Die passende Karte macht den Garmin GPS-Empfänger erst zum perfekten Begleiter auf der Radtour. Dieser Beitrag beschreibt den optimalen Ort für die Karte und warum sie genau dorthin gehört.

Erst mit der richtigen Karte wird die Garmin Outdoor Navigation zum perfekten Begleiter für die Fahrradtour.

Besonders schön ist die riesige Auswahl an freien Karten auf OpenStreetMap Basis. Da ist wirklich für jedes Outdoor Abenteuer die passende Karte dabei.

Wo soll die Karte am besten abgelegt werden?

Die meisten Garmin Geräte bieten sowohl internen Speicher als auch einen Steckplatz für microSD Karten. Im Prinzip können Karten in beiden Speicherbereichen abgelegt werden. Gerade bei frei erhältlichen OSM Karten sollte der Speicherort mit Bedacht gewählt sein.

Der richtige Speicherort für die Karte

Egal ob interner Speicher oder Speicherkarte, in älteren Garmin Geräten muss die Karte immer den Namen „gmapsupp.img“ haben. Bei aktuellen GPS-Empfängern ist man bei der Namenswahl (vor dem .img) frei.

Egal welcher Dateiname, die Karten liegen im „Garmin“ Unterverzeichnis. Gibt es diesen Ordener noch nicht, erstellt man einen solchen Ordner im Windows Explorer oder Mac Finder und kopiert die Kartendatei(en) dort hinein.

Karte im richtigen Ordner
Karte im richtigen Ordner

Probleme bei Karten im internen Speicher

Gibt es mit der Karte ein Problem, egal ob durch einen Fehler bei der Erstellung oder beim kopieren, kann die Navigation hängen bleiben, nicht starten oder abstürzen.

Häufig bleibt dann nur ein Hard-Reset übrig. Damit sind dann aber auch alle persönlichen Einstellungen weg.

Karten auf die microSD Karte auslagern

microSD Karte mit Kartenmaterial
microSD Karte mit Kartenmaterial

Aus diesem Grund lege ich meine Karten immer auf der externen microSD Karte ab. Die gibt es bereits für unter 5 Euro*.

Ich habe gute Erfahrungen mit dieser Speicherkarte gemacht. Wichtig ist, dass meist nur Größen bis 32 GB unterstützt werden.

Kommt es mal zu einem Problem, schalte ich den GPS Empfänger aus (notfalls per rausnehmen der Batterien). Dann entferne ich die Speicherkarte und starte neu. Damit sind die Probleme erst mal gelöst.

Jetzt kann man sich entspannter an die Ursachenforschung machen – oder eine andere Karte nehmen.

Persönliches Fazit

Um Problemen mit fehlerhaften Karten aus dem Weg zu gehen, solltest du Kartenmaterial immer auf der externen Speicherkarte ablegen. Die Zusatzkosten sind minimal und auch bei der Geschwindigkeit merke ich keine signifikanten Unterschiede.

Bitte bewerte diesen Blog-Artikel. Dankeschön!

(38 Bewertungen, Durchschnitt: 4,18 von 5)
Loading...

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Abonniere jetzt kostenlos die GPS Radler Infomail

30 Kommentare, sei der Nächste!

  1. Das die Karte immer “gmapsupp.img” heißen muß ist falsch. ich habe in all meinen Geräten mehrere Karten, was dann ja nicht funktionieren würde.
    Man kann die Karten nennen wie man will, wichtig ist allein die Dateiendung img

  2. Hallo Matthias,

    ich habe mir ein neues etrex 35 touch gekauft. Ich bin GPS-Anfänger. Die SD-Karte ist eingelegt.
    Auf der SD Karte habe ich einen neuen Ordner mit dem Namen „Garmin“ erstellt. In diesen habe ich die OSM-Teilkarte von Mallorca ( fürs Wandern) kopiert
    von der Seite https://www.auf-nach-mallorca.info/osm-mallorca-karte. Nach dem Neustart des etrex 35 touch sehe ich die Malle – Karte nicht im Karten- Menue des etrex 35.
    Warum nicht ?
    Ich sehe nur die mitgelieferten Karten „TopoActive“ im Hauptspeicher. Also kann ich Malle-Karte nicht aktivieren.
    Warum greift das etrex nicht auf die SD- Karte zu.

    VG Bernd Krombacher

  3. Hallo,

    Wollte nur mal nachfragen ob es hier ein Update gibt? Ich habe mir das ETREX 35 ebenfalls bestellt und will auch andere Karten nutzen können! Kann man dann beim Start zwischen den verschiedenen Karten entscheiden? dachte immer dass das Garmin nur eine Karte erkennt?

    • Die Zeiten mit nur einer Karte sind schon länger vorbei. Du kannst mehrere Karten auf die Karte und Intern reinpacken. Im Menü wählst du dann deine gewünschte Karte aus. Kannst du jederzeit ohne Neustart umschalten.

  4. @Volker „Das die Karte immer “gmapsupp.img” heißen muß ist falsch. ich habe in all meinen Geräten mehrere Karten, was dann ja nicht funktionieren würde. Man kann die Karten nennen wie man will, wichtig ist allein die Dateiendung img“

    Der Beitrag ist zwar schon etwas älter, aber trotzdem hier mal mein Kommentar:
    Das stimmt erst mit der Verwendung des EDGE810, in allen älteren Geräten kann man nicht mehrere Karten auf einer Speicherkarte bzw. im gleichen Verzeichnis verwenden!

  5. Hi,
    ich habe mir gerade einen Garmin Edge 810 gekauft und dazu eine 8GB Class 4 Speicherkarte, da ich irgendwo gelesen habe, dass nur bis zu 8GB unterstützt wird.
    Nun habe ich nochmal genauer recherchiert und tada – es wird wohl bis zu 32GB unterstützt.
    Jetzt zu meiner Frage: Beschleunigt es das Routing, wenn die Speicherkarte Class 10 ist – also schneller lesen und schreiben kann oder ist es dem Edge egal und es kommt nur auf das Kartenmaterial an? vllt. hast du das ja mal getestet? Dann würde ich nämlich nochmal die von dir vorgeschlagene Karte kaufen.
    Danke

  6. Hab ein Oregon 650 gekauft. Mit Bascamp versuche ich seit Tagen OSM Karten auf dem Oregon über Menüpunkt , zu installieren. Bascamp arbeitet auch, die Karten sind laut Windows Explorer auch auf der SDCard. Aber weder zeigt Basecamp noch das Oregon die Karten an. Ich bin am verzweifeln.

  7. Hallo, hab ein Edge 1000 und würde gern auf der Micro sd speichern ( geplante Touren) am Edge selbst hab ich Speicherung auf Speicherkarte eingestellt. Aber wie bekomme ich die Ordnerstruktur auf die SPD Karte? Kann ich auch die vorinstallierten Karten auf die Speisekarte schieben? So das ich einfach alles vom internen Speicher auf die SPD Karte kopieren und dann aus dem Speicher löschen? Danke

    • Am Edge stellst du nur um, wo der deine Aufzeichnungen von Touren ablegen soll. Warum willst du die mitgelieferte Karte auslagern? Was willst du mit dem Platz im Gerät anfangen? Ich würde das lassen.

  8. Das will ich nicht zwangsläufig, eigentlich möchte ich den Orden NewFiles auf der sd Karte um geplante Touren dort abzulegen und später nachzufahren! Da auf dieser mehr Platz ist ?
    Vielen Dank für deine schnelle Antwort
    MfG

  9. Hallo, ich möchte einige Micro SD-Karten zuordnen, auf die sich ein Navigations-Inhalt befindet. Durch einlegen im 62er ergibt sich unter ‚Karten‘ kein Hinweis. Wie kann ich deren Inhalt sonst noch ermitteln? Danke für die Hilfe!
    Viele Grüße

  10. Habe den Edge 820,dieses Gerät hat keinen Zugang für eine SD Karte.Muß also die Karte direkt auf den internen

    Speicher laden.Aber wie geht das.Ich scheitere jedesmal.Kannst Du mir in Schritten erklären,wie ich das hinkriegen

    Kann.Danke schon im Voraus. Konrad Listl

  11. Hallo,
    ist es möglich bzw. macht es Sinn vorinstallierte Karten (bsw. die TopoActiveEurope auf einem Oregon750t)
    auf die 32GB SD Karte zu verschieben, Falls ja, Wie? Einfach von einem Garmin Ordner in den Anderen verschieben?
    mfg

  12. Hallo, ich habe den Edge 1000. Mittlerweile ist der interne Speicher fast voll, obwohl dort nur die vorinstallierte Karte und die Systemdateien liegen. Tracks liegen auf der installierten mikroSD Karte. Von daher fände ich es bei einem eventuellen Kartenupdate, oder Softwareupdate auch spannend zu wissen, ob sich die Karte beim Edge 1000 auslagern lässt.
    So verbleiben im Moment lediglich 200 MB auf dem internen 8 GB Speicher.
    Die nicht so hilfreiche Antwort vom Garmin Support: Löschen sie alle unwichtigen Dateien. Was wenn sich dort nur noch die Systemdateien und die Karte befindet?
    Das Problem müssen doch alle Nutzer des Edge 1000 haben.
    Sportliche Grüße aus Köln

      • Hallo Matthias, Garmin benötigt Speicherplatz für Softwareupdates und das Update der Karte. Als das Gerät neu war, hatte ich fast ein GB frei. Nach mehreren Kartenupdates stand immer weniger Speicher zur Verfügung.
        Dass die GPX files winzig sind weiß ich Danke

        • Komisch. Bei mir habe ich gerade nachgeschaut. Da sind noch knapp 400 MB frei. Ich würde erst mal die kleinste Karte (IMG Datei) auf eine externe Speicherkarte auslagern oder löschen. Das ist normalerweise die Basemap. die sowieso niemand braucht.

  13. Beim Edge1000 ist es egal, wo sich die Karten befinden, ob intern oder auf der SD-Karte…
    Sorry, aber wozu beantwortet man eine Frage immer erst mal mit einer Gegenfrage, das hilft der „Konny“ nicht weiter…
    HG
    Micha

Dein Kommentar zum Artikel

Bitte Kommentar eingeben!
Bitte Namen eingeben!