Giant eBike & Garmin Edge Radcomputer verbinden

Datenübertragung zwischen Giant eBike und Garmin Edge GPS Radcomputer.  In diesem Ratgeber zeige ich dir wie Akkustand, Unterstützung, Trittfrequenz, Leistung und Co auf den Edge kommen.

Veröffentlicht: 25. März 2021
Letzte Aktualisierung: 10. Februar 2022
Mehr zum Thema:
Tippe auf ein Thema und finde alle passenden Artikel

So klappt die Verbindung zwischen Giant eBike und Garmin Edge GPS-Radcomputer.

Neudeutsch mit „Connecivity“ bezeichnet.
Für viele Radler wird das immer wichtiger, die einzelnen elektronischen Gadgets zu vernetzen, um das Gesamtsystem smarter zu machen.

Giant setzt im Bereich Connecivity stark auf das Standard LEV-Profil und lässt Verbindungen per Bluetooth und ANT+ zu.

✔️ Kompatible Giant Modelle

Bei Giant sind nahezu alle eBikes ab Modelljahr 2020 für die Übertragung der Daten per Bluetooth und ANT+ bereit.

Seit dem Modelljahr 2021 setzt Giant und die Schwestermarke Liv auf das Smart Gateway als Kommunikationsschnittstelle.

Für die Kopplung hat das keine Bedeutung. Connectivity funktionierte schon vorher. Ob das Rad mit einem SmartGateway ausgestattet ist, erkennst du am Zusatz „SG“ in der Ausstattungsliste. Mit dem SmartGateway wurde die Technik im Hintergrund geändert, der Garmin merkt davon allerdings nichts.

Dabei ist es egal, welcher Controller verbaut ist. Kompakter RideControl One, RideControl Ergo, RideControl Ergo 2 oder RideControl Dash.

Die beiden von mir getesteten Giant Controller
Die beiden von mir getesteten Giant Controller – Ergo2 und Ergo bzw. One

Ob ein Zentraldisplay (RideDash EVO) verbaut ist oder nicht, macht für die Connectivity keinen Unterschied.

✔️ Kompatible Garmin Edge Modelle

Die Basisinformationen (Trittfrequenz/Geschwindigkeit und Leistung) kannst du in allen Garmin Edge Geräten und Multi-Sport-Uhren als Sensor koppeln und nutzen.
Ausnahme: Edge Explore, der unterstützt keine Leistung.

Folgende Garmin Edge Modelle können mit den LEV-Daten vom Giant eBike umgehen:

  • Garmin Edge 530
  • Garmin Edge 830
  • Garmin Edge 1030 und 1030 Plus
  • Garmin Edge Explore
  • Garmin Edge 520 Plus (520 nicht!)
  • Garmin Edge 820
  • Garmin Edge Explore 1000
  • Garmin Edge Touring Plus

Der Garmin Edge 130 Plus und Edge 130 haben keine eingebaute eBike Unterstützung. Du kannst allerdings eines der eBike Connect IQ Datenfelder installieren. Mehr dazu weiter unten.

Genauso schaut es bei den Garmin Outdoor Geräten aus. Die unterstützen weder eBike LEV-Profil noch Leistung. Für das eBike kannst du aber eine Garmin Connect IQ Erweiterung installieren. Mehr dazu weiter unten.

✔️ Giant & Garmin koppeln

Auf Giant eBike Seite musst du nichts weiter tun als das Fahrrad einzuschalten.

Im Garmin Edge gehst du in den Sensor Pool und startest die Suche nach neuen Sensoren mit „Sensor hinzufügen„. Bei „Alle durchsuchen“ werden aber nur Leistung und Geschwindigkeit/TF gefunden.

Koppeln der Giant Sensoren in zwei Durchgängen
Koppeln der Giant Sensoren in zwei Durchgängen

Das Giant eBike musst du separat suchen, indem du auf „E-Bike“ tippst.

Jetzt solltest du drei neue Sensoren mit der selben ANT-ID gekoppelt haben.

Über die Sensorinformationen kannst du noch weitere Infos abrufen.

Mehr Infos zum eBike über den Edge Sensor-Pool
Mehr Infos zum eBike über den Edge Sensor-Pool

Ich finde es immer praktisch, den Sensoren einen anderen Namen zu geben.

✔️ eBike Daten anzeigen

Sobald ein Giant eBike mit LEV-Profil verbunden ist, aktiviert Garmin erst mal eine neue Seite im Aktivitäts-Profil.

Garmin E-Bike Seite oder Werte auf Datenseite angezeigt
Garmin E-Bike Seite oder Werte auf Datenseite angezeigt

Wenn du die nicht nutzen möchtest, kannst du sie ausschalten oder löschen und statt dessen die eBike Werte in normalen Datenfeldern anzeigen.

Auf dem Garmin Edge kannst du folgende Giant eBike Datenfelder verteilen:

  • Assistenzmodus = Unterstützungsstufe
  • Schalttipps – nur mit el. Schaltung
  • Reichweite
  • E-Bike-Akku = Akkuladestand in %

Hinzu kommen Daten, die ebenfalls vom Giant eBike übertragen werden aber nichts mit dem Antrieb zu tun haben.

  • Trittfrequenz (Kadenz – RPM)
  • Leistung (Power – Watt)

Alle Infos kannst du wie gewohnt frei über alle Datenfelder auf den Aktivitätsseiten verteilen.

✔️ eBike Daten speichern

Hier leistet sich Garmin leider eine Blöße. Alle Daten vom eBike werden nur angezeigt, aber nichts wird gespeichert.

Du siehst in der Auswertung und in Garmin Connect nicht, dass es eine Fahrt mit dem eBike war.

Aufzeichnung im Garmin Connect Portal
Aufzeichnung im Garmin Connect Portal

Damit meine ich wirklich nur die E-Bike Daten.

Leistung, Geschwindigkeit und Trittfrequenz werden aufgezeichnet und im Garmin Connect Portal ausgewertet. Die kommen ja als getrennte Sensoren in den Garmin und werden somit gespeichert.

✔️ Connect IQ & LEV

Statt den von Garmin integrierten eBike Möglichkeiten gibt es noch die Möglichkeit, eine Erweiterung aus dem Garmin Connect IQ System zu installieren.

Ganz wichtiger Hinweis:
Du kannst nur entweder den Garmin E-Bike Sensor verbinden ODER ein Connect IQ Datenfeld nutzen.

Sobald du ein GCIQ Datenfeld aktiv hast findet der Garmin im Sensor Pool das E-Bike nicht mehr.

Folgende zwei Connect IQ Datenfelder habe ich getestet:

Garmin Connect IQ Datenfeld E-Bike Edge MultiField
Garmin Connect IQ Datenfeld E-Bike Edge MultiField

Die EBike Field Connect IQ Erweiterung habe ich in einem ausführlichen Praxistest bereits vorgestellt.

✔️ FAQ

Häufige Fragen zur Giant Connectivity in Verbindung mit dem Garmin Edge kurz beantwortet.

Welche Giant eBikes sind mit Garmin Edge kompatibel?

Die meisten Giant eBikes ab Modelljahr 2020 übertragen Kadenz,Leistung und das LEV-Profil.
Oder anders ausgedrückt:
Wenn in der Ausstattungsliste etwas von „SG“ oder „Bluetooth & ANT+ kompatibel“ steht, dann ist das Giant eBike bereit für die Garmin Kopplung.

Welche eBike Daten speichert der Garmin Edge?

Mit der Garmin eigenen E-Bike Integration wird nichts vom eBike gespeichert. Zum Speichern brauchst du ein Garmin Connect IQ Datenfeld.

Welche eBike Daten werden vom Giant eBike übertragen?

Das Giant eBike sendet über das ANT+ LEV Profil Informationen zu Akkustand, Restreichweite und Unterstützungsstufe. Zusätzlich kommen noch die Daten für Trittfrequenz (Kadenz) und Leistung (Watt) vom Giant auf den Garmin Edge.

Kann ich auch meine Garmin Fenix Uhr mit dem Giant eBike koppeln?

Nicht direkt. Bei den Multi-Sport-Uhren hat Garmin kein eBike Profil integriert. Allerdings kannst du eines der Connect IQ Datenfelder installieren und so Giant eBike Daten anzeigen und speichern.

Kann ich auch Garmin Oregon, GPSmap und Co mit dem Giant eBike koppeln?

Teilweise geht das. Die Garmin Outdoor Geräte (Oregon, eTrex, Montana, GPSmap) können nur mit dem externen Geschwindigkeits- und Trittfrequenz-Sensor vom Giant gekoppelt werden.
Um die Giant eBike Daten zu sehen musst du ein Garmin Connect IQ Datenfeld installieren.

Der Garmin Edge findet den E-Bike Sensor nicht. Was kann ich tun?

Möglicherweise hast du eines der eBike Connect IQ Datenfelder installiert. Dann kannst du keinen E-Bike Sensor koppeln. Entweder Connect IQ Datenfeld oder Garmin E-Bike Sensor!

Persönliches Fazit

Garmin hat das Thema eBike Integration über das ANT+ LEV-Profil ganz ordentlich umgesetzt.

Dass du insgesamt drei Sensoren für ein eBike koppeln musst ist zwar etwas aufwändig, aber okay.

Die Anzeige der Daten ist gut. Du kannst zwischen spezieller eBike Seite und einzelnen Datenfeldern wählen. Schade finde ich, dass Garmin keine der eBike Daten (Unterstützungsstufe, Akkustand) im FIT-File speichert.

Erst mit einer Connect IQ Erweiterung wird die Speicherung möglich.

Hast du dein Giant eBike mit einem Garmin Edge gekoppelt? Schreib mir deine Erfahrungen doch mal in die Kommentare.

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Melde dich jetzt kostenlos zur GPS Radler Infomail an

Was dich in der Infomail erwartet und Datenschutz.

12 Gedanken zu „Giant eBike & Garmin Edge Radcomputer verbinden“

  1. Hallo. Koppeln von Garmin Edge Explore mit Giant LIV war problemlos möglich. Die Anzeige ist genau so wie im Bericht gezeigt; auch die jeweilige Unterstützungsstufe wird angezeigt. Allerdings kann ich die Unterstützungsstufen nicht vom Garmin aus ändern. Ist das normal?
    Bei meinem Scott Addict e Ride und dem Garmin Edge 1030+ geht das; sogar besser als mit dem iWoc, weil ich die Unterstützung hoch und runter stellen kann. ( beim iWoc geht das ja nur in eine Richtung).

    Antworten
  2. Ich habe mein neues GIANT Talon E+ Ex 2021 jetzt mit meinem GARMIN Edge 830 gekoppelt und gestern die erste Probefahrt durchgeführt.

    Leider scheinen die Leistungswerte überhaupt nicht zu stimmen. Ich fahre seit fünf Jahren mit GARMIN Vector 2 an meinem alten Trekking-Biobike und weiß daher recht gut, welche Leistung ich wo trete: Normalerweise fahre ich eine Durchschnittsleistung von 185 – 205 Watt, je nach Länge der Tour und Streckenprofil.

    Gestern (Antrieb natürlich nicht benutzt zum besseren Vergleich) lag die Durchschnittsleistung laut Edge am Ende bei 32 Watt… Mir ist zudem aufgefallen, dass bei schneller Fahrt in der Ebene in hohem Gang die Leistungswerte in die Richtung kommen, die ich gewohnt bin, zumindest habe ich da mal 150 Watt gelesen (Maximalwert wurde mit 203 W angezeigt, normalerweise habe ich Spitzen von 600 – 700 Watt, gestern sicher auch). Wenn ich im niedrigsten Gang im Wiegetritt bei maximaler muskulärer Belastung (Leistung geschätzt aus den vorherigen Erfahrungen zwischen 350 und 450 Watt) eine Steigung hochächze (gestern 2x gemacht, dabei Maximalpuls von 165 beide Male erreicht), dann hat mir der Computer hier nur ca. 25 Watt angezeigt, wann immer ich drauf geschaut habe (hab‘ leider keine Runde gestoppt, sonst könnte ich es genauer angeben).

    Was mache ich falsch? So ist das System leider keinesfalls zu gebrauchen…

    Antworten
      • „Etwas“ ist gut, das versaut die Werte so krass, dass in meiner ganzen Trainingsanalyse nichts mehr stimmt. Nein, Problem bis heute nicht gelöst. Wollte immer mal GARMIN und WAHOO anschreiben (das war der Tipp des GIANT-Supports), aber ich habe nur geringe Hoffnung, dass da was rauskommt. Die werden mich sicher beide nur zurück an GIANT verweisen. Die GIANT-App zeigt ja korrekte Werte an, nur kommen die eben über ANT+ nicht rüber zu den Computern…

        Antworten
  3. Moin moin,
    wir haben ein Giant Stance pro und ein Liv Embolden, jeweils 2021 Modelle. Auf Edge 820 und Edge Explorer 820 bekommen wir die Ebikes vernünftig verbunden und erhalten dann in den Aktivitäten auch eine Ebikesite mit Unterstützungsstufe und Geschwindigkeit. Das war es aber auch schon. Möchte ich die Seiten anpassen, kann ich keine Datenfelder vom Ebike irgendwo einfügen. Also bspw. Akkustand oder Untertstützungsstufe ohne diese grafische Darstelllung wie du sie hier hast.

    Ich hatte das jetzt so verstanden, dass das auch ohne Connect IQ Erweiterung möglich sein sollte?!

    Antworten
      • Beim 830er geht das auf jeden Fall. Die Datenfeld-Gruppe heißt „E-Bike“, und da finden sich
        – Assistenzmodus
        – Schalttipps
        – E-Bike-Akku
        – Reichweite
        Bin gerade von 820 auf 830 umgestiegen, hab‘ den 820er aber nicht mehr hier, um nachzusehen, wie das da umgesetzt ist. Beachten muss man halt, dass bei Verwendung der „normalen“ GARMIN-Datenfelder keine Speicherung der Werte erfolgt, nur eine Anzeige.

        Brennend interessieren würde mich aber noch, ob bei Dir die Leistungswerte korrekt angezeigt werden (siehe meinen Post oben). Nach endloser Diskussion mit dem GIANT-Support habe ich das noch immer nicht gelöst. Hab‘ mir sogar zwischendurch zusätzlich ein WAHOO-Elemnt gekauft, das auch zunächst korrekte Leistungswerte angezeigt hat. Meist kommen aber auch hier die viel zu niedrigen raus. In der GIANT-App hingegegen stimmen die Werte immer, aber die App ist ansonsten nicht zu gebrauchen…

        Antworten
          • Das mag grundsätzlich sein, aber in der GIANT-App (RideControl) werden zwar stark schwankende Momentan-Werte, aber im Schnitt über die gesamte Trainingseinheit doch sehr gut passende Werte angezeigt. Ich hab‘ inzwischen ein gutes Gefühl dafür, wann ich im Schnitt leicht über 200 W und wann ich nur bei ca. 190 W liege. Das trifft die App, aber eben nicht der Wert, der über ANT+ ans GARMIN oder (meistens auch) WAHOO kommt. Der liegt dann z.B. gern bei 42 W, was natürlich totaler Blödsinn ist.

            Antworten
  4. Heute eine leichte Runde gedreht, mit etwas Motor-Unterstützung: RideControl-App hat nach einer Stunde eine Durchschnittsleistung von 146,1 W ausgegeben (Maximum 501,9 W), beim WAHOO Elemnt sind jedoch nur 75 W im Schnitt angekommen (Maximum 404 W).

    Wie bisher auch: Bei lockerer Fahrt in der Ebene mit hoher Trittfrequenz waren die Werte näher beisammen (ca. 200 W), bei hartem Antritt im Wiegetritt am Berg (mit Kinderanhänger…) waren sie krass auseinander (400 W vs. 50 W oder so). Hatte erst Hoffnung, da mein Bike heute morgen ein Firmware-Update machen wollte. Das konnte das Problem aber leider nicht beheben…

    Antworten
  5. Hi zusammen,

    gibts mittlerweile ein Update bzgl. der katastrophalen Leistungswerte, die über ANT+ ankommen? Die empfangenen Werte meiner Fenix sind leider jenseits von gut und böse

    Antworten
  6. Mir ist nichts bekannt, weshalb ich vor ein paar Monaten schweren Herzens noch Leistungsmesspedale am Bike installiert habe. Eigentlich ein Unding, die Übertragungsmöglichkeit der Leistung an meinen Edge war damals ein Kaufgrund für das Rad!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar