GPX-Tracks direkt in die komoot App auf Android und iPhone importieren. Dazu noch Luftlinien-Routing per Off-Grid. Alles zu den komoot Neuheiten in diesem Ratgeber.

Endlich GPX-Tracks in der mobilen komoot App importieren.

Während du bisher auf die Online Variante ausweichen musstest um GPX-Tracks von Freunden oder aus online Portalen ins komoot Universum zu importieren, gibt es jetzt eine direkte Import Möglichkeit.

Den Import und die neue Off-Grid Funktion stelle ich dir in diesem Ratgeber vor.

GPX-Track Import

Du bist unterwegs, bekommst die Traumstrecke per Mail zugeschickt oder findest den perfekten Trail in einem online Tourenportal. Jetzt soll komoot dich lotsen.

Importiere einfach die Strecke. Komoot akzeptiert die Formate GPX, FIT und TCX.

Gehe in der App in dein Profil und wähle GEPLANTE. Rechts oben findest du die IMPORTIEREN Schaltfläche. Mit einem Tipp auf „Datei importieren“ öffnet sich der Datei Explorer und du kannst die Datei auswählen.

GPX-Datei in der mobilen komoot App importieren
GPX-Datei in der mobilen komoot App importieren

Jetzt wirst du gefragt, ob du die Strecke nur deinen gemachten Touren hinzufügen möchtest oder ob sie als Basis für eine Planung dienen soll.

IMPORTIEREN UND PLANEN fragt noch nach der Aktivität – Ich wähle Fahrrad mit Schotter.

Manchmal erscheint jetzt noch eine Seite, mit der Frage, was passieren soll, wenn die Route von bekannten Strecken abweicht.
Entweder auf das komoot Wegenetz legen oder per Off-Grid Abschnitten dem Vorschlag genau folgen.

GPX-Track importieren und planen
GPX-Track importieren und planen

Die Tour ist jetzt in der App und du kannst, falls gewünscht, Anpassungen vornehmen, speichern und mit der Navigation loslegen.

Zur Planung mit komoot auf dem Smartphone habe ich bereits ein Video gemacht:

Import von Garmin und Wahoo

Alternativ gibt es noch den Import von Garmin (Connect) und Wahoo.

Wie funktioniert der GPX-Import vom Wahoo in komoot?
Wie funktioniert der GPX-Import vom Wahoo in komoot?

Trotz dass ich alle Konten miteinander verbunden hatte, war ein Import nicht möglich.
Keine Ahnung, was da wie funktionieren soll.

Hat das jemand von euch bereits geschafft?

Off-Grid-Navigation

Sollte dein gewünschter Weg mal nicht im OSM-Kartenmaterial sein, kannst du den direkten Weg gehen.

Komoot nennt das klassische Luftlinien-Routing Off-Grid Navigation.

Wenn du über die Karte ein neues (Zwischen-) Ziel eingibst, nimmst du den Haken bei „Wegen folgen“ raus. Dann bekommst du eine gerade, gepunktete Verbindung.

Du kannst auch nachträglich auf einen Streckenabschnitt tippen und den Haken bei „Wegen folgen“ rausnehmen. Dann werden beide Punkte mit einer direkten Linie verbunden.

Das funktioniert sowohl im Browser als auch in der App.

Off-Grid-Abschnitt einfügen und navigieren
Off-Grid-Abschnitt einfügen und navigieren

Kommst du während der Navigation an die Stelle der Luftlinie, wirst du wie gewohnt auf den Off-Grid-Abschnitt gelotst und anschließend wieder auf den Wegen in Empfang genommen.

Persönliches Fazit

Gerade der Import von GPX-Tracks unterwegs ist super. Darauf habe ich gewartet.

Wenn jetzt noch die Möglichkeit vom GPX-Export aus der App hinzukommt, dann ist ein Smartphone oder iPad zur Tourplanung unterwegs vollkommen ausreichend.

Leider ist weiterhin keine Planung ohne Internet möglich.

Was sagst du zu den neuen Funktionen? Schreib deine Meinung und Erfahrungen in die Kommentare.

Bitte bewerte diesen Blog-Artikel. Dankeschön!

(11 Bewertungen, Durchschnitt: 4,64 von 5)
Loading...

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Abonniere jetzt kostenlos die GPS Radler Infomail

Was dich in der Infomail erwartet und Datenschutz.

7 Kommentare, sei der Nächste!

  1. Komoot ist einfach die mit Abstand beste App als Fahhrad-Navi und zum Wandern.

    Zum reinen Aufzeichnen von GPX-Tracks kann man ja etwas anderes nutzen, wenn man unbedingt zusätzliche Hardware anschaffen will, die eine bessere Akkulaufzeit bietet.

  2. Hi Matthias,
    Ich fahre nächsten Monat die trans Germany mit. Ich habe auch schon den gpx Track ueber die 1700km erhalten, aber wenn ich den in Komoot importiere oder auch in mein Garmin edge 1030 kann ich nicht exakt danach „navigieren“. Gibt es da einen Trick?

  3. Der GPX Export aus der App heraus wäre wirklich sehr gut, jedoch dafür müsste eine weitere Funktion noch hinzu kommen, die der Möglichkeit den gesamten dazugehörigen Kartenausschnitt mit zu exportieren. Um so auch auf älteren Geräten die nicht über die IQ App von Komoot verfügen ein Routing zu ermöglichen. So könnte man auch die geplante Tour wie im Komoot abzufahren.
    Zwar habe ich bereits Touren mir zusammengestellt, deren Ziel im Komoot nicht, im ApeMap sehr wohl ersichtlich waren, da hilft nur der reine GPX Export, jedoch 90% der Fälle wäre die Komoot Karte sinnvoller als dann über eine OSM Karte zu fahren.

    • Komoot verwendet genau wie Garmin, Teasi und Co auch OSM-Karten. Da gibt es mal minimale Unterschiede, je nachdem wer wann die Daten vom OSM-Server zieht und für seine Anwendung umwandelt.

Dein Kommentar zum Artikel

Bitte Kommentar eingeben!
Bitte Namen eingeben!