Smartphone, GPS & Co am Giant eBike laden

Versorge deine Gadgets mit Strom aus dem eBike Akku. Beim Giant eBike kommt es drauf an, welches Display montiert ist. Mit dem passenden Controller ist die Stromversorgung top.

Veröffentlicht: 22. Dezember 2022
Letzte Aktualisierung: 22. Dezember 2022
Mehr zum Thema:
Tippe auf ein Thema und finde alle passenden Artikel

Auf der Radtour das Smartphone laden, GPS Navigation oder GoPro mit Strom versorgen.

E-Bike Fahrer nutzen dazu gerne den großen Akku aus dem Pedelec.

Welche Möglichkeiten du bei eBikes von Giant hast zeige ich dir in diesem Ratgeber.

✔️ Giant RideControl entscheidet

Wie so oft entscheidet weniger das Fahrrad Modell oder der Motor darüber, ob es möglich ist, Strom für Verbraucher zu bekommen als vielmehr das Display oder der Lenker Controller.

So ist es auch bei Giant. Strom für externe Verbraucher geben nur einige der Lenker Fernbedingungen, RideControl genannt, ab.

Wichtig zu wissen: Vieles an der internen Verkabelung ist mit den Yamaha Motoren identisch. Denn Giant setzt ja auf die E-Motor Hardware von Yamaha.

✔️ RideControl Ergo 2

Die Controller Einheit für Trekking- und City Räder.

An der Seite befindet sich hinter einer Gummi Abdeckung eine USB-C Buchse.

USB-C Buchse am RideControl Ergo 2
USB-C Buchse am RideControl Ergo 2

Meine (Labor) Messungen lieferten Ladeströme deutlich über 2 Ampere.

Mein Samsung Smartphone hat sich während der Fahrt einen Ladestrom von 1,7 Ampere genehmigt und war flott wieder voll.

✔️ RideControl Dash

Die kompakte Lenkerbedienung mit kleinem Display.

Ride Controll Dash
Ride Controll Dash (Foto: Giant)

An der Seite findest du die USB Typ C Buchse für das Ladekabel.

Laut Giant sollen auch hier 2 Ampere Ladestrom möglich sein.

Dieser Controller ist noch nicht lange auf dem Markt. Ich hatte bisher kein Testrad um den Ladestrom zu messen.

✔️ RideControl One / Ergo-SG

Der häufig bei eMountainbikes (Trance X E+ 2 als Testrad) eingesetzte kompakte Controller am Lenker. Früher hieß er RideControl One. Mit der Änderung auf das SmartGateway wird er jetzt als RideControl Ergo SG bezeichnet.

Beide gemeinsam haben den Minimalismus. Anzeigen zu Akkustand und Unterstützungsstufe nur über LEDs und der Rest kommt per ANT+/Bluetooth ans Navi.

RideControl One ohne Lademöglichkeit
RideControl One ohne Lademöglichkeit

Damit war auch kein Platz für eine USB-Buchse zum laden externer Verbraucher.

✔️ RideControl Ergo 3

Die neueste Lenker Steuereinheit bei Giant ist der RideControl Ergo 3. Noch minimalistischer gestaltet.

Giant RideControl Ergo 3
Giant RideControl Ergo 3 (Foto: Giant)

Die RideControl Ergo 3 Einheit liefert keinen Ladestrom für externe Verbraucher.

✔️ USB-Ladekabel für Giant eBike

Giant setzt auf den modernen USB-C Standard. Der ist robuster, kompakt und es ist egal, in welcher Richtung du den Stecker reinsteckst.

USB-C Anschluss am Giant RideControl
USB-C Anschluss am Giant RideControl

Allerdings werden die wenigsten ein passendes Kabel zu Hause rumliegen haben.

Hier mal ein paar Tipps, mit welchen Kabeln ich gute Erfahrungen gemacht habe.

Für Smartphones mit USB-C Anschluss passt dieses Spezialkabel*.

Für Smartphone, GPS und Co mit microUSB passt dieses Spezialkabel*.

Für iPhone mit Lightning Anschluss passt dieses Spezialkabel*.

Für ältere GPS Geräte mit miniUSB Anschluss passt dieses Spezialkabel*.

✔️ Lichtkabel anzapfen

Eine etwas aufwändigere Bastel-Variante ist bei den meisten eBike Systemen möglich. Du kannst den Anschluss fürs Licht anzapfen und darüber Strom zum Laden entnehmen.

Bei dem Giant Tiefeinsteiger (Daily Tour E+), den ich als Testrad hatte, war es dagegen ziemlich einfach. Das Rad ist mit Beleuchtung ausgestattet. Die Verkabelung siehst du, wenn du den Akku rausnimmst.

Jetzt kannst du dir ein Y-Kabel für Yamaha* besorgen und kommst so an Ladestrom.

Einen Stecker abzwicken und das spezielle SP-Connect Wireless Charger Kabel* dranlöten. Kabel und Elektronik ordentlich verlegen und gegen Wasser schützen. Fertig ist die Stromversorgung für das SP-Connect Wireless Charging Modul*.

Alternativ versorgst du den QI-Lader von SP-Connect* direkt über ein USB-C Kabel mit Strom vom Ride Control – ist dann halt nicht so hübsch

SP-Connect Qi-Lader am Giant RideControl
SP-Connect Qi-Lader am Giant RideControl

Persönliches Fazit

Giant Bikes mit den RideControl Dash bzw Ergo2 Lenkerbedienungen gehören zum Besten, was ich bisher im Zusammenhang mit Ladestrom getestet habe.

Moderne Standard USB-C Buchse am Controller. Dazu ein Ladestrom der selbst moderne Telefone mit ausreichend Power versorgt. So soll das sein!

Hast du ein Giant Bike und lädst dein Smartphone darüber? Schreib mir doch mal bitte deine Erfahrungen in die Kommentare.

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Melde dich jetzt kostenlos zur GPS Radler Infomail an

Was dich in der Infomail erwartet und Datenschutz.

1 Gedanke zu „Smartphone, GPS & Co am Giant eBike laden“

Schreibe einen Kommentar