Shimano EW-EN100 STEPS Junction im Praxistest

Aufgeräumtes Cockpit am Shimano STEPS eBike. Mit dem EW-EN100 Modul bist du ohne Display unterwegs und schickst die Daten an Smartphone, Sigma oder Garmin. Alles über Umbau und Funktion im Review.

Veröffentlicht: 13. April 2021
Letzte Aktualisierung: 15. April 2021
Mehr zum Thema:
Tippe auf ein Thema und finde alle passenden Artikel

Kein Display am Lenker. Alles sauber aufgeräumt. Davon träumen einige eBiker.

Mit dem „Display-Dongle“ von Shimano kannst du deinen Lenker am STEPS eBike aufräumen.

Dabei kannst du entscheiden wie weit du gehen möchtest. Soll ein Schalter, beispielsweise der kompakte SW-E7000* am linken Lenker bleiben oder willst du selbst darauf verzichten?

Transparenzhinweis:
Das Testgerät wurde mir vom Hersteller kostenlos und ohne Auflagen zur Verfügung gestellt.

✔️ Technik

Das kleine Zusatzmodul wiegt nur ein paar Gramm.

An Vorder- und Rückseite sind Anschlüsse für Shimanos Di2 Kabel.

Auf der Oberseite gibt es zwei LEDs und einen kleinen Taster.

Lieferumfang der Shimano Junction
Lieferumfang der Shimano Junction

Die LED im Batteriesymbol zeigt grün an. Sobald auf dem Garmin Display die Akkustandsanzeige auf 20% runter war, wechselte die LED auf Rot.
Die andere LED ist für den Unterstützungslevel.

Im Lieferumfang findest du noch die Befestigung für die Montage an einem Bremsschlauch und einen Blindstecker.

✔️ Montage

Im Prinzip ist die Montage ganz einfach: Stecker vom alten Display abziehen, altes Display abschrauben, Junction an einer Bremsleitung befestigen, Stecker reinstecken und fertig.

Befestigungsgummi um die Bremsleitung legen
Befestigungsgummi um die Bremsleitung legen

Für die Stecker solltest du das Shimano Di2 Werkzeug* nutzen. Notfalls geht es aber auch ohne

Gummibefestigung um Bremsleitung, Stecker durch und dann Junction anschließen
Gummibefestigung um Bremsleitung, Stecker durch und dann Junction anschließen

Am Ende der Umbaumaßnahme solltest du dein Smartphone mit der E-Tube Project App mal mit dem System koppeln. Schon alleine um die aktuelle Firmware auf das EN100 Modul zu bekommen.

Update der EW-EN100 Firmware
Update der EW-EN100 Firmware

✔️ E8000 Display Umbau

Besonders spannend finde ich diese Umrüstung beim alten SC-E8000 Display. Das kann ja im Bereich Connectivity quasi nichts.

Das Shimano SC-E8000 eMTB Display am Lenker
Das Shimano SC-E8000 eMTB Display am Lenker

Wenn du sowieso immer mit Garmin Edge oder Sigma ROX 12 unterwegs bist, kannst du auch auf das kleine Display verzichten.
Die Stecker passen und so gelingt der Umbau in wenigen Minuten.

✔️ Koppeln

Klar kannst du auch einfach nur so fahren. Aber meist willst du über das Modul deinen GPS-Radcomputer mit dem STEPS Antrieb koppeln.

Welche GPS Geräte kann ich mit dem EW-EN100 koppeln?
Im Wesentlichen sind das die aktuellen Garmin Edge Geräte und der Sigma ROX 12.

Details zur Kopplung und den Möglichkeiten findest du in den Ratgebern und Videos hier auf dem Blog.

Und dann kannst du das STEPS System noch mit dem Smartphone koppeln. Dazu bietet Shimano die E-Tube Ride App an. Darauf gehe ich an dieser Stelle mal besser nicht ein. Die ist so schlecht, dass es nicht wert ist darüber zu sprechen.

✔️ Bedienung

Über den Taster kannst du die Unterstützungsstufen durchschalten. Als Endlosschleife wechselt jeder Tastendruck zwischen Aus (LED aus), ECO (blau), Normal/Trail (grün), Boost (gelb) durch.

Zur Bedienung gibt es nur eine Taste auf dem Modul
Zur Bedienung gibt es nur eine Taste auf dem Modul

Um das Licht ein- und auszuschalten musst du länger auf die Taste drücken, bis eine LED anfängt zu blinken. Dann wird ein- oder ausgeschaltet.

Falls du noch eine elektronische Di2 Schaltung verbaut hast, gibt es noch „Tastenkürzel“ um da was einzustellen. Konnte ich aber nicht testen.

✔️ Erfahrungen

Die LEDs sind sehr hell und damit in der Praxis auch bei starkem Sonnenschein sehr gut erkennbar.

Druckpunkt und Bedienbarkeit der Taste sind super. Auch mit Handschuhen ist der Taster problemlos zu drücken.

Nicht empfehlen würde ich dir dieses Modul, wenn dein STEPS Rad keinen getrennten Power-Button hat.

Denn eine Möglichkeit zum einschalten über die Junction oder den Lenker-Controller des eBike gibt es nicht. Dann bleibt dir nur, über den Knopf direkt am Akku einzuschalten.

EW-EN100 an meinem Testrad
EW-EN100 an meinem Testrad

Wenn der Akku, wie bei meinem Testrad, unter einer Abdeckung versteckt ist und du die jedes mal öffnen musst ist das doof. Aber das Rad war mit einem E6100 Display ausgestattet und hatte einen Power-Button am Display. Deshalb verzichtete der Hersteller auf den getrennten Power-Schalter auf dem Oberrohr.

Shimano EW-EN100 kaufen – ja oder nein?

In meinen Augen ist das Junction Modul vor allem als Ersatz für das SC-E8000 Display sinnvoll. Du gewinnst dadurch die volle Connectivity wenn du mit geeigneten GPS-Radcomputern unterwegs bist.

Bei den anderen Displays bietet dir ein Tausch gegen das EW-EN100 im Bereich Verbindungen keine Vorteile. Das ist dann nur spannend für alle, die sehr viel Wert auf ein absolut cleanes Cockpit legen.

Persönliches Fazit

Ein klassisches Nieschenprodukt. Spannend für E8000 Display Fahrer die mehr Connectivity zu Garmin und Sigma wünschen. Auf die schlecht gemachte eTube Ride App solltest du trotzdem besser verzichten.

Funktionsumfang und Umsetzung sind gut.

Ansonsten ein Baustein um deinen Lenker aufzuräumen – wenn du darauf stehst.

Was hälst du von einem cleanen Lenker mit diesem Modul? Oder bist du bereits damit unterwegs? Schreib mir deine Meinung oder Erfahrungen doch mal in die Kommentare.

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Melde dich jetzt kostenlos zur GPS Radler Infomail an

Was dich in der Infomail erwartet und Datenschutz.

3 Gedanken zu „Shimano EW-EN100 STEPS Junction im Praxistest“

  1. Ich konnte mir mein Rad konfigurieren und es hat von Anfang an nur diese kleine Einheit am Lenker. Ich Verbindung mit meiner Di2 genial. Als Pendler benötige ich keine Anzeigen, auf Tour nutze ich das Garmin Edge. Geniale Kombination. Nie wieder anders ….

    Antworten
  2. Danke für diesen Beitrag!
    Da ich auch das 8000er Display verbaut habe, bin ich auf der Suche nach einer Alternative.
    Ich denke, das ich für meinen Anwendungsfall (E-Bike + Di2) besser mit einem anderen Display klar komme.
    VG
    Thorsten

    Antworten

Schreibe einen Kommentar