Das beste Garmin GPSmap Modell – Entscheidungshilfe

Welches Garmin GPSmap Gerät ist das Beste? Alle Modelle im Vergleich. In diesem Artikel findest du meine Kaufberatung. 

Veröffentlicht: 18. März 2021
Letzte Aktualisierung: 19. März 2021
Mehr zum Thema:
Tippe auf ein Thema und finde alle passenden Artikel

Die Familie der Garmin GPSmap Outdoor GPS Navigationsgeräte ist sehr groß geworden. Da kann man schon mal den Überblick verlieren. 

In diesem Ratgeber stelle ich dir alle GPSmap Modelle vor und helfe dir bei deiner Kaufentscheidung.

Die Frage könnte auch lauten: Welches ist das Beste Garmin GPSmap Modell?
GPSmap 64, GPSmap 65 oder GPSmap 66?

✔️ Favoriten & Tipps

Für alle, die keine Lust auf Details haben, hier schon mal meine GPSmap Favoriten und Empfehlungen:

GPSmap 64/65 Serie

Wenn du auf die kompakteren und günstigeren GPSmap 64/65 Modelle setzen möchtest, dann ist mein Tipp der Garmin GPSmap 65s.

Neuer GPS-Chipsatz, Karte von Europa und ansonsten keine Nachteile gegenüber den 64er Modellen – außer dem etwas höheren Preis.

Garmin GPSmap 65s
Garmin GPSmap 65s

GPSmap 66 Serie

Bei den neueren GPSmap 66 Modellen wird das schon etwas komplizierter.
Wechselakku? Multi-Band-GPS? InReach Notruf? Du musst dich entscheiden. Alles zusammen geht nicht.

Meine persönliche Gewichtung der Ausstattungsmerkmale geht in Richtung Garmin GPSmap 66st.
Standard-Akkus, Karte von Europa und das ganze zum attraktiven Preis.

Garmin GPSmap 66st
Garmin GPSmap 66st

Ganz knapp dahinter landet in meinem Ranking der Garmin GPSmap 66sr.
Neuer GPS-Chipsatz, Karte von Europa und eine sehr lange Akkulaufzeit. Mit dem Nachteil des nicht wechselbaren Akkus.

✔️ Vergleichstabelle

 GPSmap 64sxGPSmap 65sGPSmap 66stGPSmap 66srGPSmap 66i
Display2,6 Zoll
160 x 240 Pixel
2,6 Zoll
160 x 240 Pixel
3 Zoll
240 x 400 Pixel
3 Zoll
240 x 400 Pixel
3 Zoll
240 x 400 Pixel
Gewicht217 Gramm217 Gramm230 Gramm230 Gramm241 Gramm
Stromversorgung2 AA-Akkus2 AA-Akkus2 AA-AkkusLi-Ion-AkkupackLi-Ion-Akkupack
Akkulaufzeitbis 16 hbis 16 hbis 16 hbis 36 hbis 35 h
Karten & Speicher
TopoActive-Karte EU
installiert
Weitere Karten möglich
interner Speicher8 GB16 GB16 GB16 GB16 GB
max. 32 GB microSD
Speicherkarte
Ausstattung
GPS & Galileo
GLONASS
Multi-Band-GPS
inReach Notruf &
Kommunikation
Barometrischer Höhenmesser
Elektronischer Kompass
3-Achsen
LED Taschenlampe
Konnektivität
BluetoothSmart Notifications
Smart Notifications
Smart Notifications
Aktivitätenupload
Wetterdaten
Smart Notifications
Aktivitätenupload
Wetterdaten
Smart Notifications
Aktivitätenupload
Wetterdaten
ANT+
Fitness-Sensoren
WLAN
Garmin Connect App
Connect IQ
Erweiterungen
Garmin Explore
kompatibel
Datenverwaltung
Wegpunkte5.0005.00010.00010.00010.000
GPX-Tracks200200250250250
Trackaufzeichnung
pro Track
10.000 Punkte10.000 Punkte20.000 Punkte20.000 Punkte20.000 Punkte
FIT-Aktivitäten300300300
Routen200 Routen mit
je 250 Punkten
50 Punkte auf Straße
200 Routen mit
je 250 Punkten
50 Punkte auf Straße
250 Routen mit
je 250 Punkten
50 Punkte auf Straße
200 Routen mit
je 250 Punkten
50 Punkte auf Straße
250 Routen mit
je 250 Punkten
50 Punkte auf Straße
Verfügbarkeit & Preis
Verkaufsstart20192020201820202019
UVP Preis350 Euro400 Euro450 Euro500 Euro600 Euro
Straßenpreis
(03/2021)
290 Euro360 Euro400 Euro450 Euro600 Euro
Online kaufenBei Amazon*
Bei PDAmax*
Bei Amazon*
Bei PDAmax*
Bei Amazon*
Bei ROSE Bikes*
Bei PDAmax*
Bei Amazon*
Bei PDAmax*
Bei Amazon*
Bei PDAmax*

✔️ Garmin GPSmap 64sx

Für mich das beste Gerät aus der 64er Serie. Zumindest seit es den Vorgänger GPSmap 64s kaum noch neu zu kaufen gibt.

Das Display ist mit 2,6 Zoll zwar relativ klein und nicht hochauflösend. Der guten Ablesbarkeit tut das aber keinen Abbruch. Schöne große Beschriftungen ermöglichen eine gute Erkennbarkeit.

GPSmap 64x und GPSmap 64sx am Fahrrad Lenker
GPSmap 64x und GPSmap 64sx am Fahrrad Lenker

Gegenüber dem 64x hat das 64sx Modell die ABC-Sensoren (Höhenmesser, Barometer, Kompass) – deshalb das „s“ im Namen. Darüber hinaus noch Bluetooth und ANT+ Connectivity.

✔️ Garmin GPSmap 64x

Das absolute Basismodell. Preislich rund 50 Euro günstiger, aber ohne die Sensoren Barometer und Kompass für die Richtungsbestimmung im Stand.

Garmin GPSmap 64x & GPSmap 64sx Vorstellung und Kurztest

Neue GPSmap 64 Modelle? Richtig gelesen! Garmin bringt zwei aufgefrischte GPSmap Geräte der letzten Generation.
Alles was du zu der Aktualisierung wissen musst und meine ersten Test Erfahrungen aus der Praxis liest du in diesem Artikel.

Würde ich sofort aus der Kaufentscheidung rauswerfen. Deshalb taucht es in meiner Vergleichstabelle auch nicht auf.

✔️ Garmin GPSmap 65s

Anscheinend sind Garmin die Buchstaben ausgegangen ;-) 
Warum sonst gibt es GPSmap 65 Modelle wenn es sich doch im Prinzip um leicht aktualisierte 64er Geräte mit einem anderen GPS-Chip handelt? Egal.

Das Spitzenmodell der kompakten GPSmap 64/65 Serie ist das GPSmap 65s. 

Der Garmin GPSmap 65s mit Multi-Band-GNSS
Der Garmin GPSmap 65s mit Multi-Band-GNSS

Die GPSmap 65 Modelle sind mit dem neuen Multi-Band GNSS Empfänger ausgestattet. Dieser empfängt mehr Sat-Systeme gleichzeitig und das auch auf unterschiedlichen Frequenzen. 

Im Test hat das für etwas genauere Positionen gesorgt. 

Im internen Speicher (16 GB) ist bereits die TopoActive Karte für ganz Europa enthalten. 

Gegenüber dem 64sx ohne Karte und mit dem älteren GPS Empfänger macht das einen geringen Aufpreis von 50 Euro.

KAUFTIPP Garmin GPSmap 64/65
Wenn du die kompakte, günstigere GPSmap Serie bevorzugst, dann rate ich dir zum GPSmap 65s.

✔️ Garmin GPSmap 65

Das 65er Basismodell kommt ohne barometrischen Höhenmesser und ohne Kompass für die Richtungsbestimmung im Stand.

Ansonsten sind beide Geräte gleich. Für die kleine Ersparnis von unter 50 Euro auf diese wichtigen Ausstattungsmerkmale zu verzichten kann ich nicht nachvollziehen.

Deshalb fliegt der GPSmap 65 aus der engeren Betrachtung und aus der Vergleichstabelle raus.

✔️ Garmin GPSmap 66st

Kommen wir zu den modernsten Mitgliedern der GPSmap Familie. Die 66er Modelle verfügen über ein hochauflösendes 3 Zoll Display. Dazu immer die Active Topo Karte von Europa und erweiterte Connectivity Möglichkeiten.

Navigation mit dem Garmin GPSmap 66st
Navigation mit dem Garmin GPSmap 66st

Der GPSmap 66st ist das Arbeitsgerät ohne Schnickschnack mit klassischen GPSmap Tugenden. Stromversorgung über zwei AA-Akkus, top GPS Empfang dank Stummelantenne und eine Tasten Bedienung auch für widrige Umweltbedingungen.

KAUFTIPP Garmin GPSmap 66 SERIE
Der Garmin GPSmap 66st ist in dieser Klasse mein Favorit und ich habe mir mein Exemplar gekauft und nutze es gerne auf dem Mountainbike und beim Wandern.  

✔️ Garmin GPSmap 66s

Der einzige Unterschied zwischen GPSmap 66s und GPSmap 66st ist die fehlende TopoActive Karte im internen Speicher. Die Karte ist sehr gut nutzbar, wodurch ich dem Basis-Modell der 66er Reihe wenig abgewinnen kann.

Du sparst 50 Euro beim Listenpreis. Beim Händler-Preis fällt der Unterschied meist geringer aus.

Also raus aus der engeren Wahl und der Vergleichstabelle.

✔️ Garmin GPSmap 66sr

Welcher GPSmap ist der genaueste? Dieser Titel könnte dank Multi-GNSS und Multi-Band Empfänger an den 66sr gehen. Meine Tests und Erfahrungen zeigen aber, dass die Präzision gar nicht so viel besser wurde wie sich einige erhofft haben. 

Der Garmin GPSmap 66sr mit Multi-Band-GNSS
Der Garmin GPSmap 66sr mit Multi-Band-GNSS

Dem ganzen Umbau in der Technik ist auch die WLAN Schnittstelle zum Opfer. 
Finde ich aber nicht schlimm. Die praktischen Anwendungen von WiFi sind doch recht begrenzt. Aktivitäten synchronisieren und Firmware Updates gehören beispielsweise dazu.

Schlimmer finde ich da schon den Wechsel der Stromversorgung von Standard-AA-Akkus zum fest eingebauten Li-Ionen Akku.

✔️ Garmin GPSmap 66i

Hier kommt noch ein InReach Modul mit Iridium Antenne im GPSmap 66 Gehäuse hinzu. Wäre nicht mein bevorzugtes Modell.

Das inReach Modell der GPSmap 66 Reihe mit roter Notruf Taste an der rechten Seite
Das inReach Modell der GPSmap 66 Reihe mit roter Notruf Taste an der rechten Seite

Zum einen stört mich auch hier der fest eingebaute Akku. Auch der GLONASS Empfang ist dem Iridium Empfänger zum Opfer gefallen.

Garmin InReach Mini im Praxistest

Notruf absetzen. Nachrichten senden und empfangen. Alles ohne Mobilfunknetz. Was du über das 2-Wege Satelliten Kommunikationssystem Garmin inReach Mini wissen musst hier im ausführlichen Review.

Zum anderen trenne ich lieber das potentiell lebensrettende Iridium System von der „Spass-Navigation“. Also lieber einen GPSmap 66st für die Navigation und einen getrennten InReach Mini für die Notfall-Kommunikation.

GPSmap 66i oder inReach Mini und GPSmap 66st?
GPSmap 66i oder inReach Mini und GPSmap 66st?

Persönliches Fazit

Mit insgesamt 8 Geräten stellt die GPSmap Familie die größte Gruppe im Garmin Outdoor Portfolio. Einige Modelle hätte man da wirklich rausnehmen können um den Kunden wenigstens die Chence zu geben, den Überblick zu behalten.

Ich hoffe, ich konnte dir bei deiner Kaufentscheidung für das passende Garmin GPSmap Modell etwas helfen.

Welches GPSmap Modell ist für dich das Beste? Für welches hast du dich entschieden und warum? Schreib mir deine Meinung doch mal in die Kommentare.

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Melde dich jetzt kostenlos zur GPS Radler Infomail an

Was dich in der Infomail erwartet und Datenschutz.

7 Gedanken zu „Das beste Garmin GPSmap Modell – Entscheidungshilfe“

  1. Interessante Vergleichsübersicht! Ich verwende seit einigen Jahren das GPSmap 64ST.
    Bedienung und Ausstattung finde ich sehr überzeugend, was ich von der Robustheit und Fehleranfälligkeit leider nicht behaupten kann. Mein Gerät musste, trotz pfleglicher Behandlung, bereits DREI Mal repariert bzw. ausgetauscht werden. Das erste Gerät wurde beim Kauf bereits defekt geliefert und ließ sich nur mit angeschlossenem USB Kabel einschalten. Es erfolgte ein Austausch. Dieses Gerät hielt dann nur gut zwei Jahre, die USB Buchse hatte ihren Dienst quittiert. In dem daraufhin gelieferten Austauschgerät klapperte ein Bauteil, so dass es erneut zum Tausch kam. Der zweite Austausch hat sagenhafte 203 EUR (!!!) gekostet, Kulanz Fehlanzeige … Qualität geht anders.

    Antworten
  2. Hi, nutze das 66st allein. Kämpfe mit dem Gedanken, das Montana 700 zu kaufen (Größe des Displays); dagegen spricht der riesige Lenkerhalter für das Tourenrad, da ich mit Karte und Powerbank zwangsläufig viel Platz brauche.
    ……Träume immer noch davon, irgendwann wieder das echte TRACBACK wie beim 60csx an den Neugeräten zu finden.
    Viele Grüße aus dem Norden!

    Antworten
  3. Bin kurz davor mir ein GPSmap66st zu holen und mich würde interessieren was für unauffällige Lenker oder Vorbaubefestigungen es dafür gibt. Am liebsten wäre mir so eine Lösung wie für die Edge Geräte

    Antworten
  4. Hallo,
    mich würde interessieren, wie genau ihr das Gerät unterwegs nutzt. Die GPSMAP Geräte bieten ja keinen Alarm, wenn man einen TRACK (nicht Route) verlässt. D.h. ich muss immer zu auf das Gerät schauen, wenn ich unterwegs bin und geplante TRACKS nachwandern will. Oder wie macht ihr das?

    Ciao Steffen

    Antworten
  5. Leider gibt es auf vielen meiner Touren immer wieder mal kleine Abzweige, die verwachsen sind und die ich einfach übersehe. Ist dann einfach blöd, wenn man dass erst nach mehreren hundert Metern merkt. Mein FR XT 310 konnte mich schon warnen, wenn ich den Track verlassen habe. Leider ist der kaputt gegangen. Ich war so naiv zu glauben, dass aktuelle Geräte so ein banales Feature natürlich haben. Aber da hat Garmin mich leider eines besseren belehrt. Trotzdem danke für Deine schnelle Antwort und für Dein tolles Produkt (YT-Kanal, Blog etc.) Echt irre, welchen Aufwand Du da betreibst.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar