Cinq Plug5 Pure für Nabendynamo vorgestellt

Mit dem Plug5 Pure stellt Cinq eine einfache Ladeelektronik für den Nabendynamo vor. Vorstellung und Einordnung der Ladeelektronik hier im News Artikel.

Veröffentlicht: 15. Oktober 2020
Letzte Aktualisierung: 15. Oktober 2020
Mehr zum Thema:
Tippe auf ein Thema und finde alle passenden Artikel

Wer mit dem Fahrrad viel und vor allem abseits der Zivilisation unterwegs ist, benötigt eine Stromquelle für Smartphone, GPS und Co.

Da bietet sich der Nabendynamo als Stromquelle an. Allerdings braucht es dafür noch eine Ladeelektronik um aus dem Strom vom Dynamo nutzbare USB-Power zu machen.

Tout Terrain bietet dafür unter der Marke Cinq die Plug Reihe an.

Cinq Plug5 Pure

Der Plug5 Pure ist eine kleine Ladeelektronik, die komplett integriert auf dem Steuersatz montiert wird. Vom Nabendynamo kommt der Strom in den Plug5, welcher eine USB-taugliche, geglättete 5 Volt Spannung über den integrierten USB-Anschluss abgibt. So kannst du Smartphone, GPS-Navi und andere Geräte über ein USB-Kabel laden.

Auf dem Ahead Vorbau montiert bietet der Plug5 eine gute Optik
Auf dem Ahead Vorbau montiert bietet der Plug5 eine gute Optik

An deinem Fahrrad muss ein Nabendynamo vorhanden sein und der Lenker über den gängigen 1 1/8 Ahead Steuersatz verfügen.

Technik

Cinq nennt die Ladecharakteristik Smart Charge. Das bedeutet, der Plug5 Pure passt sich automatisch an den verwendeten Dynamo an und optimiert dadurch fortlaufend den Ladestrom.

Maximal möglich sind 700 mA Ladestrom.

Hinzu kommt Auto-Light-Switch: Das schaltet automatisch zwischen den Betriebsarten „mit“ und „ohne“ Beleuchtung um. Der gleichzeitige Betrieb von Beleuchtung und Ladefunktion ist damit möglich.

Wieviel Ladestrom dann allerdings noch am Verbraucher ankommt lässt der Hersteller offen.

Alle Komponenten und Funktionen vom Plug5 Pure im Überblick
Alle Komponenten und Funktionen vom Plug5 Pure im Überblick

Das Aluminium Gehäuse ist komplett vergossen und so geschützt gegen eindringende Feuchtigkeit.

Der Rotary-Door Drehverschluss schließt den USB-C-Port bei nichtbenutzung komplett ab und schütz diesen so vor Feuchtigkeit und Verschmutzung.

Unterschied Plug5 Pure vs. Plug5 Plus

Äußerlich gleichen sich Plug 5 Pure und Plus.

Der Cinq Plug5 Pure
Der Cinq Plug5 Pure

Der Plug5 Plus wird allerdings noch mit einem Pufferakku für den Gabelschaft geliefert.

Die Ausgangsleistung beim Plus Modell beträgt 1,2 Ampere.

Als Pufferakku kann beim Pure optional der Smart Power Pack (SPP II) von Cinq eingesetzt werden.

Preis und Verfügbarkeit

Der Cinq Plug5 Pure ist ab sofort beim Hersteller erhältlich.

Der Preis liegt bei stolzen 159 Euro.

Persönliche Einschätzung

Ich hatte bisher schon zwei Dynamo-Ladeelektroniken von Cinq im Test. Beide konnten mich weder von der Leistung noch von der Verarbeitung und bei der Nutzung überzeugen.

Der Plug 5 Pure gibt laut Hersteller nur maximal 0,7 Ampere Ladestrom ab. Der von mir getestete Cycle2Charge Dynamolader* gab im Test zwischen 0,7 und 0,8 Ampere Ladestrom ab.

Das Gehäuse ist zwar nicht ganz so schick und er muss auf modernes USB-C verzichten. Dafür kostet der Cycle2Charge mit 70 Euro weniger als die Hälfte vom Plug5 Pure.

Was sagst du zum Cinq Plug5 Pure? Wäre das trotz des hohen Preises eine Ladeelektronik für dich? Schreib mir deine Meinung in die Kommentare.

Mit Material von Cinq

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Melde dich jetzt kostenlos zur GPS Radler Infomail an

Was dich in der Infomail erwartet und Datenschutz.

5 Gedanken zu „Cinq Plug5 Pure für Nabendynamo vorgestellt“

  1. Solche Gerätschaften sind aus meiner Sicht völlig überflüssig.
    Jede Powerbank sorgt einfacher, billiger und effektiver für Stromnachschub.

    Antworten
    • So pauschal würde ich das nicht sagen. Bei allen, die regelmäßig in Hotels/Pensionen übernachten klar, da reicht eine Powerbank.
      Aber die Langstrecken Reisenden durch die Wildnis im Zelt…
      Ich merke einfach, dass da da schon ein gewisser Bedarf da ist.

      Antworten
      • Überzeugt hat dich aber noch kein Gerät. Kein Wunder bei den Daten.
        Aber das kann ja noch werden.
        Eine leistungsstarke Powerbank reicht noch lange in 99% aller Fälle.

        Antworten
  2. Wer fährt heute noch 1000 km in der Wildnis?Die Bequemlichkeit der Menschen wird immer größer und deshalb kann die Powerbank ,das Smartfon,das Navi und sogar der E-Bike Akku, der ganz bequemen Radler im Hotel geladen werden.
    Wenn ich heute sehe das Kinder und Jugendliche mit einem E-Bike fahren, dann weiß ich nicht mehr was ich da sagen soll, denn die kommen nicht in eine solche Verlegenheit durch die Wildnis zu fahren.
    Ich persönlich glaube, dass die Zeit dieser Geräte keine Zukunft hat.

    Antworten
    • Meine Wenigkeit macht das und nicht zu selten
      Bin komplett durch die USA dreimal im Hostel und einmal im Motel sonst immer unter freien Himmel ohne Dose

      Antworten

Schreibe einen Kommentar