Teasi One 3 von a-rival im Praxistest
Veröffentlicht: — Letzte Aktualisierung: 1. Januar 2017
81 30985

Für den Teasi One gab es eine Modellpflege. Grund genug für ein ausführliches Hardware Review von der Fahrrad Navigation. Auch Bedienung und Navigation kommen im Test nicht zu kurz.

Das neue Teasi One 3* ist da.

A-rival ist mit seinen Teasi Fahrrad Navigationsgeräten bekannt für ein super Preis- Leistungsverhältnis. Das One wurde an einigen Stellen verbessert, ohne an der Preisschraube zu drehen. Das Review zeigt die Stärken und Schwächen im Detail.

Wer den Teasi One 2 bereits kennt, findet nicht so viel neues. Da ich bisher nur den Teasi Pro im Test hatte, wird das hier trotzdem ein kompletter Praxistest.

Transparenzhinweis:
Das Testgerät wurde mir vom Hersteller zur Verfügung gestellt.

Unterschiede Teasi One 2 – Teasi One 3

Was ist jetzt neu am 3er Modell vom Teasi One?

Bluetooth jetzt auch im One
Bluetooth jetzt auch im One

Bluetooth

Ab sofort können sportlich ambitionierte Radfahrer auch an den Teasi One einen Brustgurt für die Pulsmessung und den Sensor für Geschwindigkeit und Trittfrequenz anschließen.
Später soll auch eine Verbindung zum Smartphone möglich werden. Dazu sind aber noch keine Details bekannt.

Lautere Signaltöne

Der Lautsprecher für akustische Hinweise zu bevorstehenden Manövern ist kräftiger geworden.

Größerer Akku

Teasi spricht hier von bis zu 15% längerer Laufzeit. Schließlich wurde der Akku von 2.300 mAh auf 2.650 mAh Kapazität vergrößert.

Das war es auch schon. Ihr seht, es war nur ein kleines Update.

Teasi One 3 Lieferumfang

Teasi One 3 Lieferumfang
Teasi One 3 Lieferumfang

Der Inhalt der Packung umfasst:

  • Teasi One 3
  • Fahrradadapter
  • Fahrradhalterung mit Kabelbindern
  • USB Kabel
  • Ersatzschraube für Adapter
  • gedruckte Schnellstartanleitung auch auf deutsch
Technische Daten in Kürze

Hersteller: Teasi
Modell: One3
Größe: ca. 11,14 x 6,38 x 2,1 cm
Display: 3,5 Zoll
Batterie: intern
Gewicht: 164 Gramm
Preis bei Test: ca. 145 Euro

Hardware vom Teasi One 3

Das Äußere der Hardware ist identisch mit dem Vorgänger Modell Teasi One 2.

Auf der Vorderseite fehlt der für den Teasi Pro typische „Zurück-Button“.

An der Unterseite gibt es, hinter getrennten Gummiabdeckungen geschützt, eine miniUSB Buchse und einen microSD Steckplatz.

Anschlüsse an der Unterseite
Anschlüsse an der Unterseite

Kurz zusammengefasst hier die wichtigsten technischen Daten:

  • Größe: 11,14 cm x 6,38 cm x 2,1 cm
  • Gewicht (nachgewogen): 164 Gramm mit Fahrradadapter
Teasi One 3 Gewicht mit Fahrrad-Adapter
Teasi One 3 Gewicht mit Fahrrad-Adapter

In der Praxis hat eine Akkuladung für Fahrzeiten zwischen 7 und 9 Stunden gereicht.

Bessere Alternative
Bessere Alternative

Die mitgelieferte Lenkerhalterung kann mich nicht voll überzeugen.

Ich finde diese Kabelbinder Lösungen nicht so toll und bevorzuge etwas geschraubtes.
Beispielsweise das Richter Modell 1678* mit Kugelkopf zum perfekten ausrichten.

Durch den längeren Hebel neigt die Navi dann allerdings zum vibrieren.

Display vom Teasi One 3

Display mit Spiegelungen
Display mit Spiegelungen

Mit einem rund 3,3 Zoll großen Touchscreen Display (4,6 × 7,1 cm) ist der Bildschirm vom Teasi One etwas kleiner als vom Teasi Pro.

Mit der hohen Auflösung von 480 × 800 Pixel werden alle Details scharf abgebildet.

Die Ablesbarkeit des Displays ist bei bewölktem Himmel auch mit wenig Hintergrundbeleuchtung gut. Bei starker Sonneneinstralung muss die Beleuchtung auf 100% hochgeregelt werden, was zu einer verkürzung der Akkulaufzeit führt. Auch Spiegelungen sind bei Sonneneinstrahlung vorhanden. Eine gute reflexionsmindernde Displayschutzfolie könnte hier Abhilfe schaffen.

Teasi One 3 Akkulaufzeit

Der One 3 wird von einem nicht auswechselbaren Li-Polymer Akku mit einer Kapazität von 2.650 mAh mit Strom versorgt.

Während meiner Testfahrten kam ich bei schwacher Hintergrundbeleuchtung auf Betriebszeiten von rund 7 Stunden. Durch verringern der Beleuchtung und aktivieren des Lichttimers kam ich auf über 9 Stunden.

Damit sind selbst längere Tagestouren möglich.

Ob die versprochene Verlängerung (bis zu 15%) der Laufzeit dank dem größeren Akku realistisch ist, kann ich nicht beurteilen. Mir fehlt ganz einfach ein One 2 als Vergleich.

Geladen wird über den miniUSB Anschluss. Ein Laden ist während dem Betrieb möglich. Der Ladestrom beträgt 0,5A (2,5 W) wodurch selbst mit dem schwächeren USB-Werk von B&M (zum Praxistest) am Nabendynamo geladen werden kann.

Karten auf dem Teasi One 3

Karten über Teasi Tool installieren
Karten über Teasi Tool installieren

Auf dem internen Speicher (4 GB) liegen Karten von 18 Ländern Europas. Weitere Länder Europas, Nord- und Südamerikas können kostenlos über das Teasi Tool nachinstalliert werden. Alle Karten basieren auf den freien OpenStreetMap-Daten.

Teasi bietet zwei mal im Jahr kostenlose Updates der Karten an. Diese laufen wie die gesamte Kartenverwaltung über das Teasi Tool.

Wenn der interne Speicher nicht mehr ausreicht, können nicht benötigte Karten gelöscht werden oder der Speicher mit einer microSD Karte (max. 32 GB) erweitert werden.

Speicherkarte im Teasi One 3
Speicherkarte im Teasi One 3

Wem die OSM-Karten nicht ausreichen, kann zusätzlich Rasterkarten von Kompass- oder MagicMaps installieren.

Kartenbild mit violettem Radweg
Kartenbild mit violettem Radweg

Das Kartenbild unterscheidet mittels Farben und Signaturen zwischen Gewässern, Wald, Wiesen, bebauten Gebieten und sonstigen Flächen.

Dazu kommen die unterschiedlich dargestellten Wege. Einige Straßenabschnitte werden violett hervorgehoben. Das sind für Fahrradfahrer besonders geeignete Strecken.

Insgesamt ist das Kartenbild gut, könnte aber für eine bessere Erkennung kontrastreicher sein. Besonders bei der Navigation würde ich mir eine kräftigere Farbe wünschen, die sich deutlicher vom Hintergrund abhebt.

Höhenlinien gibt es übrigens keine, ein Relief versucht einen Eindruck vom Gelände zu vermitteln.

Teasi Bedienung

Der Easy Mode vom Teasi
Der Easy Mode vom Teasi

Das Prinzip der Teasi Bedienung ist einfach und schnell verinnerlicht.

Zentrales Element ist die Startseite mit 7 Elementen.
Von dort geht es zu den einzelnen Funktionen.

Wem das immer noch zu viel ist, der kann auf den Easy Mode umstellen.

Dann beschränkt sich die Menüauswahl der Startseite auf Karte, Ziel, Speicher und Einstellungen. Und auch die Möglichkeiten der Zieleingabe sind reduziert.

Wichtig ist der Rückweg.
Mit einer Wischgeste vom oberen Displayrand nach unten geht es immer einen Schritt zurück, bis du wieder auf der Startseite bist.

Wischgeste von oben nach unten für
Wischgeste von oben nach unten für „Zurück“

Mein Tipp:
Die Funktionstaste an der Seite mit der Zurück-Funktion belegen. Damit ist der Rückweg immer klar definiert.

Für verschiedene Aktivitäten kannst du bis zu 8 individuelle Profile anlegen.

In jedem Profile wird folgendes hinterlegt: Profilname, Typ (Tourenrad, MTB, Rennrad, Fußgänger/Wanderer, Ski, Boot), Gewicht, Routenoptionen, Navigations-Modus.

Die gewählten Profil-Einstellungen wirken sich zum einen auf das Routing aus, zum anderen kannst du im Statistik-Menü Daten getrennt nach Rädern bzw. Aktivitäten ablesen. Die Einstellungen der Datenfelder sind leider nicht Profilspezifisch.

Zielnavigation mit dem Teasi

Um einfach und schnell an das gewünschte Ziel zu kommen ist die Zielnavigation gut geeignet.

Entweder die Adresse, wie beim Auto-Navi, eingeben oder zu einer Sehenswürdigkeit (POI) bzw. einem Favoriten führen lassen.

Zieleingabe beim Teasi One-3
Zieleingabe beim Teasi One-3

Möglich ist auch die Zieleingabe durch Auswahl auf der Karte.

Mit der Eingabe von Koordinaten ist auch Geocaching möglich. Aber nur sehr eingeschränkt, denn wer will schon jede Koordinate per Hand eintippen?

Tracks mit dem Teasi One 3 nachradeln

Meine Hauptanwendung bei der Fahrradnavigation: geplante Tracks auf die Navi laden und als Route nachfahren.

Mit dem Teasi One 3 geht das einfach und komfortabel.

Die Tour liegt als GPX Datei auf dem Computer.

Den Teasi verbinde ich direkt per USB Kabel und wähle „An PC anschließen„.

Jetzt taucht die Navi  wie ein USB Stick als Wechseldatenträger auf.

Die GPX-Dateien mit den Tracks kopiere ich in den Ordner „\BikeNav\ImportedTrips„.

Das war’s. Auf das Teasi Tool kann man da getrost verzichten.

Importierte Tour auswählen und nachfahren
Importierte Tour auswählen und nachfahren
Anzeige während der Navigation
Anzeige während der Navigation

Nach dem nächsten Start findest du die Touren unter SpeicherImport. Touren.

Auf der nächsten Seite kannst du wählen, wie du die Tour fahren möchtest. Zum Zielpunkt (-> zum Ende) oder Rückwärts (-> zum Start).

Außerdem kannst du dich entweder zum Startpunkt der Tour leiten lassen (-> zum Start) oder die Tour am nächstgelegenen Punk beginnen (-> zur Tour).

Die Funktion ist aber nicht perfekt. Ab und zu weicht die Routenführung vom geplanten Track ab.

Teilweise weil die notwendige Straße fehlt, was verständlich ist, teilweise aber auch einfach so. Das ist dann etwas verwirrend.

Auf der Karte wird der ursprünglich importierte Track immer als blaue Linie angezeigt. Sind Track und berechnete Route identisch, sieht man nur die Routenführung, weichen sie voneinander ab, hat man so wenigstens die Chance auf der geplanten Tour zu bleiben.

Auf Radtour mit dem Teasi One 3

Nach einer Startzeit von rund 30 Sekunden gibst du das Ziel ein oder wählst den vorbereiteten Track aus und die Tour kann losgehen.

Meist fahre ich dann auf der Kartenseite. Am oberen Rand können zwei Datenfelder individuell konfiguriert werden. Leider gibt es keine Möglichkeit, schnell zwischen Karte und Radcomputer hin und her zu wechseln. Neben den reinen Datenfeldern vom Computer gibt es noch einen Kompass und einen schönen Analogen Tacho.

Teasi Radcomputer Screens
Teasi Radcomputer Screens

Was mir sonst noch aufgefallen ist:
Der Ring der Halteschale klappert beim fahren. Wenn dich das – so wie mich – nervt, kannst du den losen Ring mit einem Stück isolierband fixieren.

Stärken
  • einfache Bedienung
  • Unterschiedliche Profile
  • Preis
Schwächen
  • kontrastarme Karte
  • Display spiegelt bei starker Sonne

Teasi One 3 kaufen – ja oder nein?

Einfache Bedienung, gutes Kartendesign und eine Hardware Ausstattung, die kaum Wünsche offen lässt sind gute Argumente für die GPS Fahrradnavigation.

In der Liga der Fahrradnavigationsgeräte unter 200 Euro gehört das Teasi One 3* für mich zum Besten auf dem Markt und verdient sich eine Empfehlung vor allem für Freizeit- und Tourenradler.

Praxistest Bewertung
GPS-Empfangsqualität
Akkulaufzeit
Bedienung
Karten
Ausstattung
Verarbeitung
Preis

Bitte bewerte diesen Blog-Artikel. Dankeschön!

(150 Bewertungen, Durchschnitt: 3,83 von 5)
Loading...

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Abonniere jetzt kostenlos die GPS Radler Infomail

81 Kommentare, sei der Nächste!

  1. Hallo Matthias!
    Habe das Teasi One3 seit Juni 2016 in meinem Besitz und teste es zur Zeit noch in der Praxis gegen ein Garmin GPSmap 62s.
    Positiv fällt mir auf dass die Bedienung einfacher ist als bei den Garmingeräten.
    Mit der Akkulaufzeit bin ich nicht so ganz zufrieden, wenn das Gerät nich so eingestellt wird dass das Display wenig Akku verbraucht war bei mir der Akku mit Track Navigation und Streckenaufzeichnung nach ca. 5 Std. Radtour leer. Da ist der fest verbaute Akku ein klarer Nachteil gegenüber den Garmin Geräten mit wechselbaren Akku. Habe auch keine Lust mein Fahrrad zu einem Kraftwerk umzubauen damit mir unterwegs nicht der Saft ausgeht, zumal nicht immer mit dem gleichen Rad unterwegs bin wenn ich auf Tour gehe.
    Beim Aufladen des Akku wäre es sinnvoll wenn bei ausgeschaltenem Gerät eine Ladeanzeige auf dem Display erscheinen würde, so wie dies bei Smartphones üblich ist, damit man erkennt wann das Gerät voll geladen ist.
    Was ich auch etwas Nachteilig finde sind die Symbole und Faben bei der Aufzeichnungs, bzw. Navigationsfunktion. Hier könnte man zum besseren erkennen und verstehen einfach geläufige Farben und Sympole aus der Audiotechnik benutzen.
    Was mich auch nervt, ist, das wenn ich mir einen Track selbst zusammenstelle und auf das Gerät importiere, ich diesen nicht einfach abfahren kann sondern mir das Gerät ständig einen anderen weg vorgibt. Hier wäre es sinnvoll wenn das Gerät eine Funktion anbietet Track abfahren o.ä..
    Sonnst muss ich sagen ist das Gerät von der Haptik und vor allem dem Preis sehr akzeptabel.

    Viele Grüße
    Tourguidele

  2. Mir ist beim ersten Test nur aufgefallen, dass die Anzeige selbst im „dunkel“ Modus nachts noch viel zu hell ist und mich blendet; ansonsten keine großen Kritikpunkte, außer das mich die OSM ab und zu ins Gebüsch geschickt hätte, wäre ich der Empfehlung gefolgt. Ich muss dsbzgl noch ein wenig mit den Profilen experiementieren, aktuell MTB

    • Solche „Mitten in der Nacht“ Erfahrungen habe ich mit dem Teasi noch nicht gemacht. Bei den Karten hängt halt viel von der Qualität der Community ab, weniger von den Profilen. Aber ein paar Tests können nicht schaden.

  3. Ich plane meine Touren per Gpsies , wenn ich die Tour nicht als Gpx Track, sondern als Gpx Route herunterlade ,dann wird die Tour unverändert abgefahren. Mit der Akkulaufzeit bin ich zufrieden ,bei Radmarathons nehme ich allerdings noch ein kleines Powerbank mit.

  4. Leider kann ich die Positiven Bewertungen nicht so bestätigen.
    Z.B. sind einige Städte und Dörfer gar nicht einzugeben, obwohl die Gegend
    sehr Touristisch ist. Desweiteren gibt man ein Ziel ein und man bekommt eine
    Fehlermeldung: kann nicht berechnet werden, da die Strecke über 300 km
    beträgt! Alles sehr ärgerlich!
    Gruß Peter Rink

    • Wenn Gemeinden fehlen kann das auch am Kartenmaterial liegen. Ganze Dörfer sollten aber nicht fehlen. Welche meinst du?
      So lange Strecken würde ich auch nicht am Stück berechnen lassen. Besser Zwischenetappen planen.

    • Hallo Peter!
      Das Problem, dass das Teasi Kartenmaterial manche Orten nicht gefunden hat habe ich auch schon mal gehabt. Wichtig ist, das die Ortsnamen korrekt eingegeben werden damit die Kartensoftware diese auch finden kann. Ich sag nur Gemeindegebietsreformen!!! Da sind einige Orte nicht mehr direkt zu finden sondern über die entsprechende Einheitsgemeinde. Habe es aber auch schon gehabt das die Orte über den alten Ortsnamen, bzw. Einheitsgemeinde zu finden waren. Da musst Du etwas herumprobieren, dann klappt es meistens.

      Grüße
      Tourguidele

  5. Hallo TEASI-Nutzer,
    ich habe heute meine 1. Test-Ausfahrt mit dem T One 3 gemacht – naja, ist trotz meiner F-Navi-Unerfahrenheit nicht völlig in die Hose gegangen – bin auf Anweisung meiner Regierung auf bekanntem Terrain gefahren …
    Was mich aber nervt: die Verbindung Navi – PC hat genau 1x funktioniert, nämlich bei der initialen Inbetriebnahme, bei welchselbiger das TEASI El. Hydrosowieso von Ed. 7 auf 8 ge-updated wurde. Seitdem wollen sich Navi und PC partout nicht mehr ggs. erkennen – weder mit noch ohne TEASI-Tool: das TT findet kein verbundenes Navi, und der Windows-Explorer zeigt 2 (!) verbundene „Wechseldatenträger“, die sich aber nix anzeigen, sondern den Einwurf irgendeiner Diskette-oder-so verlangen.
    Muss allerdings einräumen, dass mein Privat-PC schon etwas betagt ist, und noch unter WIN XP läuft; auf meinem Firmen-Notebook unter WIN 7 Pro funktioniert die Verbindung, allerdings wird dort die ultrastreng eingestellte Security-SW etwas hysterisch …
    Hat jemand einen heißen Tip ? Danke schon mal vorab !

    • Danke für deinen ausführlichen Erfahrungsbericht. 2 Laufwerke sind OK. Interner Speicher und Speicherkarte. Trotzdem sollte intern was zu sehen sein. Das TeasiTool nichts erkennt kam bei mir auch schon vor. Nach einem Neustart (PC oder Teasi) hat es dann immer wieder geklappt.

  6. Hallo,
    ich habe auch Probleme das TEASI one 3 mit meinem MacBook Air zuverbinden. Seitdem ich es habe konnte ich keine Verbinung herstellen. Würde es gerne mal updaten. Hat da jemand auch das Problem? Mein MacBook wurde bereits überprüft und kein fehler festgestellt.
    Danke und Grüße
    Dirk

    • Hallo Dirk!
      Habe zwar kein MacBook sonder ein Rechner mit Windows10 und da habe ich auch ab un zu Probleme mit dem Verbinden des Teasi One3 mit Teasi Tool. Wichtig ist aus meiner Erfahrung 1. Teasi Tool strten und abwarten bis es komplett geladen ist damm 2. Teasi One3 einschlaten und warten bis dieses komplett hochgefahren ist. Im 3. Schritt dann USB Kabel mit Rechner verbinden und erst dann 4. TeasiOn3 mit USB Kabel verbinden. Dann wirst Du gefragt was Du machen möchtest PC Verbindung oder nur Laden. Logischerweise dan PC Verbinden auswählen und abwrten bis die Laufwerke vom Rechner erkannt werden diese Laufwerke dann schliesen und Tesi Toll müsste Dir dann den Teasi anzeigen und die Updateprüfung sollte automatisch starten. Wenn keine Verbindung zu stande kommt alles nochmal wiederholen. Also Rechner herunterfahren und alles von vorne. Hilft bei mir in der Regel. Mir ist es auch schon passiert das ich das ganze 2-3 mal durchführen musste.
      Vielleicht funktioniert es und Du hast das Problem gelöst.
      Viel Erfolg
      Tourguidele

  7. Hallo.

    Bei meinem alten Navi konnte ich den einfachen Track einfach als Linie sehen und diesen nachfahren. Bin ich vom Track abgekommen, sah ich das an meinem Positionspfeil und bin wieder zurück zum Track gefahren.
    Wie ist denn das bei dem Teasi one3?
    Bleibt der geladene Track so wie er ist, (zum Beispiel Trampelpfad quer übers Feld, oder passt sich der Track an das Straßennetz der Karte an?
    Das Routing bräuchte ich gar nicht, will nur den Track nachfahren.

    Wie wäre da die Vorgehensweise?

    Danke
    Gruß

    • Hallo GPS Neuling!
      Wie bereits in dem Testbericht von Matthias und in den Kommentaren zu dem Artikel erwähnt plant das Teasi aus Deinem Track eine eigene Strecke je nach Deiner Routingauswahl > Vorschlag,Einfach oder Kurz. Die vom Tesi geplante Route wir mit einer grünen Linie angezeigt und Dein Track mit einer blauen Linie wenn er von der Route des Tesi abweicht. Dann musst Du einfach der blauen Linie folgen um den ursprünglichen Track abzufahren. Die Abweichungen können am Kartenmaterial des Teasi liegen wenn die aus dem Track hervorgehenden Wege nicht im Kartenmaterial hinterlegt sind. Ich finde es auch nicht so gut dass das Teasi keine Funktion besitzt um reine Track abfahren zu können. Vielleicht wird das ja von Tesi mal gändert. Dem Support habe ich das schon mal per Mailim Juni 2016 zukommen lassen aber bis jetzt noch kein Antwort bekommen.
      Ich hoffe die Infos helfen Dir weiter.
      Tourguidele

    • Hallo GPS-Neuling,
      ich bin zwar auch ein solcher (zumindest was das GPS am Fahrrad betrifft), aber nach meiner Wahrnehmung bleibt der geladene Track, so wie er ist ! Erlebnis: ich fuhr bei einer meiner ersten Test-Runden eine der Hauptstraßen in unserer Stadt entlang, wobei die Route auf dem Bildschirm „immer geradeaus“ anzeigte. Trotzdem nervte mich das T One 3 über Kilometer hinweg mit der Anweisung „nächste Abbiegemöglichkeit links und dann sofort wieder rechts !“, was nach der Route auf dem Screen und meiner Ortskenntnis schlicht blödsinnig bzw. unmöglich gewesen wäre. Erklärung: wenn der Ersteller und Hochlader der Tour Rennradfahrer war und auf der Fahrbahn gerollt ist, dann war er permanent 5 m links von meiner Position, weil ich mich an den parallelen Fahrradweg gehalten hatte …

      man lernt –
      Gruß, Gerhard

  8. Hallo.

    Danke!!
    Also ich hab das Teasi jetzt am Wochenende auf Herz und Nieren getestet, sogar mit der neuen Software.
    Das mit dem Track ist so wie ihr geschrieben habt.
    Nach einer halben Stunde hing sich das Ding aber auf, so dass gar nichts mehr ging.
    Ich drückte dann ca. 30. Sekunden die Ein/Aus – Taste, dann konnte ich es wieder starten. Für den Rest des Tages gings dann ohne Probleme. Woran das lag, keine Ahnung. Obs an der neuen Software evtl. lag?
    Ich muss dazu sagen, ich hab auch eine Kompass Rasterkarte mit drauf gehabt. Sollte ja aber auch nicht der Ausschlag dazu gewesen sein.
    Ansonsten war ich sehr zufrieden mit dem Ding.
    Empfehlenswert von meiner Seite ist die Entspiegelungsfolie von atfolix.
    Type: „FX-Antireflex blendfrei“
    Entspiegelung ist ok, und man hat so gut wie keine Einschränkung der Bildschärfe!!

    Bis dann.

    Grüße

    • Hallo GPS Neuling!
      Das mit dem Absturz der Software hatte ich bei der letzten Software Version des Teasi auch schon ein paar mal. Aber nach einem Neustart des Gerätes hat es dann wieder funktioniert. Scheint ein Problem beim Teasi zu sein.
      Danke für den Hinweis mit der Anti Reflex Folie, werde ich auch mal probieren da das Display bei Sonnenlicht doch sehr spiegelt und dadurch die Karte schlecht zu erkennen ist. Da sind eben die Displays von Garmin unschlagbar! Aber ein Garmin Gerät kostet eben halt mal das doppelte ;-/

      Tourguidele

  9. Hallo TEASI Fangemeinde,

    mein T One 3 und ich beginnen einander so langsam zu verstehen , es hat mir am letzte WE ein paar heiße Single-Trails beschert, auf deren hüfthohen Brennessel- und Bromberranken-Segen ich mit kurzen Tour-Klamotten eher nicht vorbereitet war – muss da vllt. noch einmal an meinem Profil feilen: vonwegen Hauptstraßen ‚gar nicht‘ und unbefestigte Waldwege ‚ganz viel‘ …

    Apropos unbefestigte Waldwege: die Handy App „Hilfe im Wald“ hat mir in der Vergangenheit schon hie und da mal geholfen; jetzt wollte ich mir die Rettungspunkte als POI’s auf’s TEASI laden ( http://www.baysf.de/de/wald-erkunden/rettungstreffpunkte.html ). Dabei habe ich gelernt, dass TEASI mit dem Google Dateiformat „.kml“ wohl nichts anfangen kann, und dass es da noch wenig Standardisierung auf dem Markt gibt (die ADFC Bed&Bike POI’s im GPX-Format hat das TEASI im Gegensatz dazu anstandslos ‚verdaut‘). Hat jemand von Euch einen Insider-Tipp, wie man POI-Downloads am einfachsten / sichersten / zielführendsten (in welches TEASI-optimale Format) konvertieren kann ?

    Dank Euch schon mal im Voraus – Gute N8, Gerhard

  10. Hallo Leute,

    Danke Matthias, GPS Babel habe ich mir gerade installiert – bin mal gespannt …

    Wenn ich Euch kurz mit einem Erfahrungsbericht strapazieren darf: ich hatte mein (praktisch noch laden-neues) T One 3 zwei Tage im Langstreckentest – folgendes kann ich schon mal zu Protokoll geben: das Akku des T One 3 hält knapp 100 km oder/und ca. 9 Std. Einschaltzeit, bei gleichzeitig Navigation und Tour-Aufzeichnung. Ein bisserl Optimierungs-Potenzial sehe ich noch: so habe ich z.B. noch nicht restlos kapiert, wie man das Ding bei einer längeren (Mittags-) Pause stilllegt, ohne die Tor-Aufzeichnung zu killen, oder wie man auf einem bestens ausgeschilderten Fern-Radweg die (dann unnötige) Navigation in den Tiefschlaf schickt. Ich vermute allerdings, ob Navi oder Streckenanzeige (und deren Tracking) macht für TEASI und GPS keinen großen Unterschied …

    Jedenfalls bin ich weiterhin (in meiner Eigenschaft als „engagierter Laie“) mit dem T One 3 nicht unzufrieden *) !

    Grüßla, Gerhard

    *) ’nicht unzufrieden‘ ist die hochdeutsche Umschreibung unseres „bassd scho !“, und das ist bekanntlich die höchste Auszeichnung, die einer von uns Franken zu vergeben in der Lage ist … ;-))

    • Hallo Gerhard!
      Zum stillegen bei Deinen längeren Pausen während einer Tour, probiere es mal mit dem Standby Modus. Das müsste eigentlich Dein Problem lösen! Findest Du, wenn Du den Einschlatknopf am Teasi One 3 etwas länger drückst. Dann erscheint eine Übersicht in der Du den Modus auswählen kannst. Zum aktivieren musst Du dann wieder den Einschlatknopf am Teasi drücken und dann wacht das Teasi wieder auf.

      Gruß
      Tourguidele

      • Vielen Dank, Tourguidele für Deinen Hinweis, ich habe es in der Zwischenzeit auch schon experimentell herausgefunden, und nutze die Funktion, die führte mich heute auch gleich prompt zum nächsten Aha-Erlebnis, das mich an den Rechenkünsten des TOne3 zweifeln lässt: Also ich fahre von daheim im Aufzeichnungsmodus los, steige nach 10 km in Erlangen in den RE nach Bamberg, und fahre von dort den Regnitztal-RW zurück nach Hause; Behandlung von Ausschalt-/Standby-Zeiten (auch im Zug) genauso, wie Du’s beschreibst. Am Ende zeigt das Teasi meine Tour als Rundtour mit einer kerzengeraden Verbindungslinie ER – BA im Display (die ich ja selber gar nicht geradelt bin, und die im wahren Leben auch ein paar leichte Kurven enthält), in der Computer-Anzeige wird die Summe der tatsächlich gefahrenen 2 Teil-Strecken mit rund 70 km korrekt angezeigt, die benötigte und aktive Zeit mit rund 4 1/2 Std. ebenfalls, die ermittelte Durchschnittsgeschwindigkeit allerdings ist mit > 20 kmh zwar schmeichelhaft, aber definitiv falsch nach Adam Riese! Wer weiß, wie welches Einzelergebnis berechnet wird ?

        Grüßla, Gerhard

        • Hallo Gerhard!
          Du hast ein völlig normales Verhalten bei GPS Geräten erlebt. Macht mein Garmin GPS genau so. Liegt daran, dass das Gerät zwischen dem letzten Standort und dem neuen Standort eine Strecke als Luftlinie ermittelt. Das mit dem Standby Modus macht nur Sinn, wenn Du auf einer Tour bist und Du z.B. eine Vesperpause machst und dann vom Standort an dem Du den Stanby Modus aktiviert hast weiter fährst. Wenn Du auf einer Tour ein Teil mit dem Zug, o.ä. zurücklegst ist es sinnvoller die Aufzeichnung der Strecken einzeln zu machen damit Du genauere Daten zur gefahrenen Strecke bekommst. Du hast dann zwar zwei Tracks. Du kannst Dir unter dem Menu „meine Touren“ immer die Daten des Tages angzeigen lassen und hast damit genauere Daten zur Verfügung.
          Ich hoffe es hilft Dir weiter.
          Grüßle
          s´Tourguidele

  11. Hallo,

    bei dem im Herbst angekündigten teasi one3 extend steht, dass es mit zusätzlichen Karten ausgestattet ist. Sind diese Karten auch für die anderen Modelle verfügbar? Und um was für ein Kartenmaterial wird es sich handeln? Mein Fahrrad kommt am Wochenende und ich möchte nicht unbedingt auf das extend warten.

    Gruß
    Anne

  12. Das positive Urteil kann ich nicht teilen: Ich habe das (technisch nahezu identische) Vorgängermodell Teasi One 2 getestet – und es offenbarte zum Teil gravierende Mängel:
    – Keine logische Ordnernavigation: Bei jedem Smartphone führt die „Zurück“-Taste in das übergeordnete Menü, aus dem man gekommen ist. Für das Teasi gilt das – zumindest teilweise – nicht.
    – Unterordner ohne Zugriff: Man kann zwar Unterordner anlegen und darin abspeichern (also zum Beispiel so etwas wie „meine schönsten Touren ohne Steigung“) – ärgerlicherweise aber nicht darauf zugreifen, angezeigt werden nur Touren, die im Hauptordner „imported trips“ liegen – der damit sehr schnell unübersichtlich wird, zumal das Teasi logische Dateinamen (z.B. „01_Rhöntour“) nicht übernimmt.
    – Die Navigationsmöglichkeit „zum Startpunkt, Tour zum Ende folgen“ führt in die Irre. Zwar wird man zum Startpunkt geführt, anschließend aber nicht auf der Tour zum Ende, das Teasi versucht stattdessen hartnäckig, einen immer wieder zum Startpunkt zu bringen.
    Mit allem oben genannten kommt man mehr oder weniger zurecht, aber:
    – Ist das Display von außen nass, lässt sich das Teasi kaum noch bedienen, weil Displaybefehle nicht mehr identifiziert werden können. Und am schlimmsten:
    – Der eingesetzte Wasserschutzstandard (IPX 5) ist rückständig (zum Vergleich: Das aktuelle iPhone ist unterwasserdicht(!), die Navigationskonkurrenz bietet immerhin in der Regel IPX 7): zwei halbe(!) Regentage reichten, um Feuchtigkeit eindringen zu lassen, die sich von innen am Display niederschlug – das Gerät wird ab diesem Moment vollkommen unbrauchbar.
    Fazit: softwareseitig an einigen Stellen unausgereift, hardwareseitig (Wasserdichtigkeit) ausschließlich für Schönwetterfahrten geeignet – von einem guten Preis-Leistungsverhältnis kann man im Ergebnis nicht sprechen.

    • Danke für dein ausführliches Feedback.
      Touren würde ich immer außerhalb der Navi, evtl. in speziellen Programmen archivieren. Logische Dateinamen genügen nicht. Da musst du den Namen auch in der GPX Datei ändern.
      Wenn die Navi dich immer wieder zum Startpunkt führt, kann es sein, dass du den Punkt in den Augen der Navi nicht erreicht hast.
      Das mit dem Wasser kann ich so nicht bestätigen, habe auch schon Touren im Regen gemacht – ohne Probleme.

    • Zu dem Thema mit dem Start- und Ende-Punkt hab‘ ich auch noch eine Anfänger-Frage: Wenn ich mir z. B. im Bayern-Netz für Radler einen Radweg herunterlade, dann ist oftmals keineswegs klar, wo eigentlich Anfang und Ende liegen (so kürzlich erlebt mit dem bayrisch-böhmischen Freundschaftsradweg). Wenn man dann irgendwo dazwischen auf die Tour stößt, kommt mir die Frage „Tour zum Anfang / Ende folgen“ bisher noch als eine Art „Experimentiertheater“ vor. Weiß jemand, wie man mit den Richtungsangaben des Teasi souverän umgeht ? Und bei Rund-Touren: wär’s nicht schön, einen Schalter „im-Uhrzeigersinn / gegen-den-Uhrzeigersinn“ zu haben, um den Teasi klarzumachen, in welche Richtung man die Runde fahren möchte ? Hab mir gestern bei einem Rundkurs von GPSies, den ich auch von anderer Stelle als der Autor starten wollte, den Keks verbogen ( „zum Tour-Anfang“ = „zum Tour-Ende“), um das in diesen Wochen grauenhafte Gegenlicht in den letzten 90 Minuten vor Sonnenuntergang zu vermeiden …

    • Erkundige Dich mal wofür die IP Bezeichnungen stehen: bei Regen ist IPx5 (Schutz gegen Strahlwasser aus beliebigem Winkel) besser als IPx7 (Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen) -> https://de.wikipedia.org/wiki/Schutzart
      Was leider viele nicht verstehen, ist dass bei der IP die höhere Zahl nicht unbedingt besser ist als die tiefere, sie haben unterschiedliche Bedeutungen.
      Anderes Beispiel. Autos haben IP69 (Schutz gegen Wasser bei Hochdruck-/Dampfstrahlreinigung, spezifisch für Straßenfahrzeuge), jedoch sind nicht IP68 tauglich (Schutz gegen dauerndes Untertauchen). Oder schon mal das Auto als U-Boot benützt?
      Denke eher, dass die Gummiabdeckung nicht gut genug verschlossen war.

  13. Die 7 bis 9 Stunden Akkulaufzeit sind etwas wenig. Gibt es Möglichkeiten, den Akku zu schonen? Etwa durch Ausschalten des Displays (ähnlich wie beim Smartphone), oder durch Pausieren der Navigation (nicht allerdings der Aufzeichnung). Ist es generell möglich, die Aufzeichnung bei Pausen zu unterbrechen?
    Ist es möglich, das Gerät als Karte mit eingespeichertem Track ohne Navigation zu verwenden und lässt sich dadurch die Akkulaufzeit erhöhen?

    Zweite Frage: Zeigt die Software Höhenprofile an?

    • Hallo ElchR!
      Zu den Displayeinstellungen für die Verlängerung der Akulaufzeit findest Du auch Infos auf der Internetseite von Teasi unter den FAQ´s. Aber erwarte da nicht zuviel! Durch die Einstellungen wird sich nicht eine so großartige Akkulaufzeitverlängerung ergeben. Vielleicht packst Du Dir eine kleine Powerbank (z.B. 5.000mA) ein um den Akku unterwegs nach zu laden, z.B. bei Pausen.
      Das The ma mit den Tracks wurde in den voherigen Beiträgen und dem Testberich von Matthias schon ausführlich behandelt. Lese Dir diese mal durch, dann müsstest Du etwas schlauer sein

      Grüße
      Tourguidele

  14. Das Teasi One3 hat eine Display-Auflösung von 480 x 800. Für die Vorgängermodelle macht der Hersteller leider keine Angaben – vermutlich ist die Auflösung geringer. Wurde diese mit dem Teasi One3 verbessert? Hintergrund meiner Frage ist, daß ich die Kompass-Rasterkarten mit dem Teasi One Pro verwende. Die Kartendarstellung wirkt im Vergleich zu PC-Bildschirm oder Smartphone recht pixelhaft, wenngleich brauchbar sofern man die Karte aus einem Abstand von mindestens 50 cm betrachtet.

  15. Hallo Matthias.Also ich hab ein ganz andres Problem mit dem Teasi One.Hatte 1 jahr lang Teasi One 2.Benutze aktuell Teasi One 3.Das Problem ist folgendes.Benutze das Gerät vorwiegend als Bikecomputer/Fitnessprogramm usw.
    Aber auch mit der normalen Navi GPS Funktion habe ich immer wieder das gleiche Problem.
    Das Gerät zählt die Kalorien obwohl mein Bike im stillstand ist!!!! Wie kann das sein?? GPS ist aktiv…die Aktive Zeit wird gestoppt aber die Kalorienanzahl steigt und steigt in eine Höhe wo man weiß das man bei der Kalorienmenge eigentlich eine mund zu mund Beatmung bräuchte:-))
    Im ernst.Wäre dankbar wenn mir da mal jemand helfen könnte.Danke

    • Hallo Galileo 1973!
      Das mit den Kalorienzählen habe ich auch noch nicht ausbrobiert aber ich vermute, wie auch schon von Matthias erwähnt, das der Herfrequenzmesser weiter Signale an das Teasi sendet und dadurch weiter Kalorien gezählt werden. Zm test würde ich einfach mal den Herzfrequenzmesser abmachen und schauen ob dann auch noch Kalorien gezählt werden. Könnte Licht ins Dunkel bringen.
      Frage Doch einfach mal beim Teasi Support nach, die müssten es ja eigentlich wissen waum das so ist. Aber Du musst geduld haben und hartnäckig nachfragen, den scheinbar ist die Beantwortung von Supportanfragen nicht gerade eine Stärke von Teasi. Warte selbst immer noch auf eine Antwort auf meine Anfrage vom Juni 2016 ;-/
      Im übrigen sollte man die Kalorienzählung über solche Systeme nich so überbewerten.
      Viele Grüße
      s´Tourguidele

  16. Also die Kalorien werden von Teasi One berechnet sobald ich das Gerät einschalte und es auch nur auf mein Schreibtisch lege. Benutze kein Brustgurt. Auch das ist ein Thema was mich beschäftigt. Hatte Probleme mit meinem Teasi One 2 nach dem Softwareupdate (Tahuna). Nachdem es eingeschickt wurde und Teasi in den 10tagen es nur einfach dem Händler zurückgesendet hat mit einer Mail dem Händler zugesendet! Wie ich die Daten am PC löschen sollte und die das Update neu laden sollte usw…
    Es halft alles nichts. Nach 4 Wochen knickte der Verkäufer ein und ich bekam gegen Aufpreis ein Teasi One 3.
    Bei Amazon wird das Teasi One 3 mit einem Scosche Rhythm + Pulsmesser verkauft. Es kostet einzeln fast 80 Euro.
    Kann mir jemand sagen ob es unbedingt ein Original Brustgurt sein muß??? Falls ich mich doch für ein Brustgurt entscheiden sollte. Bluetooth 4.0 Standard Brustgurte gibt’s schon ab 20 Euro.
    Mein Tipp noch an alle Teasi benutzer, die wie ich mit der Originalhalterung von Teasi unzufrieden sind.
    Es gibt von Tahuna eine neue Lenkradhalterung das auch für Carbonlenker geeignet ist, wie in meinem Fall für Cube Editor!! habs mir bestellt. Es kostet zwischen 20 und 25 Euro. Sieht sehr stabil aus und man kann es mittig positioniert am Lenkrad befestigen .

    • Hallo Galileo 1973!
      Das ist wirklich etwas seltsam, wenn kein Brustgurt mit dem Gerät gekoppelt ist und Kalorien gezählt werden.
      Frag mal den Teasi Support, aber die scheinen ja auf Support Anfragen nicht unbedingt zu Antworten
      Ich werde es mal bei mir selbst testen ob ich das gleiche fetsstelle. So, habe es gleich mal getestet. Bei mir zählt deas Gerät auch Kalorien obwohl es auf dem Tisch liegt und ich daneben sitze is ja lustig! Also Frag mal den Support.
      Als Hersfrequenzmesser verwende ich den Brustgurt von Tacx. Der kann ANT+ und Bluetooh 4.0. Funzt auch mit dem Teasi One3. Bei der Kopplung gab es bei mir keine Probleme. Aber Achtung, der Brustgurt hat nur eine länge von 90 cm. Das kann bei Personen mit großem Brustumfang etwas eng werden.

      Grüßle
      s´Tourguidele

        • meine 5 Cent dazu: Ich hatte mich für das Bundle NC-17 HR#4/SC#4 Herzfrequenzmesser und Fahrrad-Sensor entschieden (90 € bei Amazon). Das funktioniert: meistens, aber leider nicht immer zuverlässig! Das Teasi verliert sporadisch die Verbindung, und kann sie dann nicht mehr aufbauen. Beim Trittfrequenz- und Geschwindigkeitsmesser ist das erklärlich: der Abstand zwischen Pedal und Kettenstrebe ist viel größer als der vorgegebene Mindest-Abstand (genialer Konstrukteur !); ich musste den Magneten auf der Pedal-Rückseite um fast 2 cm unterfüttern um eine Messung zu ermöglichen, und diese Hilfs-Konstruktion ist leider mit dem Standard-Kabelbinder alles andere als stabil – den Magneten muss man bei jeder 2. Ausfahrt wieder neu auf die Markierung ausrichten; ist zumindest lästig ! Beim Brustgurt hab ich die Ursache für die sporadischen Aussetzer noch nicht ergründet.
          Unabhäng davon hatte ich schon ein paar mal die Meldung, das ‚Teasi könne den BLE-Chip xyz nicht aktivieren‘ – dann geht auch keine Messung mehr. Gegen den Effekt scheint es zu helfen, wenn man das Teasi regelmäßig aus- und nicht nur abschaltet (den feinsinnigen Unterschied haben sich andere geniale Konstukteure bei a-rival ausgedacht), so dass das Gerät öfters mal neu bootet. Das kennen wir von Windows-PC’s ja schon allerbestens ….

  17. Ich habe mir den TEASI3 Klotz zugelegt mit Trittfrequenz und Geschwindigkeitsgeber. Funktioniert einwandfrei und besser als das SIGMA wo die Signalübertragung dauernd unterbrach. Das Gerät in der Preis-Leistung tut was es soll soweit ich diese bisher benutzt habe.
    Nur das TEASI Tool ist nicht gerade der Bringer. Bin in Frankreich mit Laptop und will meine Touren sichern. Das kommt doch die Meldung das TEASI tool war 2 Wochen nicht am Netz und schaltet sich wieder ab. Also für die Kollegen welche sich fernab von WLAN/LAN aufhalten, tödlich. Das sind APPLE Methoden die bevormunden und gängeln auch ihre Kunden. Slogan: Du kaufst und bist Eigentümer aber wir bestimmen was du damit tust!
    Dazu kommt der Service ist unter aller Kanone (minus 5 Sterne). Beschreibst den Mißstand und bekommst den stupiden Verweis auf eine Website nach dem Motto „Wir lesen deine Nachricht gar nicht erst, Dummy User!“ Service ist etwas anderes, aber ich vermute der Service Desk sitzt Offshore in Romani oder dahinter. Dann werden nur pauschale Antworten aus dem Katalog geschickt!
    Nun ja, ich denke gerade darüber nach das Teil wegen dieser Unfähigkeit zurück zusenden: Service & Garantie verweigert! – oder der Support ließt irgend wann doch einmal seine Eingehenden E-Mails.
    Bin gespannt wie es weitergeht.
    Apropos: Ich habe mir inzwischen einen free Wifi gesucht.

    • Hallo Andromeda!
      Das mit der Offline Nutzung von Teasi Tool kann ich so nicht bestätigen. Bei mir hat das bisher auch ohne WLAN gefunzt.
      Tipp! Sichere Dir Deine Daten einfach in dem direkt Du auf die Dateien über das Laufwerk zugreifts, dann brauchts Du kein Teasi Tool. HatMatthias in seinem Test beschrieben unter Übertragen von Tracks ohne Teasi Tool.
      Das mi dem Support von Teasi ist scheinbar ein Problem vieler Nutzer. Mir ging es ja bisher auch so. Am besten jeder sendet mal eine Beschwerde an das Unternehmen welches Teasi in Deutschland vertreibet.
      Anmerkung! Ein Support kostet Kohle, da sich hier Sach- und Fachkundige Personen mit den Anfragen beschäftigen müssen und wenn hier gespart wird gibt es eben Probleme. Fürs Image ist das natürlich sehr unvorteilhaft. Das Gerät kostet eben auch nur etwas weniger als die Hälfte der Geräte von Garmins, Falks und Co. das sollte man nicht vergessen. Dennoch sollte dies kein Grund sein für einen schlechten oder gar fehlenden Support!! Könnte man sich ja auch zum Marktvorteil gegenüber mitberwerber machen

      Grüße
      s´Tourguidele

  18. Hallo liebe Teasi Nutzer!
    Achtung, Achtung!!!
    Es gibt ein Update für das Teasi Tool!!!
    Es heißt jetzt Tahuna Tool. Schaut mal auf die Internetseite von Teasi, da gibt es detailierte Infos.
    Güßle vom
    Tourguidele

  19. Hallo Matthias,
    wie kann ich von Mgicmaps Tourexlorer 8.0 die ausgewählte Karte auf das Tahuna Tool übertragen? Wenn ich den Bereich übertragen möchte habe ich beim Tourexlorer nur die möglichkeit die Karte auf das Teasi Tool zu übertragen, auf dem PC habe ich aber dad Tahuna Tool instsalliert.

    • Hallo RED502!
      Tipp!
      Befrage dazu am besten auch mal MagicMaps, da die als Programierer der Schnittstellen zu den Teasi, bzw. Tahuna Programmen sicher wissen ob und wie das funktioniert. Der Support von MagicMaps antwortet sehr zeitnah nach meiner Erfahrung.
      Bei Teasi oder Tahuna ist das leider so eine Sache mit dem Support. Auf eine Anfrage an den Teasi Support aus 06.2016 habe ich bis heute keine Antwort!
      Grüße
      Tourguidele

  20. Moin moin zusammen,

    habe die Kommentare eben erst gefunden und finde sie sehr hilfreich, da ich mir erst vor 2 Wochen das Teasi One 3 gekauft habe. Hoffe ich kann viele Tipps erhalten, und eventuell später auch nützliche Kommentare einstellen.
    Gruß aus Hamburg
    radelmanni1821

  21. Hallo Matthias,
    ich bin Neuling in Sachen Fahrradnavi. Hat das Teasi One spezielle Radtouren/Schöne Radwege oder führt es wie die „normalen“ Navis an der Hauptstrasse entlang?

  22. Hi Matthias bei komoot kann man touren kostenpflichtig runterladen und übers Handy abrufen macht es trotzdem sinn ein teasi zu kaufen wir haben nun das teasi zu Hause und finde es echt schwierig zu entscheiden ob es neben Handy sinn macht? Oder ist das teasi einfach von akku und Darstellung viel besser als Handy? Gibt es bei teasi 3 auch ne sprachnavi Funktion? Da wir ganz am Anfang sind und uns gar nicht auskennen ist das echt schwierig

  23. Hallo zusammen.
    Zunächst mal vielen Dank für dieses Forum ! Während des Serverzusammenbruchs der letzten Tage, als keine Karten heruntergeladen geladen werden konnten, habe ich hier die passenden Infos gefunden. Gerade noch rechtzeitig, ehre ich eine Vogel bekommen habe. !!! Man hättes sich ja auch vorstellen können, dass eine Art Info vom Hersteller gibt, die einen über die Hintergründe der Updateprobleme informiert. Dass da so gar nicht gekommen ist, war keine freundlicher Zug, finde ich. Deshalb nochmal besonders: Herzlichen Dank an Matthias Schwindt und die andern, die hier unterwegs sind. das ist wirklich hilfreich !
    Jetzt zu meinen Fragen:
    Mir ist es es immer wieder begegnet, dass mein TEASI ONE 3X während der Navigation abstürzt, vorzugsweise, wenn ich von der geplanten Route abweiche und gleichzeitig die gefahrene Route aufzeichnen lasse. Der Satellitenempfang ist immer ok, aber nach meinem Eindruck packt es das Gerät irgendwie nicht, gleichzeitig neu zu navigieren und und aufzuzeichenen. Gibt es dazu in der Runde der Fachleute irgendwelche Erfahrungen und Vorschläge zur Abhilfe ?
    Dann das zweite:
    Wenn ich früher bei meinem alten Teasi Pro Karten runtergeladen habe, war im Teasi-Tool auf den Icons der Karten jeweils oben in der Ecke die Flagge des jeweiligen landes zu sehen. Jetzt ist da nur noch ein weißes Viereck. Ich habe das Tool in der Version 4.1.1.1, aber auch nach mehreren Neuinstallationen hat sich an diesem Phänomen nichts geändert. Die Funktionalität scheint dadurch nicht beeinträchigt zu sein. Aber ich frage mich: Ist das ein Bug oder einfach das neue Design ? Dann könnte man sich ja darauf einstellen. Aber es wäre doch schön, Klarheit zu haben.
    Freundliche Grüße an die Runde
    Hendrik

  24. Auf der Suche nach einem Forum, wo ich genau das gleiche Problem finde („TEASI Pro stürzt während der Navigation ab, vorzugsweise, wenn ich von der geplanten Route abweiche und gleichzeitig die gefahrene Route aufzeichnen lasse…“).

    Das ist mit jetzt 3x nacheinander passiert – also fast reproduzierbar. Das ist mega ärgerlich. Steht (im meinem Fall mit Rennrad wo man auch auf die Zeit achtet und einen guten Schnitt hinlegen will) andauernd am Straßenrand und muß das Ding neu booten und ewig dran rum fummeln… Ich kann nicht genau sagen, seit wann das so ist- ob es mit dem Tahuna Update zusammenhängt – auf jeden Fall ein KO Kriterium und NoGo!!!

    Gruß, Micha

  25. Hi, Dank für die Infos und Erläuterungen. Ich habe mir das teasi one 3 x neu gekauft, da ich mit dem Falk Lux 30 total unzufrieden bin – schlechter Service, frisst Akkus, geht während der Fahrt aus und an, Falk-Manager erzeugt Sciptfehler etc. Zur Vorbereitung der nächsten Tour habe ich mir mit naviki einige Routen erstellt und dann die gpx-Dateien zur Unterscheidung umbenannt. Die Übertragung über den (Windows-)Explorer hat geklappt. Mit dem tool klappt es nicht… Schon etwas überrascht bzw. nicht gerade erfreut war ich bei der Kontrolle dann, dass die erstellten Dateien auf dem teasi einen anderen als den von mir kreierten haben. Die Datei hat m.M.n. beispielsweise den von naviki generierten Namen.

  26. Hallo liebe Teasi Nutzer!
    Das Update auf die neue Baham Software für das Teasi One 3 hatte bei mir auch ein paar Anlaufschwierigkeiten. Als erstes hatte ich Probleme mit dem Update des Thauna Tools auf die neue Version. Die Software hat sich ständig aufgehängt. Ich habe dann einfach die neue Version des Tahuna Tool Software von der Thauna Internetseite heruntergelagen und neu installiert. Dann funktionierte die Tahuna Tool Software wieder. Das Update auf die neue Baham Softwre für das Teasi One 3 ist ohne Probleme durchgelaufen. Der Download der Karten und die Übertragung war dann wieder ein kleines Geduldspiel. Download und Übertragung auf das Teasi One 3 dauerte ziemlich lange.
    Habe heute meine erste Testfahrt gemachtmit einem über ein Tourenportal selbst zusammengestellten Track und hatte mit der neuen Software, Track Navigation und aufzeichnen, auf dem Teasi keine Probleme. Die neue Software ist Optisch etwas klarer strukturiert als die vorherige, auch bei den Navigationsanzeigen scheint sich etwas verbessert zu haben. Die Abbiegerichtungshinweise sind aber zu 30% mangelhaft. Ich orientiere mich bei Abbigerichtungshinweisen immer an der Tracklinie das ist genauer und sichererr.
    Man muss mal fetshalten, dass dass Teasi eines der günstigsten Outdoornavis mit gutem Preis-Leistungsniveau ist die es auf dem Markt gibt und dafür ist es schon zeimlich gut. Wenn der Hersteller mal endlich ein besseres Display einbauen würde welches besser ablsebar ist und die Akkulaufzeit verbessern würde, dann wäre es Top! Dann wäre da noch der Support!!! Ich habe vor über einem Jahr an den Teasi Support zwei Anfragen gesendet und bis heute keine Rückmeldung erhalten ;-/ Liebe Leute von Teasi stellt das endlich mal ab!!! Es gibt genügend Beispiele in der Unternehmeswelt wie man mit guten Preis-Leistungsprodukten auch einen tollen Kundenservice leisten kann und damit zufriedene Kunden hat.
    An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Mtthias, der mit seinem Blog hier eie tolle Arbeit leistet.
    Grüßle
    s´Tourguidle

  27. Hallo, dass mit dem Support kann ich bestätigen – auch dass es kein Forum auf der Teasi Seite gibt, wo einem vom Support bzw. anderen Usern geholfen wird – ist zu bemängeln… ebenso kann ich das größte Problem mit falschen Abbiegerichtungshinweise absolut unterstreichen!!! Oft völlig falsch (Rechts statt links und umgekehrt – biegt man „richtig“ ab sofort eine Meldung „bitte wenden“) Außerdem: Ich fahre ausschließlich Rennrad und auf der STRASSE und möchte bei der Navigation von Touren die nervige Führung und Meldung Benachrichtigung zu RADWEGEN! abstellen. Immer dieses „halb links – halb rechts“ Meldungen nerven und haben mich schon häufig falsch abbiegen lassen!Finde keine Möglichkeit, das abzustellen!! Auch möchte ich Matthias hier an der Stelle mal danken – diese Test (auch oder gerade) andere GPS Geräte usw. ist echt klasse!! Gruß, Micha

  28. Hallo Leute. Heute muss ich mich mal mit einem Hilferuf an euch wenden. Das Teasy One³ ist bei mir komplett eingefroren und nichts funktionert. Ich war gerade beim Löschen von Touren im Gerätespeicher. Gibt es eine Methode das Gerät zu resetten?

  29. Hallo, ich habe das „Teasi One3“ seit einer Woche. Ich nutze es hauptsächlich zum „abradeln“ von in „GPSies“ erstellten Routen (Rundkurs). Aufgefallen ist mir dabei das nach verlassen der vorgegebenen Route und bei einem späteren wieder auffahren auf die Route, die Distanz zum Ziel wieder die gleiche ist wie beim Start.
    Beispiel, die Route hat eine Länge von 50 km, nach 30 km verlasse ich die Route, also Distanz bis zum Ziel an dieser Stelle wären noch 20 km. Nach 1 km erreiche ich die ursprüngliche Route wieder. Danach beträgt die Distanz zum Ziel wieder 50 km. Woran liegt das, Einstellungsfehler? Lade ich die Tour an dieser Stelle aber erneut dann werden die Restkilometer zum Ziel mit 19 km korrekt angezeigt.

  30. ich habe mir das teasi one 3 gekauft finde aber leider keine infos darüber wielange ich den akku laden muss bis er voll
    ist wäre schön zu wissen danke im vorraus

Dein Kommentar zum Artikel