Das beste Sigma Rox 12.0 Sport Zubehör

Navigation mit dem ROX 12.0 Sport auf dem Fahrrad.
Welches Zubehör es für die Sigma Navigation gibt und was davon sinnvoll ist zeige ich dir in diesem Ratgeber.

Veröffentlicht: 9. März 2021
Letzte Aktualisierung: 9. März 2021
Mehr zum Thema:
Tippe auf ein Thema und finde alle passenden Artikel

Der Lieferumfang vom ROX 12 ist schon recht gut. Aber etwas Zubehör kann in einigen Situationen nicht schaden.

In diesem Ratgeber habe ich meine Tipps und Erfahrungen mit Sigma ROX 12 Zubehör zusammengefasst.

✔️ Stromversorgung

Los geht es mit Strom. Denn wenn der Akku leer ist, geht nichts mehr.
Normalerweise reicht mir dabei eine Akkuladung für meine Touren. Falls du mal länger unterwegs sein möchtest, ist es möglich den ROX 12 während der Fahrt zu laden. Ich empfehle dir allerdings, das nicht ständig zu machen. Der microUSB Stecker ist einfach nicht für Dauer-Gerüttel gemacht.

Wenn du trotzdem unterwegs nachladen möchtest, habe ich hier ein paar Tipps für dich.

Nabendynamo

Du kannst während der Fahrt den ROX mit Strom aus dem Nabendynamo  versorgen. Dazu brauchst du aber noch eine geeignete Ladeelektronik.  Achte dabei auf einen eingebauten Pufferakku. Sonst wird die Ladung bei  jedem Stop unterbrochen. Ist nervig und nicht gut für den Akku.

NC-17 AppCon 3000 Nabendynamo Ladeelektronik
NC-17 AppCon 3000 Nabendynamo Ladeelektronik

Die besten Ladeelektroniken für den Nabendynamo sind der AppCon von NC-17* oder der Forumslader. Bei kleinem Stromverbrauch wie beim Sigma ROX ist aber auch das günstige Busch&Müller USB-Werk* möglich.
Alles über Laden mit dem Nabendynamo auf der Dynamo-Lader Themenseite.

Powerbank

Natürlich kannst du auch eine normale, günstige Akkupack in Lenker- oder Oberrohrtasche verstauen und per microUSB Kabel verbinden.
Sehr gute Erfahrungen habe ich mit einer runden Powerbank, einem Befestigungsgummi und einem kurzen Kabel gemacht.

Anker Powerbank mit 5.000 mAh Kapazität
Powerbank mit Befestigung und Kabel für unter 20 Euro

Alle Infos und Links zu Bezugsquellen findest du im Ratgeber Zusatzpower für unter 20 Euro.

Laden am eBike

Je nach genutztem Motor & Display kannst du den Sigma ROX 12 auch vom großen eBike Akku versorgen. Dazu brauchst du das passende Spezialkabel. Von deinem eBike auf microUSB.

Wichtig dabei: Wenn der ROX beim anschließen in den Speichermodus wechseln will, einfach die Home-Taste drücken. Dann bleibt er bedienbar.

Sigma ROX 12 wird vom Bosch Intuvia mit Strom versorgt
Sigma ROX 12 wird vom Bosch Intuvia mit Strom versorgt

Sigma ROX 12 am Bosch eBike laden – passendes Spezialkabel*
Sigma ROX 12 am Yamaha eBike laden – passendes Spezialkabel*

Mehr übers Laden per eBike.

✔️ Halterung

Im ROX 12 Lieferumfang liegen zwei Arten Fahrrad Halter bei.

Eine kompakte Befestigung mit Kabelbinder und der, wie ich finde, etwas klobige Aero-Mount.
Auch hier gibt es Alternativen.

Von K-Edge gibt es eine große Auswahl an Halterungen für unterschiedliche Positionen am Lenker.
Besonders praktisch finde ich den verstellbaren Stem-Mount Halter*, der den ROX gut geschützt auf dem Vorbau platziert.

Verstellbarer Stem Mount von K-Edge mit Sigma Inlay
Verstellbarer Stem Mount von K-Edge mit Sigma Inlay

Von K-Edge gibt es auch ein Insert Kit speziell für Sigma*.

Grundsätzlich passen Sigma Geräte aber auch einfach so in alle Garmin Edge Halterungen rein.

✔️ Fernbedienung

Die Tasten zum wechseln der Aktivitätsseiten liegen beim Sigma ROX 12 schon recht günstig an den Seiten vom Gerät. Aber um den Screen zu verschieben musst du die Hand vom Lenker nehmen.

Um den ROX 12 direkt vom Lenker zu bedienen kannst du dir eine Fernbedienung als Zubehör kaufen.

Es funktioniert sowohl die Garmin Edge Remote* als auch die o_synce ANT+remote*.

Ich habe beide Modelle getestet und empfehle dir das günstigere Modell von o_synce.

Die o-synce ANT+ Fernbedienung am Lenker
Die o-synce ANT+ Fernbedienung am Lenker

Die Pfeiltasten wechseln die Bildschirme auf dem ROX vorwärts bzw. rückwärts durch und über einen langen Druck auf die mittlere Tastse startest du die Trainings-Aufzeichnung.

o_synce ANT Remote steuert Sigma ROX 12
o_synce ANT Remote steuert Sigma ROX 12

Beim mehr als doppelt so teueren Modell von Garmin musst du die Funktionstaste erst so belegen, dass eine Taste vorwärts und die andere Taste Rückwärts blättert. 

✔️ Schalen & Tasten

Eine Besonderheit beim Sigma ROX 12 sind die wechselbaren Gehäuseschalen. Mit einem Torx 6 Schraubendreher entfernst du die beiden Schrauben an der Unterseite.

Wechsel der Sigma ROX 12 Gehäuseschalen
Wechsel der Sigma ROX 12 Gehäuseschalen

Jetzt kannst du Gehäuseschale und Tasten beliebig kombinieren und so deinen ganz eigenen Look kreieren.

Sigma bietet drei unterschiedliche Farben* an – Sky Blue*, Wild Orange*, Lime Green*.

✔️ Fitness Sensoren

Wie es sich für ein GPS-Gerät mit dem Begriff „Sport“ im Namen gehört, kannst du auch alle möglichen Sensoren mit dem Sigma ROX 12.0 Sport koppeln.

Ganz wichtig:
Der Sigma ROX 12 kann sich nur mit ANT+ Sensoren koppeln.

Dabei müssen die Sensoren nicht unbedingt von Sigma kommen. Auch ANT+ Sensoren anderer Hersteller funktionieren.

Den anderen, weit verbreiteten Bluetooth (BTLE) Standard versteht der Sigma nicht – mit Ausnahme die Rotor Leistungsmesser.

Sigma ROX 12 mit Rotor Leistungsmesser
Sigma ROX 12 mit Rotor Leistungsmesser

Du kannst den ROX 12 zwar auch als Bundle mit Puls Brustgurt und Geschwindigkeit/Trittfrequenz Sensor kaufen. Ich rate aber davon ab. Die Speed/TF Kombi mit Magneten ist einfach nicht mehr Zeitgemäß.

Greife statt dessen besser zu magnetlosen Sensoren für Geschwindigkeit und Trittfrequenz.

Hier meine Tipps für Sensoren mit ANT+ Funktechnik:

Neben den klassischen Fitness Sensoren kannst du noch weitere Zubehör-Komponenten, vor allem eBikes koppeln:

✔️ Speicherkarte

Du hast zwar an der unteren Kante einen Slot für eine microSD Speicherkarte. Da können sogar Karten bis maximal 128 GB Kapazität* rein. Der echte praktische Nutzen ist aber sehr begrenzt.

Speicherkarten bis 128 GB passen in den Sigma ROX 12
Speicherkarten bis 128 GB passen in den Sigma ROX 12

Denn die echt großen Speicherfresser – Karten funktionieren nicht auf dem externen Speicher.

Also kannst du nur Tracks auslagern. Und GPX-Tracks sind so klein, dass dafür immer noch genug Platz im internen Speicher ist.

Einzige Verwendung die mir einfällt wäre das übertragen von GPX-Dateien zwischen Smartphone / Tablet.

Track auf dem Mobilgerät planen und auf der Karte speichern. Karte umstecken und der Track steht zur Navigation zur Verfügung.

✔️ Displayschutzfolie

Es gibt passgenaue Folien* für den Sigma ROX 12.0 Sport. Als Schutz finde ich es nicht notwendig. Das Display (Seit 2018 im Einsatz) hat bei mir noch keine Kratzer, während der Kunststoff außenrum von der Gehäuseschale deutlich sichtbare Spuren aufweist.

Sigma ROX 12 mit matter Displayschutzfolie von BroTect
Sigma ROX 12 mit matter Displayschutzfolie von BroTect

Ich habe mal eine matte Folie getestet. Im Bereich Spiegelung deutlich besser. Das sowieso nicht extrem helle ROX 12 Display wirkt durch die Folien noch minimal dunkler.

Mein Tipp:
Nicht unbedingt notwendig. Wenn dich Spiegelungen sehr stören, probiere es mal mit der matten Schutzfolie*. Bei Bedarf musst du dann halt die Hintergrundbeleuchtung manuell hochregeln.  

Persönliches Fazit

Keines der vorgestellten Zubehörteile würde ich als unbedingt notwendig ansehen.

Sehr praktisch und mit gewissem Sicherheitsgewinn finde ich die Fernbedienung am Lenker.

Nett sind die bunten Gehäuseschalen und mit einer hochwertigeren Halterung wird der ROX schön und sicher am Lenker befestigt.

Welches Zubehör nutzt du mit deinem Sigma ROX 12.0 Sport? Schreib mir einfach mal deine Erfahrungen in die Kommentare.

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Melde dich jetzt kostenlos zur GPS Radler Infomail an

Was dich in der Infomail erwartet und Datenschutz.

5 Gedanken zu „Das beste Sigma Rox 12.0 Sport Zubehör“

  1. Die von Sigma mitgelieferten Halterungen (der Mount) funktionieren bei mir nur am Lenkrad des Trekkingrades (Winora). Am Ritchey-Lenker des Rennrades (DeRosa) hielt das trotz unterschiedlichen Varianten nicht. Ich hatte mir dann für wenige Euro-Cent im Baumarkt einen Flachschlauch besorgt und den drunter gelegt. Sah nicht besonders toll aus und hielt auch nur solange, als die Temperaturen im mittleren Bereich lagen. Bei höheren Werten (ca. 30 ° +) gab das nach, der Rox bzw. die Halterung verrutschte. Auf der Suche nach gangbaren Alternativen bin ich auf die Produkte der Fa. Carbonworks gestoßen (www.carbonworks.de). Dort habe ich mir dann den Cockpithalter Titan für die Schraubengröße M 5 x 16 bestellt. Der Gag dabei: Die beiden unteren Schrauben des Vorbaus werden entfernt, die speziellen Schrauben der Fa. Carbonworks eingesetzt. Die sind innen hohl, es wird eine weitere Schraube eingeführt, die zum festen Sitz der Halterung führt. Der Cockpithalter ist sehr variabel verstellbar und vor allem sitzt er absolut fest. Da wackelt oder klappert nichts. er sitzt zudem absolut mittig, so dass man ihn direkt im Blick hat. Habe das jetzt seit über 2 Jahren im Einsatz und keinerlei Probleme, auch nicht auf etwas holprigen Straßen, die man gerade noch so mit dem Rennrad fahren kann. Die Halterung ist finanziell nicht günstig, aber auf jeden Fall ihren Preis wert. Produktvideos u. a. bei You Tube oder Enjoyyourbike.

    Antworten
  2. Dem gut nachvollziehbaren Fazit kann ich mich anschließen.
    Ein wohltuend objektiver Bericht.
    Sigma hat ein alltagstaugliches Komplettpaket geschnürt.
    Dennoch möchte ich nicht ausschließen, dass ich an der einen oder anderen Stelle zugreife.
    Man muss ja nicht immer vernünftig sein.

    Antworten
  3. Wichtig beim Kedge mount: der Vorbau muss sehr flach sein, sonst ist das Sigma zu lang und kollidiert mit dem Deckel der Gabel oben! Ging deshalb bei meinem Trekkingrad und Mountainbike nicht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar