Mit dem TICKR fit die Herzfrequenz am Oberarm messen. In diesem Review stelle ich die Alternative zum Brustgurt vor.

Herzfrequenz ohne einengenden Brustgurt messen.

Mit dem Wahoo TICKR fit* kannst du deinen Puls zwischen Oberarm und Handgelenk messen. Wobei Handgelenk nicht empfehlenswert ist.

Transparenzhinweis:
Das Testgerät wurde mir auf meine Anfrage hin vom Hersteller kostenlos und ohne Bedingungen zur Verfügung gestellt. Der Testbericht spiegelt meine eigene Meinung und Erfahrung mit dem Produkt wieder.

Wahoo TICKR fit Highlights

Was macht den Wahoo TICKR fit so besonders?

  • Befestigung am Ober- oder Unterarm
  • Datenübertragung per ANT+ oder Bluetooth
  • Aufladbarer Akku statt Knopfzellen

Technik Wahoo TICKRfit

Geliefert wird der Wahoo TICKR fit zusammen mit zwei Bändern. Ein längeres für den Oberarm und ein kurzes für Unterarm oder Handgelenk.

Wahoo TICKR fit Lieferumfang
Wahoo TICKR fit Lieferumfang

Geladen wird der interne Akku induktiv mit einem magnetischen USB-Ladegerät. Der Magnet hält die Ladeschale super auf den beiden Kontakten. Eine grün blinkende LED zeigt den Ladevorgang an. Das USB-Netzteil ist nicht dabei aber so was sollte ja jeder zu Hause haben

Wahoo TICKR fit und die USB-Ladeschale
Wahoo TICKR fit und die USB-Ladeschale

Laut Hersteller soll der Akku 30 Stunden durchhalten. Bei meinen Tests bin ich einmal sogar auf knapp 34 Stunden Akkulaufzeit gekommen. Ansonsten habe ich immer mal wieder aufgeladen, so wie man das in der Praxis normalerweise machen wird, um nicht mit leerem Akku dazustehen.

Der TICKR fit besitzt einen ordentlich groß dimensionierten Knopf zum ein- und ausschalten. Der Druckpunkt ist sehr gut. Auch unter dem T-Shirt lässt sich der Schalter ertasten und einschalten. Über den aktuellen Status informiert eine LED.

Power Knopf vom Wahoo TICKR fit
Power Knopf vom Wahoo TICKR fit

Auf der Rückseite ist der TICKR fit mit 3 LEDs für die optische Pulsmessung ausgestattet. Diese blinken im Betrieb in schneller Folge grün. In der Mitte ist der Sensor etwas erhaben angeordnet.

Wahoo TICKR fit am Armband mit aktiven LEDs
Wahoo TICKR fit am Armband mit aktiven LEDs (wegen Blitz kaum sichtbar)

Durch die IPX7 Zertifizierung ist der TICKR FIT gerüstet gegen Schweiß und Regen.

Verbindung per ANT+ und Bluetooth Smart

Mit den beiden Funkstandards ANT+ und Bluetooth Smart zeigt sich der TICKRfit genauso kontaktfreudig wie der TICKR Brustgurt aus dem anderen Praxistest.

Bluetooth nutze ich meist in Verbindung mit Smartphone Apps, während ANT+ bei Radcomputern der Funkstandard der Wahl ist.

Im Test haben beide Verbindungen problemlos funktioniert. Getestet habe ich mit:

  • Android Smartphone (BT)
  • iPhone (BT)
  • Garmin Edge 1030 (ANT)
  • Wahoo ELEMNT (ANT)
  • Bosch Nyon (BT)

Mit der Wahoo Utility App kannst du die Firmware Version auslesen und aktualisieren.

Wahoo Utility für Firmware Update
Wahoo Utility für Firmware Update – rechts: gekoppelt mit Wahoo ELEMNT
Wahoo Utility
Wahoo Utility
Entwickler: Wahoo Fitness
Preis: Kostenlos
Wahoo Utility
Wahoo Utility
Entwickler: Wahoo Fitness
Preis: Kostenlos

Im Testzeitraum war Firmware 1.0.11 aktuell.

Tragekomfort Wahoo TICKR FIT

Es soll eine Alternative zum Brustgurt sein, der von vielen als einengend gesehen wird. Deshalb finde ich diesen Abschnitt wichtig.

Getragen wird der Wahoo TICKR fit auf der Innen- bzw. Außenseite des Ober- oder Unterarms. Am Handgelenk, wie bei einer Fitness-Uhr, sollte man ihn besser nicht tragen.

Befestigt wird mit einem der zwei flexiblen Armbänder. Das Armband wird durch Klettverschlüsse an beiden Enden in der Länge verstellt. Sobald man die Fädel-Logik verstanden hat, ist das Band auch schnell durch den Sensor gefummelt. Bei mir hat immer der lange Gurt gepasst.

Wahoo TICKR fit bereit für die Radtour mit ELEMNT und Trittfrequenz Sensor
Wahoo TICKR fit bereit für die Radtour mit ELEMNT und Trittfrequenz Sensor

Man muss das Band nicht sehr fest anziehen, damit der Sensor sitzt und nicht verrutscht. Nach kurzer Zeit auf dem Fahrrad spürt man überhaupt nicht, dass da etwas am Arm hängt.

Wahoo TICKR fit Erfahrungen am Fahrrad

Bei mir hat sich als bequemste Position der linke Oberarm mit Sensor an der Innenseite herauskristallisiert. Wobei der rechte Arm genauso bequem ist. Nur das Gurt anlegen mit links (als Rechtshänder) ist fummeliger.

Stärken
  • flexibel zwischen Oberarm und Handgelenk
  • ANT+ und Bluetooth
  • bequem zu tragen
Schwächen
  • Preis

Wahoo TICKR fit kaufen – ja oder nein?

Wer einen komfortablen Sensor für den Puls sucht, wird beim Wahoo TICKR fit sicher fündig. Dank beider Funkstandards ist er flexibel einsetzbar. Die Genauigkeit ist gut.
Der Preis fällt mit 80 Euro höher aus als bei einem Brustgurt.

Praxistest Bewertung
Funktion
Verarbeitung
Preis

Bitte bewerte diesen Blog-Artikel. Dankeschön!

(5 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Abonniere jetzt kostenlos die GPS Radler Infomail

Was dich in der Infomail erwartet und Datenschutz.

3 Kommentare, sei der Nächste!

  1. Eins möchte ich vorwegstellen, den vorgenannten Test mit seinen Ergebnissen und Aussagen kann ich nach 2 Monaten in Gebrauch 100%ig bestätigen. Nutze das Teil mit meinem Edge 1030. Leider löst sich mein Armband nach so kurzer Zeit in seine Einzelteile auf. Ersatzbänder sind bei Wahoo nicht im Angebot und aufgrund meiner Anfrage per Mail hat man mich kurzerhand auf die Serviceseite verwiesen. Ohne Armband ist der TICKR für mich schlichtweg unbrauchbar. Rate von einem Kauf daher ab. Schade – denn ansonsten ist das ein tolles Teil.

    • ich experimentiere momentan mit dem optischen Herzfrequenzsensor von Polar OH1 in Verbindung mit dem Garmin Edge 1030. Läuft bisher alles zufriedenstellend – werde nach einiger Zeit nochmal ausführlicher berichten.

    • Falls Wahoo die Armbänder nicht als Ersatzartikel führen sollte, dann wäre das wirklich schwach. Denn die Velcrobändern können im Laufe der Zeit an Verschlußkraft verlieren (oder immer mal kaputtgehen).
      Ich weiß nicht ob diese von den Maßen passen, aber Scosche (Konkurrenzprodukt) bietet zumindest Ersatzarmbänder an:

      https://amzn.to/2K5eWwO

      Ob diese von den Maßen her beim Wahoo passen, weiß ich aber nicht. Nutze meinen Scosche schon 1-2 Jahre und die Bänder (zwei mit unterschiedlicher Länge waren dabei) halten immer noch.

Dein Kommentar zum Artikel

Bitte Kommentar eingeben!
Bitte Namen eingeben!