Wahoo TICKR Gen2 im Praxistest

Überwachung der eigenen Herzfrequenz während dem Training. Dazu große Flexibilität bei den Verbindungen. Im ausführlichen Review erfährst du alles zum neuen Wahoo TICKR 2. 

Veröffentlicht: 10. September 2020
Letzte Aktualisierung: 10. September 2020
Mehr zum Thema:
Tippe auf ein Thema und finde alle passenden Artikel

Ein Puls-Brustgurt mit höchster Genauigkeit und voller Connectivity. 

Wahoo hat seinen klassischen Puls Brustgurt aktualisiert und als TICKR Gen2 auf den Markt gebracht. 
Zeit für einen ausführlichen Praxistest.

Transparenzhinweis:
Das Testgerät wurde mir kostenlos und ohne Auflagen vom Hersteller zur Verfügung gestellt. 

Wahoo TICKR Gen2 Highlights 

Was hat sich zur TICKR Generation 1 geändert beziehungsweise was verdient besondere Aufmerksamkeit im Test? 

  • Mehr Verbindungen 
  • Position der LEDs 
  • Messgenauigkeit 

Den Gurt gibt es wahlweise im klassischen Wahoo weiß/blau oder im hier getesteten Stealth (schwarz/grau).

Zusätzlich zum hier getesteten „Standard-TICKR“ gibt es noch den TICKR-X. Der kann Aktivitäten auch intern speichern und später an die App auf dem Smartphone übertragen. Mehr dazu im TICKR-2 Vorstellungsartikel.

Am Preis hat sich zum Vorgänger nichts geändert. Mit 50 Euro bist du dabei.

Hardware und Lieferumfang 

In der Packung liegt der eigentliche Sensor, auch Pod genannt. Dazu ein Brustgurt sowie etwas Papier (Schnellstart – Anleitung) 

Lieferumfang vom Wahoo TICKR V2
Lieferumfang vom Wahoo TICKR V2

Sensor und Brustgurt wiegen zusammen (nachgewogene) 46 Gramm

Der Wahoo TICKR Gen2 auf der Waage
Der Wahoo TICKR Gen2 auf der Waage
Die Informationen der Wahoo TICKR LEDs
Die Informationen der Wahoo TICKR LEDs

Die LEDs welche Auskunft über Betriebszustand und Verbindungen geben sind jetzt an die Oberkante gewandert.

Damit lassen sich die Infos auch ablesen, wenn der Brustgurt angelegt ist.

Welche Infos es über die blaue und rote LED gibt, wird schön in der App erklärt. Auch, dass es ganz normal ist, dass nicht während dem gesamten Training die LEDs leuchten sondern nach 30 Sekunden aus gehen um Strom zu sparen.

Die Besonderheit bei Wahoo ist, dass der Brustgurt ohne getrennte Schließe auskommt.

Der Sensor mit seinen Druckknöpfen dient neben der elektrischen Verbindung gleichzeitig als Verschluss. 

Der Sensor Pod dient gleichzeitig als Verschluss für den Brustgurt
Der Sensor Pod dient gleichzeitig als Verschluss für den Brustgurt

Insgesamt ist das System praktisch in der Bedienung und sehr angenehm zu tragen.

Der Pod wird mit einer CR2032 Knopfzelle* mit Strom versorgt. 
Laut Hersteller soll die für über 500 aktive Stunden ausreichen. 
Während der bisherigen 3 Monate Praxistest konnte ich das natürlich nicht testen ;-) 

ANT+ und Bluetooth Verbindung 

Der TICKR kann selbstverständlich das bevorzugte Fitness Sensor Protokoll ANT+. Darüber kannst du beliebig viele Empfänger, egal von welchem Hersteller mit Pulsdaten versorgen. 

Neben dem Fitness Protokoll ANT hat sich auch noch Bluetooth bzw Bluetooth LE etabliert. Auch BT bzw. BTLE unterstützt der Wahoo TICKR Gen2. 

Bei Bluetooth schaut es anders aus. Da bestimmt der Hersteller, wie viele Empfänger gleichzeitig verbunden sein können. 

Wahoo hat sich für drei gleichzeitige Bluetooth Verbindungen entschieden. 

Du kannst also beispielsweise Polar Uhr, iPhone und iPad mit Zwift gleichzeitig mit deinen Pulsdaten versorgen. 

Genauigkeit Wahoo TICKR Gen2 

Um ein Gefühl für die Messgenauigkeit des TICKR 2 zu bekommen habe ich den Brustgurt parallel zu anderen Pulsmessern auf Radtouren getragen.

Hier war ich mit Wahoo TICKR Gen2 am Garmin Edge 1030 Plus, Polar H10 am Garmin Edge 130 Plus und der Fenix 6 Pro solar unterwegs. 

Brustgurte im Vergleich zu optischer Pulsmessung am Handgelenk
Brustgurte im Vergleich zu optischer Pulsmessung am Handgelenk

In der Grafik aus Rays Analyser siehst du, dass die beiden Brustgurte quasi gleich laufen und die optisch messende Garmin Fenix Uhr bei Änderungen etwas nachläuft.

Somit ergeben sich wie erwartet keine nennenswerten Unterschiede. Puls Messung über Brustgurt Elektroden ist einfach der Goldstandard und da unterscheiden sich die Modelle auch quasi nicht.

Wahoo App und Firmware Update 

Auch wenn so ein Puls Sensor einfach so benutzt werden kann, stellt Wahoo eine Smartphone App für Android und iPhone bereit – Wahoo Fitness

Wahoo Fitness: Workout Tracker
Wahoo Fitness: Workout Tracker
Entwickler: Wahoo Fitness
Preis: Kostenlos
‎Wahoo Fitness
‎Wahoo Fitness
Entwickler: Wahoo Fitness
Preis: Kostenlos

Darüber kannst du zwar auch dein Training aufzeichnen, für den TICKR 2 schaue ich aber nur auf die Firmware Update Funktion. 

In der App wirst du auf eine neue Firmware hingewiesen. Du solltest also ab und zu mal die Wahoo Fitness App öffnen. 

Koppeln mit der App und TICKR Firmware Update
Koppeln mit der App und TICKR Firmware Update

Das eigentliche Update lief bei mir problemlos und selbsterklärend durch.

Fragen & Erfahrungen Wahoo TICKR 2

Wie viele Verbindungen bietet der Wahoo TICKR Gen2?

Du kannst bis zu 3 Bluetooth Geräte gleichzeitig mit Pulswerten versorgen.
Gleichzeitig können beliebig viele ANT+ Empfänger die Herzfrequenz Signale mithören.

Kann ich den Wahoo TICKR auch mit meinem Garmin verbinden?

Ja, selbstverständlich. Garmin und Wahoo sprechen beide das ANT Protokoll. Das ist ein Standard und alle ANT tauglichen Empfänger können Puls Daten empfangen.

Der Wahoo TICKR Gen 2 ist per ANT+ mit einem Garmin Edge verbunden
Der Wahoo TICKR Gen 2 ist per ANT+ mit einem Garmin Edge verbunden
Stärken
  • bequem
  • flexibel dank mehrerer BTLE Verbindungen & ANT+
Schwächen
  • Preis

Wahoo TICKR 2 kaufen – ja oder nein?

Als Produkt eines Spitzen-Herstellers im Bereich Sport und Trainingsausstattung kannst du mit dem TICKR eigentlich nichts falsch machen.

Tragekomfort und Bedienung sind sehr komfortabel und die Messgenauigkeit auf höchstem Niveau.

Der Preis ist halt etwas höher als bei günstigen No-Name Gurten.

Alternativen zum Wahoo TICKR 2 Brustgurt

Polar H10

Die Wahoo Brustgurt Alternative kommt von Polar. Der H10 kann auf drei Arten funken – Bluetooth, ANT+ und 5kHz für Fitness-Studios. Aufzeichnung im Sensor ist bei Polar immer möglich, bei Wahoo nur im „X-Modell“.

Fazit Wahoo TICKR 2 Praxistest

Fazit Wahoo TICKR Gen2 Praxistest
  • Funktion
  • Verarbeitung
  • Preis
4.7

Zusammenfassung

Auf der einen Seite ist der TICKR Gen2 halt ein Brustgurt zur Pulsmessung. Die Genauigkeit der Messung liegt wie bei einem Brustgurt erwartet im Spitzenbereich. Den Unterschied machen Komfort, Zusatzfunktionen und Flexibilität bei den Verbindungen – Wahoo ist da Spitze, was ihn zu einem meiner Favoriten macht.

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Melde dich jetzt kostenlos zur GPS Radler Infomail an

Was dich in der Infomail erwartet und Datenschutz.

Schreibe einen Kommentar