SKS Compit/E+ Handy Halterung fĂĽr Bosch eBike im Praxistest

Stromversorgung und Halterung für das Smartphone. Dazu noch eine clevere Lademöglichkeit aus dem Bosch eBike. Im Review zeige ich dir alle Möglichkeiten des SKS Compit Systems.

Veröffentlicht: 9. Februar 2021
Letzte Aktualisierung: 9. Februar 2021
Mehr zum Thema:
Tippe auf ein Thema und finde alle passenden Artikel

Stabile Halterung am Fahrrad-Lenker und dazu eine Stromversorgung aus dem eBike Akku.

Beides sind WĂĽnsche vieler eBiker, die mit dem Smartphone unterwegs sind.

SKS bietet mit dem Compit System eine modulare Lösung für das Smartphone am Fahrrad.

Die Lenker-Basis sowie passende Smartphone HĂĽllen und eine Universalhalterung habe ich bereits in einem getrennten Praxistest vorgestellt.

SKS Compit Smartphone Halterung im Praxistest

Ein Smartphone Halterungssystem fĂĽrs Fahrrad mit cleveren Extras. Wie es funktioniert und was du ĂĽber das Compit System von SKS noch wissen solltest, findest du in diesem Review.

In diesem Review geht es um die Basishalterung mit Verbindung zum eBike sowie die PowerBank mit Zusatzfunktionen. Im speziellen zum Bosch Antrieb und dem Intuvia Display. 

Transparenzhinweis:
Das Testgerät wurde mir kostenlos und ohne Auflagen vom Hersteller zur Verfügung gestellt.

✔️ Compit System

Das SKS Compit System ist ein modulares Zubehörprogramm fĂĽr das Smartphone am Fahrrad. 

Die Basis Halterung wird am Lenker festgeschraubt. Alternativ erfolgt eine Befestigung am Bosch Intuvia Display.

Compit Bais mit ComUnit und Smartphone in der HĂĽlle
Compit Bais mit ComUnit und Smartphone in der HĂĽlle

Darauf passt die COM/Unit, ein Powerpack mit Zusatzfunktionen.

Ganz oben findet das Smartphone in einer passgenauen HĂĽlle* Platz. Alternativ sorgt ein Universal Klebe Pad auf dem Smartphone fĂĽr die stabile Befestigung.

✔️ Fahrradmontage

Ich zeige dir die Montage am Beispiel vom Bosch Intuvia Display. Möglich ist auch die Montage in Verbindung mit dem Nyon 1. Die mitgelieferte Bedienungsanleitung unterstützt dich dabei gut.

SKS Compit System mit Bosch Nyon 1
SKS Compit System mit Bosch Nyon 1

FĂĽr Purion, KIOX und Nyon 2 gibt es (noch?) keine passenden Adapter.

Die Unterschalen vom Bosch Display mĂĽssen abgeschraubt werden und die Schrauben aus dem Kunststoff gedreht werden. 

Jetzt die Haltearme mit SKS Basis mit den Schrauben bestĂĽcken und von unten an die Intuvia Basis schrauben.

Unterteil der Bosch Bais wird gegen Compit Halterung ausgetauscht
Unterteil der Bosch Bais wird gegen Compit Halterung ausgetauscht

Setze jetzt schon mal Bosch Display und ComUnit auf die Basis um alle Komponenten vor dem festziehen auszurichten. Achte darauf, dass fĂĽr die Drehung genug Platz zwischen Display und ComUnit ist. 

Beim ausrichten auf Abstand zwischen ComUnit und Display achten
Beim ausrichten auf Abstand zwischen ComUnit und Display achten

Im Prinzip war es das schon mit der Schrauberei. 

Noch das Kabel ins Bosch Display stecken und fertig. 

✔️ ComUnit PowerBank

Um die Stromversorgung vom Smartphone sicher stellen zu können gibt es eine zum Compit System passende PowerBank mit einigen Zusatzfunktionen.

Die ComUnit kannst du zu Hause per USB-Kabel am Netzteil laden. Unterwegs bekommt sie ĂĽber zwei Pins in der Basis Strom vom Bosch Display.

Die ComUnit vor der Montage auf der Basis
Die ComUnit vor der Montage auf der Basis

Sinn der Powerbank zwischen Bosch eBike Steckdose und Smartphone ist eine gleichbleibende und starke Stromversorgung sicherzustellen. Denn das Rad liefert nur magere 0,5 Ampere während ein modernes Smartphone schon mal über 1 Ampere zieht.

Die Comunit wird auf der Basis befestigt und auf die PowerBank kommt das Smartphone drauf.

Moderne Telefone können drahtlos per QI-Lader mit Strom versorgt werden. Für alle anderen gibt es kurze Kabel mit microUSB*, USB-C* und Apple Lightning Stecker*.

Und dann gibt es da noch den eingebauten NFC Chip fĂĽr die Handy Steuerung.

✔️ Handy per NFC steuern

Neben der Stromversorgung ist noch ein NFC Chip verbaut.

Die NFC Funktionen sind bei Android deutlich umfangreicher als beim iPhone. Schließlich hat Apple den NFC Chip erst sehr spät für andere Anwendungen als Apple Pay freigegeben.

Diesen Chip kannst du mit einer geeigneten App programmieren und so Automationen starten.

Leider passt die Position vom NFC Chip in der Basis nicht mit der NFC Antenne meiner Testgeräte zusammen. Somit musste ich immer erst den Chip scannen und dann das Telefon einlegen.
Etwas unkomfortabel und auĂźerdem ist das mit der Programmierung einer cleveren Automatik nicht ganz so einfach.

An das umfangreiche und schwierige Thema NFC Automatisierung fĂĽr die Fahrrad Navigation werde ich mich mal in einem getrennten Ratgeber heranwagen.

✔️ Am Bosch eBike laden

Die Smartphone Stromversorgung erfolgt ĂĽber die ComUnit PowerBank.

Mein iPhone 7 Testgerät ist zu alt fürs laden via Qi.
Auf den Testfahrten habe ich es per Kabel angeschlossen. Klappt auch super.

SKS ComUnit auf der Basis
SKS ComUnit mit Ladestandsanzeige, kurzem Lightning Kabel und Power Button

Während einer einstündigen Testfahrt wurde das iPhone von 66% auf 98% geladen. Ein sehr guter Wert, da parallel die ganze Zeit eine komoot Navigation mit aktivem Display am laufen war.

SKS Compit E+ & Intuvia Erfahrungen

Du solltest mit geladener ComUnit starten. So hast du genug Strom um das Smartphone immer mit voller Power zu versorgen obwohl das Bosch System nur magere 0,5 Ampere liefert.

SKS Compit E+ System auf Bosch Intuvia mit iPhone und komoot Navigation
SKS Compit E+ System auf Bosch Intuvia mit iPhone und komoot Navigation

Nachdem alles angeschlossen ist, nicht vergessen den Power Button der ComUnit zu drĂĽcken. Ist mir ab und zu mal (vor allem nach Pausen) passiert und dann wird das Handy nicht geladen.

SKS Compit fĂĽr Bosch kaufen – ja oder nein?

Das SKS System ist die ideale Handy Halterung am Fahrrad, wenn bei dir zwei Voraussetzungen erfĂĽllt sind:

  1. FĂĽr dein Telefon gibt es eine passgenaue HĂĽlle von SKS.
  2. Du bist mit einem eBike mit Bosch Intuvia oder Nyon 1 unterwegs.

Zusammen mit einer HĂĽlle kostet dich das Komplettsystem rund 85 Euro.

Persönliches Fazit

Insgesamt eine wirklich clevere Lösung. Stabile Befestigung vom Telefon in Sichtweite und gleichzeitig eine Stromversorgung aus dem Bosch Akku.

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Melde dich jetzt kostenlos zur GPS Radler Infomail an

Was dich in der Infomail erwartet und Datenschutz.

7 Gedanken zu „SKS Compit/E+ Handy Halterung fĂĽr Bosch eBike im Praxistest“

  1. Hallo Matthias,
    So ein Teil habe ich schon lange gesucht, allerdings fĂĽr mein GARMIN Edge 1030.
    Mit diesem Halter mĂĽsste ich auch mein GARMIN EDGE 1030 befestigen können, wenn ich das Unterteil fĂĽrs Handy auf den GARMIN – Halter „umbastele“

    Oder gibt es auf diese Art einen speziellen Halter fĂĽrs Garmin?

    Mit freundlichen GrĂĽĂźen
    Arno

    Antworten
  2. Hallo Matthias,
    habe die Lösung bei SKS gefunden.
    Ich benötige nur den Unterbau COMPIT/E, den Bajonettadapter kann ich daran befestigen.

    Trotzdem, ohne Deinen Bericht wäre ich nicht darauf gekommen.

    Mit freundlichen GrĂĽĂźen

    Antworten
    • Hallo Arno,
      ich hoffe du liest diese Nachricht. Wie genau hast du das gemacht? Diese Lösung interessiert mich auch sehr.
      Viele GrĂĽĂźe
      Matthias

      Antworten
  3. Hallo Matthias,
    ich habe mir – aufgrund deiner sorgfältigen Produktvorstellung – das komplette Compit/E+ System fĂĽr meinen Bosch-Antrieb mit Intuvia-Bordcomputer gekauft und konnte bisher deine positiven Erfahrungen nur bestätigen!
    Leider wird aber die Freude seit wenigen Tagen dadurch getrübt, daß der USB-Kontakt am Intuvia immer wieder versagt. Durch leichtes Drücken auf den Stecker wird die Verbindung zwar wieder hergestellt, um nach dem Loslassen aber sogleich wieder verloren zu gehen. Inzwischen habe ich in Erfahrung bringen können, daß es sich offenbar um ein generelles Problem aufgrund sehr schlechter Verarbeitungsqualität des USB-Anschlusses am Intuvia handeln soll.
    Hast du schon von ähnlichen Problemen gehört? Gibt es vielleicht schon Lösungen?
    Viele GrĂĽĂźe

    Antworten

Schreibe einen Kommentar