o_synce coachsmart Tacho fürs eBike im Praxistest

Ein einfaches, kompaktes Display. Auch ideal für das eBike. Im Review stelle ich dir den Tacho für Specialized Turbo Levo, Giant eBikes & Co vor.

Veröffentlicht: 27. April 2021
Letzte Aktualisierung: 29. Oktober 2021
Mehr zum Thema:
Tippe auf ein Thema und finde alle passenden Artikel

Nur ein kleines Display am Lenker. Quasi ein Fahrrad-Tacho für das eBike.

Zahlreiche Leute stehen auf einen cleanen Lenker. Eine kompakte Anzeige der aktuellen eBike Daten wäre aber trotzdem schön.

Der coachsmart ist quasi ein Fahrrad-Tacho optimal fürs eBike. Da er ohne GPS Empfänger daher kommt müssen alle Daten von externnen Sensoren geliefert werden.

Sofern dein eBike seine Daten über das Standard ANT+ LEV-Profil sendet, kannst du das coachsmart Display als eBike-Display und Tacho nutzen.

Das o_synce coachsmart am Lenker vom eRennrad
Das o_synce coachsmart am Lenker vom eRennrad

Was kostet der coachsmart?

Den coachsmart gibt es leider nur bei sehr wenigen Händlern.
Am besten kaufst du ihn dir direkt im Online-Shop vom Hersteller.

Dort gibt es den coachsmart für 79,90 Euro.

✔️ Technik

Das nur 60 x 38 x 16 mm große coachsmart Gehäuse verfügt über einen schwarz-weiß LCD-Bildschirm.

Die Stromversorgung übernimmt eine Knopfzelle (CR2032)*, die laut Hersteller über ein Jahr halten soll.

Der coachsmart wiegt mit Batterie und ohne Halterung (nachgewogene) 26 Gramm.

o-synce coachsmart auf der Waage
o-synce coachsmart auf der Waage

Befestigt wird der coachsmart über den klassischen Garmin kompatiblen Quater-Mount Anschluss. Eine Basis mit Gummiband Befestigung am Lenker liegt bei.

Du kannst aber auch alle Alternativen Halterungen für die Garmin Edge Geräte nutzen.

✔️ Coachsmart & Biobike

Auch am Fahrrad ohne Motor mit LEV Übertragung kannst du den coachsmart nutzen.

o_synce coachsmart mit Geschwindigkeit und Trittfrequenz
o_synce coachsmart mit Geschwindigkeit und Trittfrequenz

Dann musst du halt die Sensoren für die Werte, die dich interessieren selbst montieren. Mindestens also Speed für Strecke und Geschwindigkeit.

✔️ Kompatible eBikes

Von Specialized sind alle Turbo eBikes mit dem TCU Gerät auf dem Oberrohr tauglich. Also Turbo Levo, Turbo Creo SL und Co ab Modelljahr 2019.

coachsmart mit dem Specialized gekoppelt und Batteriestand auf dem Display
coachsmart mit dem Specialized gekoppelt und Batteriestand auf dem Display

Giant und Liv eBikes sind seit Modelljahr 2019 ebenfalls ANT+ tauglich und sind mit dem coachsmart kompatibel.

✔️ eBike koppeln

Die Verbindung zu den externen Sensoren – was anderes sind die Daten vom eBike nicht – wird relativ einfach hergestellt.

Du schaltest das eBike ein, aktivierst alle weiteren Sensoren (Puls, Fernbedienung) und dann legst du die Batterie ein oder drückst die Mini Taste auf der Rückseite mit Kugelschreiber oder so. Auf dem Display wird „Pair“ angezeigt.

coachsmart im Kopplungsmodus
coachsmart im Kopplungsmodus

Jetzt werden alle Sensoren in Reichweite gekoppelt und der coachsmart ist betriebsbereit.

Unterschied coachsmart ↯ coachsmart LEV

Der (einzige) entscheidende Unterschied ist die Belegung der < und > Tasten. Bei den älteren Turbo Levo Modellen von Specialized kannst du die Unterstützungsstufen noch von außen steuern.
Dafür sind die < und > Tasten am coachsmart programmiert. Sehr praktisch, denn die erste Generation vom Turbo Levo besitzt keinen Controller am Lenker.

Specialized Turbo Levo der 1. Generation
Specialized Turbo Levo der 1. Generation

Ab der zweiten Generation sowie bei allen anderen eBike Herstellern ist keine Steuerung der Unterstützungsstufe von anderen Geräten möglich. Damit würdest du die beiden Tasten verschwenden.

Beim coachsmart kannst du über die < und > Tasten die einzelnen Seiten durchblättern.

Um es kurz zu machen:
Nur wenn du ein Specialized Turbo Levo der ersten Generation (Steuerung im Akku, kein Lenkercontroller) fährst, solltest du den coachsmart LEV* nutzen.
Alle anderen sind mit dem coachsmart besser bedient.

✔️ Navigation

Der coachsmart bietet eine Minimal-Navigation. Zwar nichts internes aber über die Verbindung zur Naviki Smartphone App.

Bei Naviki brauchst du kostenpflichtige Zusatzpakete als In-App Kauf.

Dann werden die Navianweisungen mit Pfeil und Entfernung zur Abzweigung angezeigt. Funktioniert zwar im Prinzip. Aber überzeugen kann mich diese Art der Navigation nicht. In der Stadt meist okay. Aber im Gelände sind die Hinweise bei komplexen Abzweigungen nicht ausreichend.

Coachsmart Erfahrungen

Sehr komfortabel fand ich die Kopplung mit einer Fernbedienung am rechten Lenker.

Die o-synce ANT+ Fernbedienung am Lenker
Die o-synce ANT+ Fernbedienung am Lenker

So konnte ich die einzelnen Seiten bequem durchblättern, ohne die Hand vom Lenker zu nehmen.

Coachsmart kaufen – ja oder nein?

Wenn dir ein minimalistisches Display am eBike genügt, dann bekommst du mit dem coachsmart ein gutes Display zum fairen Preis. Von der Navigation würde ich nicht zu viel erwarten. Da gibt es bessere Modelle selbst in dieser Größenordnung.

Alternativen zum coachsmart

Specialized TCD

Sofern du ein Turbo Levo oder ein anderes Specialized eBike besitzt kannst du auch auf das TCD ausweichen. Weniger Funktionen, etwas schlechter ablesbar und teurer.

Wahoo RPM

Die beste coachsmart Alternative kommt von Sigma. Der ROX 4.0 bietet für einen vergleichbaren Preis top Tachofunktionen und hervorragende eBike Daten Integration.

Garmin Edge 130 Plus

Die Alternative zum coachsmart wenn es um mehr Funktionen geht. Top ablesbares Display, voller Funktionsumfang mit Aufzeichnung und Track Navigation.

Fazit o_synce coachsmart

Fazit o_synce coachsmart
  • Bedienung
  • Ausstattung
  • Verarbeitung
  • Preis
3.9

Zusammenfassung

Mit dem coachsmart von o_synce bekommst du ein kompaktes Display für den Fahrrad Lenker. Ohne Aufzeichnung, nur Anzeige der aktuellen Fahrdaten. Ideal am eBike mit ANT+ LEV-Profil.

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Melde dich jetzt kostenlos zur GPS Radler Infomail an

Was dich in der Infomail erwartet und Datenschutz.

Schreibe einen Kommentar