Kauf und während der ersten Tour ist zwar das Gerät nicht mehrfach abgestürzt.. dafür aber einmal richtig und damit war es vorbei mit der Navigation.
      Ich hatte die Tournavigation unterbrochen um eine Tankstelle mit dem Navi zu finden. Das ging problemlos. Dann habe ich wieder mein ursprüngliches Ziel angewählt und das Bild ist beim errechnen der Tour eingefroren. Tja, und so ist es dann geblieben… kanns nicht abbrechen, kann nichts drücken und auch ein Neustart bewirkt keine Lösung (Gerät schaltet sich ab, und beim Einschalten kommt wieder das gleiche Bild…).
      Ich habe das Gerät bei MediaMarkt gekauft und werde es morgen zurückbringen. Echt schade, denn bis auf dass der Navi ziemlich langsam war in der Bedienung, fand ich eigentlich ganz gut… bis es nach knapp 9 Betriebsstunden komplett ausgestiegen ist.
      Absolut nicht zu empfehlen, sowas darf nicht sein.

  4. Hallo Matthias,
    ich hatte Dich schon einmal angeschrieben wegen dem Piepton der bei mir
    seit dem Update vom Tahuna veschwunden ist.
    Auch kann mir der Händler nicht helfen?
    Bitte hilf mir den Piepton wieder zu aktivieren zu können. Danke

  5. Hallo, habe siet 2 Wochen das Teasi One3 Extend. Update u. Rom Update sind gemacht.
    Immer wenn ich auf die mittlere Kachel (Karten) drauftippe friert der Bildschirn ein. Habe im Gebrauch
    an 1 mittag 3 Abstürze und musste immer ein Reset machen.

  6. Ich habe keine spezielle Frage zur neuen Software-Version, da ich mein Teasi erst seit ein paar Wochen erstmalig nutze. Für mich gibt es da einen nervigen Punkt. Ich plane, wegen der genauen Routendetails und Verläufe sehr gerne mit Bikemap.net und lade dann die gpx Datei auf mein Teasi. Rufe ich die Tour dann auf, bietet mir das Teasi die bekannten drei Optionen (Vorschlag, einfach, kurz) an. Ich muss mich also für eine Option entscheiden. Und da liegt für mich der Haken. Ich möchte identisch die geplante Route und nichts anderes. Ich habe immer wieder die Erfahrung gemacht, dass das Teasi dann letztlich macht, was es will und die von mir gewünschten Details offensichtlich ignoriert. Wie also kann ich das Teasi dazu bringen, dass es mich EXAKT über meine geplante Route führt. Übrigens, die vom Teasi ignorierten Wege sind in der Karte alle vorhanden, warum folgt es also nicht meinen Vorgaben? Etwas stört mich auch der Hang zu Hauptstrassen. Selbst wenn ich das MTB-Profil eingestellt habe, werden „stadtbekannte“ Fahrradwege ausgelassen und stattdessen über Hauptverkehrsadern gelenkt und das während ich diese Wege auf dem Display sehen kann?! Weiß jemand Rat?

  7. Hallo, ich habe mir das Teasl One 3 gekauft und möchte es mit einem Android Tablett verbinden, damit ich am Urlaubsort mir fertige Gpx Touren vom Tablet aufs Navi übertragen kann. Ich bekomme aber keine Verbindung hin. Mittels USB zum PC ist es kein Problem, aber nicht zum Tablet. Kannst du mir sagen, wie es geht?
    Mit freundlichem Gruß Karsten Lemke

  8. Vielen Dank für die schnelle Antwort, ich habe mir den Adapter bestellt. Meine Versuche mit einem Mirkousb zu USB-Adapter , verbunden mit Miniusbkabel waren ja gescheitert.
    Mit freundlichen Grüßen Karsten Lemke

    • Hallo, heute ist das Adapterkabel gekommen und gleich ausprobiert. Das Tablet erkennt das Navi und es kommt die Android Systemmeldung: Hochleistungs USB Gerät verbunden. Zugriff auf dieses Gerät nicht möglich. Verbundenes Gerät benötigt externe Stromversorgung.
      Vielleicht liegt es an der Software. Bei meinem Teasi ist die capella installiert.
      Mit freundlichem Gruß Karsten Lemke

  9. Ich benutze das Teasi one 3 extend seit Mai 2017 und bin schon sehr viele Touren (ca. 4000 km) gefahren. Zum einen gebe ich ein Ziel ein und das Teasi navigiert selbständig. Die Einstellung ist dabei sehr variabel und man kann auf der Karte schon sehen wo ungefähr gefahren wird. Zum anderen fahre ich selber geplante oder von Radfahrbüchern gekaufte oder vom Internet geladene gpx Touren nach. Abgestürzt ist es bei mir noch nie. Alle Touren habe ich problemlos fahren können. Die ausgesuchten Wegen sind immer sehr schön. Das navigieren durch eine unbekannte Stadt funktioniert sehr gut, was besseres könnte ich mir gar nicht vorstellen. Besonders positiv finde ich die Signale die das Teasi von sich gibt sowie die Aufzeichnungsmöglichkeit der Touren, die verschiedenen Darstellungen der Statistik bis hin zum analogen Tachometer usw. Schön wäre aus meiner Sicht noch eine Ergänzung dass man die Wegebeschaffenheit in die Aufzeichnung integrieren könnte.

  10. Hallo, ich benutze das Teasi one 3. In der Software sehe ich zwei gravierende Probleme (oder ich bediene sie falsch). Wenn ich abgespeichert Routen abfahren möchte kann ich diese aus dem Speicher des Teasi laden. Wenn ich hier aber ein Zwischenziel nicht anfahren möchte oder kann, habe ich keine Möglichkeit die Route wieder in den Zustand „Routenplanung“ zu versetzen und eine Korrektur vorzunehmen. Als zweites habe ich das Problem, wenn ich eine geladene Route fahre, ich aber ein Zwischenziel nicht erreichen kann (z.B. Straßensperrung / Umleitung) versucht das Teasi mich aber immer wieder zudem hinterlegten Zwischenziel zuführen. Wie soll ich aus dieser „Schleife“ herauskommen. Auch hier wäre die Lösung, dass man eine gespeicherte Route wieder öffnen kann!

  11. Den Artikel von Matthias Schwindt möchte ich noch um meine Erfahrungen ergänzen (01.09.2018):

    TEASI ONE 3 eXtend – Trips (Routen) & Favorites erstellen & bearbeiten
    —————————————————————————————————–
    (Daten des verwendeten Geräts: Software Tahuna capella (TEASI ONE3X), Romversion PF22.:925.46M8DA8N, gpstuner)

    Die Erstellung von Wegpunkten auf dem TEASI ONE 3 eXtend selbst, ist leider sehr beschränkt, wenn sich die Routen und/oder Wegpunkte nicht im Gebiet befinden, das vom Gerät gerade dargestellt wird. Das dazu erforderliche Verschieben & Verkleinern der Karte auf dem Gerät, um zu einem gewünschten Ort z.B. in Deutschland zu gelangen, um dort dann wieder die Karte so weit zu vergrößern und zu verschieben, bis der gewünschte Wegpunkt als Favorit abgespeichert werden kann, ist extrem unpraktisch! Dies gilt für weitere gewünschte Wegpunkte ebenfalls!

    Auch der im Tuhana Tool (PC-Begleitprogramm für den TEASI ONE 3 eXtend) enthaltene „Tour Creator“ ist für Tourenplanungen sehr umständlich im Gebrauch – wenn überhaupt sinnvoll!

    Bereits in diversen Internetbeiträgen werden Wege aufgezeigt, wie für die Verwendung auf dem TEASI ONE 3 eXtend Wegpunkte (Favorites) und Routen (Trips) in anderen PC/Laptop-Navigationstools erstellt und diese auf das Gerät übertragen werden können; zumeist auf die Geräteverzeichnisse …. :\BikeNav\ImportedTrips sowie …. :\BikeNav\ImportedPOIs .

    Diese Vorgehensweise ist im Prinzip auch aus meiner Erfahrung wesentlich einfacher. Dafür gibt es diverse Programme zum download, wie z.B. BaseCamp (Garmin), GoogleEarth, GoogleMaps, komoot, MagicMaps, Navigator free (mapFactor), usw. Darin lassen sich die Routenverläufe detailliert festlegen, ebenso wie die Anzahl der Wegpunkte. Das Ergebnis muss als .GPX-Datei gespeichert werden. Der Name der Datei kann frei gewählt werden. Meine Routen bzw. Zielpunkte habe ich jedoch in etwas anderer Weise auf das Gerät gebracht und damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Hinzufügen möchte ich, dass ich mich auf Routen bzw. Zielpunkte konzentriert und andere Dateien über Fitness (*.FIT) völlig ignoriert habe.

    Routen:
    ———–
    Die Übertragung der geplanten Routendatei auf den TEASI ONE 3 eXtend ist ohne Probleme wie folgt möglich (am Gerät ist später ein „Import“ dieser Dateien NICHT erforderlich):

    Anschluss des Gerätes an den PC über das USB-Kabel. Das Gerät wird als USB-Laufwerk erkannt und im Dateimanager angezeigt. Die eigenerzeugte Datei kann nun ohne Umschweife in das Verzeichnis

    [Laufwerks-Buchstabe des Teasi]:\BikeNav\Accounts\[name]@[Provideradresse]\MyTrips
    z.B. h:\BikeNav\Accounts\micky.maus@gmx.de\MyTrips

    kopiert werden!

    Möchten man Details in der .GPX-Datei direkt ändern (Wegpunktnamen, Koordinaten, etc.), so kann dies sehr praktisch mit einem Editor geschehen. Am besten eignet sich hierfür NotePad ++ (https://notepad-plus-plus.org/), da die .GPX-Datei eigentlich eine .XML-Datei ist und entsprechende Formatierungen erhalten bleiben! Abspeichern, auf das Gerät kopieren (siehe oben), fertig!

    Ein Problem ergab sich bei mir, als ich im TEASI ONE 3 eXtend aufgezeichnete Routen (Trips) mit dem Garmin-Programm Basecamp (BC) anzeigen wollte: Sie waren für das Programm NICHT lesbar! Dies könnte bei anderen Programmen evtl. ebenfalls so sein. Die vom BC „nicht anzeigbare“ Datei fand sich im o.g. Teasi-Verzeichnis als „Datum_sechsstellige-Zahl.gpx“ (z.B. 20180828_184503.gpx).

    Leider haben sich in der Vergangenheit verschiedene „.GPX-Formate“ entwickelt. Aber auch dafür gibt es Abhilfe:
    Mit dem RouteConverter (http://www.routeconverter.de/home/de) oder direkt mit GPSBabel (https://www.gpsbabel.org/) kann man auf dem PC die TEASI ONE 3 eXtend-Datei in ein anderes Format konvertieren, das vom eigenen Routenprogramm gelesen werden kann. Nach eventueller Bearbeitung auf dem eigenen Routenprogramm (z.B. Entfernen von unnötig aufgezeichneten Wegpunkten, etc.), von dort wieder in eine .GPX-Datei speichern und zurück auf das TEASI kopieren.
    Auch online im Internet kann man die aufgezeichnete TEASI ONE 3 eXtend-GPX-Datei bei https://www.gpsies.com hochladen und konvertieren lassen.

    Wegpunkte:
    —————–
    Gemeint sind hiermit dezidierte Wegpunkte, die als Start- Zwischen- oder Zielpunkte für spätere Auswahl gespeichert werden sollen, also z.B. die Home-Adresse, Adresse des Urlaubshotels, eines Zieles an einem See, ein geocache-Punkt, etc. Diese Punkte werden auf den TEASI ONE 3 eXtend in der Datei „Favorites.gpx“ gespeichert, ebenfalls im o.g. Verzeichnis

    [Laufwerks-Buchstabe des Teasi]:\BikeNav\Accounts\[name]@[Provideradresse]\MyTrips .

    Auch diese Datei lässt sich nach eigenem Geschmack mit weiteren Punkten füllen, indem mit dem o.g. Editor diese Datei ergänzt und abgespeichert wird. Diese Punkte stehen nun als Favorites im TEASI ONE 3 eXtend zur Verfügung und können einfach für ein Routing ausgewählt werden.

    Es würde mich freuen, wenn diese/meine Erfahrungen auch für andere Biker/Wanderer als nützlich angesehen werden!

    • Die Übertragung von“MyTrips“ (Teasi) auf PC für eine Weiterbearbeitung mit BASECAMP ist etwas umständlich, aber durchaus möglich,
      wenn man inTesi das Trip-Format „fit“ verwendet. Hierbei fällt sofort af die extrem hohe Angabe der summierten Höhenmeter
      und die extreme Anzahl von Trippunkten in „Eigenschaften“ von BC.
      Beides läßt sich schnell in BC korrigieren:
      1. Höhenmeter : der erste Wegpunkt eines Trips im „fit“-Format ist immer 0 Meter(Meereshöhe) — d.h. 1Zeile in Eigenschaften löschen.
      2.Anzahl WPs: mit Basecamp den Menüpunkt — „Anzahl Wegpunkte reduzieren“ — etwa auf 50% , dh ca Mittelstellung auf der Skala.
      Ergebnis: der nun vorliegende Trip entspricht dem „Garmin-Standard“ eines tcx-Trip eines GARMIN Edge-Navis.

  12. Hallo zusammen, ich bin seit einigen Wochen Besitzer eines Teasi 3 xtend. Ich habe riesen Probleme mit der Windows Software, dem Tahuna Tool, es braucht bei mir ewig und hängt sich dauernd auf. Windows bereits neu installiert, aber es hilf alles nichts.
    Kann mir hier jemand helfen, das wäre toll
    Andreas

Dein Kommentar zum Artikel

Bitte Kommentar eingeben!
Bitte Namen eingeben!