Wahoo bietet zwei magnetlose Sensoren für Trittfrequenz und Geschwindigkeit an. In diesem Review schaue ich mir die vielseitigen Sensoren mal genauer an.

Für ein ernsthaftes Rad-Training sind zusätzliche Sensoren unverzichtbar.

Sensoren nach dem Stand der Technik sollten (nach meiner Meinung) magnetlos funktionieren und beide Funkstandards (ANT+ und Bluetooth LE) beherrschen.

Im Wahoo Sensor Review schaue ich mir die beiden Sensoren genau an, teste sie an unterschiedlichen GPS-Fahrradnavis und helfe dir bei deiner Fahrrad Sensor Kaufentscheidung.

Die Sensoren kannst du einzeln kaufen (TrittfrequenzGeschwindigkeit) oder als Set* beide zusammen.

Transparenzhinweis:
Das Set mit den Sensoren wurde mir vom Hersteller kostenlos zur Verfügung gestellt.

Hardware und Lieferumfang

Sowohl der Trittfrequenz Sensor als auch der für die Geschwindigkeit wiegen je nach Befestigung (nachgewogene) 11 bis 16 Gramm.

Gewicht Speed Sensor mit Achsbefestigung
Gewicht Speed Sensor mit Achsbefestigung

Die Sensoren sind nach IPX7 gegen Dreck und Wasser geschützt. Ausgestattet sind die Sensoren mit LEDs für Status Informationen.

Was liegt alles in der Set-Packung?

  • Trittfrequenz Sensor (incl. Batterie)
  • Geschwindigkeitssensor (incl. Batterie)
  • Befestigung für die Achse
  • Verschiedene Befestigungen für die Kurbel
  • Kurzanleitung

Die Kurzanleitung könnte für meinen Geschmack etwas genauer auf die verschiedenen Befestigungsmöglichkeiten eingehen. Dazu musst du erst ins Online-Handbuch schauen.

Versorgt werden beide Sensoren mit je einer Knopfzelle. Wie lang die halten kann ich nicht sagen. Ich nutze die Sensoren mittlerweile seit einem knappen Jahr ohne die Batterien wechseln zu müssen.

Einige Geräte, wie beispielsweise der Lezyne Super GPS zeigen dir den Batterie Füllstand an.

Koppeln von Fitness Sensoren mit dem Lezyne Super GPS
Batteriestand vom Wahoo Sensor im Lezyne Super GPS

Falls die Batterien mal leer sein sollte, kannst du sie leicht selbst tauschen. Eine Knopfzelle vom Typ CR 2032 sollte leicht zu beschaffen sein.

Wahoo Sensoren Montage am Fahrrad

Hier kommt der Vorteil der magnetlosen Sensoren voll zum tragen.

Geschwindigkeitssensor

Sensor in Nabenhalterung montieren
Sensor in Nabenhalterung montieren

Den Sensor in die Halterung drücken und an der (Vorderrad) Nabe befestigen. Fertig!

Wahoo Geschwindigkeitssensor am Fahrrad
Wahoo Geschwindigkeitssensor am Fahrrad

Trittfrequenz-Sensor

Etwas aufwändiger ist der Kadenz-Sensor an der Kurbel zu befestigen. Dafür hast du drei Möglichkeiten.

  1. Mit Kabelbindern
  2. Direkt geklebt
  3. Am Schuh

Wenn du öfter mal das Fahrrad wechselst, ist die Variante am Schuh sicher die bequemste.

Trittfrequenz Sensor am Schuh
Trittfrequenz Sensor am Fahrradschuh befestigt

Laut Online-Handbuch sollst du zwischen Sensor und Kunststoff-Clip einen Klettverschluss oder ein paar Schnürsenkel von deinem Fahrradschuh durchziehen. Das finde ich aber etwas mühselig.

Ich bevorzuge es, erst den Clip unter den Schnürsenkel zu legen und dann den Sensor darüber reinzudrehen.

Sensor Montage am Schuh
Sensor Montage am Schuh

Bei nur einem Fahrrad finde ich die Kabelbinder Variante optimal. Sensor in die Gummihülle stecken und mit zwei Kabelbindern an der Innenseite der Kurbel gegenüber der Kette montieren.

Trittfrequenz Sensor mit Kabelbindern
Trittfrequenz Sensor mit Kabelbindern an der Kurbel befestigt

Die Klebe-Variante eignet sich nur für Kurbeln, die an der Innenseite glatt sind. Ich hatte dafür kein passendes Rad zur Verfügung.

Nachdem die Sensoren montiert sind, geht es ans koppeln. Bei mir hat das, egal mit welchem Gerät immer super funktioniert. Aufgefallen ist mir, dass eine Verbindung über Bluetooth mehr Zeit braucht als über ANT+.

Wahoo TICKR Firmware Update

Ja, richtig gelesen. Es ist möglich, die Firmware von den Sensoren zu aktualisieren.

Dazu benötigst du die Wahoo Utility App. Die gibt es kostenlos für Android und iPhone.

Wahoo Utility
Wahoo Utility
Entwickler: Wahoo Fitness
Preis: Kostenlos
Wahoo Utility
Wahoo Utility
Entwickler: Wahoo Fitness
Preis: Kostenlos

Während dem Testzeitraum kam ein Firmware Update für den Speed Sensor heraus.

Screenshots Wahoo Sensor Firmware Update
Wahoo Sensor Firmware Update

Wahoo RPM und Speed Sensoren Erfahrungen

Überrascht war ich von der Genauigkeit des Trittfrequenz Sensors auf dem Schuh. Den Wahoo auf dem Schuh, Garmin an der Kurbel und die Motor-Info vom Kalkhoff eBike passten extrem gut überein. Maximale Differenz waren 2 Umdrehungen.

Ist der Sensor erst mal mit der Navi verbunden, geht beim Start der nächsten Fahrt der reconnect schnell und zuverlässig.

Stärken
  • sehr flexibel
  • hochwertige Hardware
  • stabile Verbindung
Schwächen
  • ???

Wahoo Sensoren kaufen – ja oder nein?

Einfache Montage, leichte Kopplung, sichere Verbindung und nicht zuletzt zukunftssicher durch Firmware Updates.

Meiner Meinung nach spricht überhaupt nichts gegen die Wahoo Sensoren für Trittfrequenz und Geschwindigkeit.

Von mir gibt es deshalb einen uneingeschränkten Kauftipp.

Praxistest Bewertung
Funktion
Verarbeitung
Preis

Bitte bewerte diesen Blog-Artikel. Dankeschön!

(23 Bewertungen, Durchschnitt: 3,87 von 5)
Loading...

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Abonniere jetzt kostenlos die GPS Radler Infomail

Was dich in der Infomail erwartet und Datenschutz.

21 Kommentare, sei der Nächste!

  1. Wenn ich den Text richtig interpretiere, dann wird ein Radcomputer wie z.B. der Wahoo Elemnt, der die Distanz per GPS ermittelt, erst durch einen solchen Sensor präzise.

  2. Hi,

    ich habe da eine Frage.
    An meinem Vorderrad ist ein Nabendynamo.
    Reicht die Befestigung und würde es Störungen geben ?
    Stromfluss, Magnetfeld ?

    Viele Grüße, Alexander

  3. Hallo Matthias,
    könntest du den Cadencesensor mal mit dem Teasi Pro testen? Auf Amazon las ich eine Rezi, dass der Cadencesensor lediglich als Speedsensor (mit einem Teasi One) angezeigt wird und daher mit Teasi Navis nicht funktionieren soll … ?

  4. Hallo,
    ich habe den Speedsensor auch und das Element mini als Fahrradcomputer. Ich finde, dass der Sensor für die Geschwindigkeit ein wenig träge ist beim Anzeigen / Verändern der Geschwindigkeit. Wie empfindest du das? Zweite Frage die ich habe ist: Weißt du wie das mit dem Datenaufzeichnen deiner Strecke via Handy funktioniert? Meine Frage zielt darauf ab, dass man beium ersten benutzen des Speedsensors ja den Reifenumfang einstellen muß, damit anhand der Drehzahl auch die richtige Geschwindigkeit ermittelt werden kann. Dies habe ich auch genau eingestellt. Nach mehreren Fahrten mit meinem Rennrad, bei gleichzeitiger Aufzeichnung der Strecke mit dem Iphone/App, hatte ich beim anschließenden auswerten merkliche Abweichungen zu dem tatsächlich angezeigten Werten auf dem Fahrradkomputer während der Fahrt festgestellt. Beispielsweise war die aufgezeichnete Höchstgeschwindigkeit beispielsweise 56 statt 59, welche ich während der Fahrt abgelesen hatte. Oder auch die Geschwindigkeit die ich auf einem Streckenabschnitt gefahren bin lag bei 39-40 km/h laut anzeige, später beim Iphone war sie laut aufgezeichneten Daten bei ca. 35-36 km/h. Das sieht für mich so aus, also ob die Strecke via Element App anhand der GPS daten aufgezeichnet wird, und nicht anhand der Sensordaten. Wäre das der Fall, heißt das im Umkehrschluss, das der Sensor nicht sehr genau arbeitet und immer etwas schneller anzeigt, als es tatsächlich der Fall ist, obwohl ich den Reifenumfang auf das Milimeter genau nachgemessen und eingegeben habe.
    Wäre toll, wenn du dazu was sagen könntest!

    • Hi,
      Ich habe die Sensoren zusammen mit dem großen Elemnt.
      Wegen einiger dieser Dinge kommuniziere ich seit langem schon mit der Wahoo Hotline.
      Ich habe das Ganze immer mit einem normalen Sigma Funkkomputer verglichen.
      Die Abweichungen waren immer im Bereich um 10%.
      Es hat sich herausgestellt, dass der Radumfang immer wieder „vergessen“ wird und auf Standardeinstellungen gesetzt wird.
      Alles recht unberechenbar und von den Wahoo Technikern nicht nachvollziehbar.
      Allerdings auch mit einem anderen Ant+ Sensor den ich noch zu Hause liegen hatte.
      Hat schon jemand versucht, die Batterie zu wechseln ?
      Mir ist das nicht gelungen ohne das Gehäuse zu beschädigen.
      Ach ja, bei mir ist die Android App etwas seltsam : man muss den Radumfang in metern eingeben,
      Da steht ein Komma drin. Wenn ich was eingebe, nimmt er aber nur den Punkt.
      Gestern habe ich den Elemnt und den Speedsensor zur überprüfung zu Wahoo geschickt.
      Mal sehen.

    • Hallo,
      ich hab festgestellt, dass es große Differenzen zwischen der Anzeige auf dem Elemnt Mini und den Geschwindigkeits-Tafeln gibt. Auch im Vergleich mit der GPS Auswertung erscheint mir der Elemnt Mini immer 3kmh mehr anzuzeigen.
      Erst hab ich vermutet, dass der Radumfang falsch eingestellt ist. War dann aber nicht so.
      Diese Erfahrung deckt sich also mit der von Hagen. Hat das noch jemand festgestellt?

  5. Hi,

    auf meinem Hauptrad habe ich feste Magnetsensoren. Um mein GPS-Gerät aber auf meinem Zweit- und/oder Urlaubsrad benutzen zu können steht nun die Anschaffung mindestens eines weiteren Sensoren-Paares an. Du sagst, dass du magnetlose Sensoren bevorzugst, aber bisher weiß ich noch immer nicht warum. Vom gemütlicheren Anbringen und Einrichten (keine Reifengröße eingeben müssen; kein Gepfriemel an den Speichen, um den Magneten zu befestigen) ist für mich kein Grund ersichtlich, um die Wahoo-Sensoren für ca. 20€ mehr einem magnetbehafteten Duo-Sensor eines anderen Herstellers vorzuziehen. Selbst Wahoos‘ eigener Blutooth-übertragener magnetischer Geschwindigkeits- und Trittfrequenzsensor unterbietet dieses magnetlose Produkt um mindestens 10 Euro. Sind die Messgenauigkeiten (und schlussendlich ist die Genauigkeit hier doch das Einzige, was den Preis schlägt) wirklich nasweislich so viel besser, dass sich die Mehrausgabe lohnt? Wo gibt es Studien über magnetlos schlägt magnetbehaftet?

    • Die simple Montage reicht mir schon. Und die Wartungsfreiheit. Wie oft bin ich schon an den Sensor auf der Kettenstrebe gestoßen und er war wieder verschoben. Bei der Genauigkeit geben die sich alle nichts. Sie messen ja nur die Anzahl der Umdrehungen. Wieviel Strecke bei einer Umdrehung gemacht wird, musst du immer über den Reifen-Umfang angeben. Wenn du hier etwas sparen willst, kannst du klar zum günstigen Magnetsensor greifen. Sind nur meine Erfahrungen und daraus resultierend meine Tipps.

  6. Bovor ich mir den Wahoo Geschwindigkeitssensor kaufe habe ich eine Frage:
    Wor wird der Radumfang eingestellt. Das ist ja doch nötig, da ich das Teil auch beim Rollentraining benutzen möchte. Dort habe ich ja keine Möglichkeit per GPS. Wird das in der Wahoo-App gemacht? Bei Wahoo finde ich darüber nichts.

  7. Hallo Matthias,
    Bitte um Hilfe. Ich verwende den Cadence und Speedsensor in Verbindung mit der App (Android) an meinem Spinning Bike (Star Trac). Cadence montiert am Kurbelarm wie auf der Seite abgebildet. Funktioniert aber die sehr unruhige Anzeige nervt. Zum Beispiel… ich trete oder möchte 90 Umdrehungen treten, die Anzeige springt auf 95, 92, 90, 87 93 usw. Mir wurde erklärt man kann eben nicht so gleichmäßig treten.

    Den Speedsensor habe ich am rechten Pedal an der Unterseite befestigt und er funktioniert. Habe aber keine Ahnung welchen Radumfang in der App ich einstellen soll. Da die Schwungscheibe ja um einiges kleiner ist als bei einem Outdoorrad. Ich möchte aber die Entfernung so einstellen als würde ich mit einem Rad fahren. Weiter als 3 kann aber nicht eingestellt werden.

    MfG Holger und Danke

    • Solche leichten Abweichungen sehe ich auch als unproblematisch an. Umfang für Geschwindigkeit kannst du dir frei aussuchen. Was du hast ist die fixe Trittfrequenz. Am Rad würde die Geschwindigkeit über die Schaltung bestimmt werden. Kleiner Gang -> niedige Geschwindigkeit, großer Gang -> hohe Geschwindigkeit. Such’s dir aus

  8. Hi Matthias,
    mich interessiert brennend, ob ich den Geschwindigkeitssensor auch ohne zusätzlichen Fahrradcomputer direct mit der komoot bluetooth connect App synchronisieren kann. Könntest Du das mal testen?

    Ich weiß, dass es mit den teuren Wahoo ELEMENT & ELEMENT Bolt Computern funktionieren soll. (https://de-eu.wahoofitness.com/partners/komoot) Doch deutlich kostengünstiger wäre natürlich nur den Sensor mit der App zu verbinden und so vielleicht genauere Messungen zu erreichen.

    Danke und liebe Grüße aus Berlin

    • Moin Nico,
      hast Du es mal mit der Wahoo App probiert. Damit habe ich sehr gute Erfahrungen gesammelt und auch den Polar H7 einbinden können, so dass alles in der Wahoo App (konfigurierbar!) angezeigt wird.
      Nachteil ist, dass man zwischen Wahoo App und Komoot hin und herschauten muss, wenn man navigieren will. Di eAufzeichnung mit Komoot läuft auch gleichzeitig zur Wahoo App.
      Viel Grüße aus HH,
      Michael

Dein Kommentar zum Artikel

Bitte Kommentar eingeben!
Bitte Namen eingeben!