Casio kündigt mit der neuen WSD-F20 eine Android Wear Smartwatch für den Outdoor Nutzer an. Was bietet die Uhr und könnte sie was für uns Radfahrer sein?

Eine Smartwatch für deine Outdoor Aktivitäten.

Casio präsentierte auf der CES in Las Vegas die Pro Trek Smart WSD-F20.

In diesem Artikel stelle ich dir die Uhr kurz vor.

Alle Details und Erfahrungen liest du demnächst im ausführlichen Testbericht.

Die inneren Werte

Der eingebaute energiesparende GPS-Empfänger bestimmt unterwegs auch ohne Smartphone die Position.

Sehr spannend finde ich die 1,32-Zoll-Dual-Layer-Display Technologie. Unter dem Farb-TFT-LCD mit der scharfen Darstellung mit 320×300 Pixel für Karten und Co. liegt ein weiterer Bildschirm.

Casio Dual Layer Display
Ein Display zwei Anzeigen, die Dual Layer Anzeige

Das zweifarbdisplay arbeitet extrem Stromsparend, wodurch sich Casio in diesem Modus eine Akkulaufzeit von über 1 Monat zutraut.

Im Normalbetrieb soll es immer noch für über einen Tag reichen. Geladen wird übrigens per magnetischem Ladekabel.

Bedient wird über drei Tasten an der rechten Seite und einen kapazitiven Touchscreen.

Hardware Bedienknöpfe der Casio WSD-F20

Ein Wort noch zu einem nicht vorhandenen Ausstattungsteil: die Casio WSD-F20 hat keinen eingebauten Herzfrequenzssensor. Per BT LE lässt sich aber ein externer Brustgurt koppeln.

Das Gehäuse ist bis 50 m wasserdicht. Eingebaute Sensoren: Luftdruck für die Höhe, Beschleunigung, Gyroskop und Kompass.

Die Casio kommt mit einer Größe von 61,7 mm × 56,4 mm × 15,7 mm (H × W × D) und wiegt 92 Gramm.

Casio WSD-F20 Software

Beim Betriebssystem setzt Casio auf Android Wear. Genauer gesagt auf den nächsten, hoffentlich großen Wurf von Google.

Android Wear 2.0 (Bild: android.com)

Android Wear 2.0 soll da ja einen deutlichen Schritt nach vorne machen.
Letzten Informationen zufolge wird Google die finale Version von Android Wear 2.0 bereits am 9. Februar 2017 veröffentlichen.

Durch Android Wear bist du nicht auf einen Casio eigenen Store für Zusatzprogramme angewiesen. Die gesamte Auswahl an Android Wear Apps steht dir zur Verfügung.

Navigation mit der Casio WSD-F20

Im internen Speicher liegen offline Karten für dein nächstes Outdoor Abenteuer. So kannst du auch in abgeschiedener Wildnis auf Mobilfunk Empfang verzichten.

Die Kartendaten stammen von Mapbox, einem Kartenanbieter mit weltweiter Abdeckung. Dabei greift Mapbox wiederum auf die freien Daten von OpenStreetMap zurück.

5 unterschiedliche Kartendesigns

Neben den vorinstallierten Apps können weitere nachträglich auf die WSD-F20 geladen werden. Dazu zählen beispielsweise Viewranger oder Yamap, eine in Japan sehr populäre Social-Navi-App.

Casio WSD-F20 vs. Fenix 5

Ebenfalls in Las Vegas hat Garmin seine Fenix 5 vorgestellt, ich habe hier berichtet.

Garmin Fenix 5X und Casio WSD-F20
Garmin Fenix 5X und Casio WSD-F20 im Vergleich

Da bin ich schon auf den direkten Vergleich zwischen Casio WSD-F20 und Garmin Fenix 5X gespannt.
Insbesondere das Thema Karten und Navigation werde ich mir genau anschauen.

Preise und Verfügbarkeit

Nachdem Casio erst mit Android Wear 2.0 in den Verkauf gehen will, hängt der Verkaufsstart auch an Google. Nachdem sich hier Anfang Februar immer mehr herauskristallisiert, könnte es mit dem geplanten Verkaufsstart der WSD-F20 am 21. April 2017 klappen.

Casio WSD-F20 in Orange oder Schwarz
Casio WSD-F20 in Orange oder Schwarz

Die WSD-F20 wird es in zwei Farben geben. Ein auffälliges Orange und ein klassisches Schwarz.

Die Preisempfehlung für die Casio WSD F-20 liegt bei 499 Euro.

Persönliche Einschätzung

Mit dem Verzicht auf einen eingebauten Herzfrequenz-Sensor positioniert sich Casio für mich deutlich mehr in Richtung Smartwatch als im Fitness Gadget Bereich. Für alle Casio G-Shock Liebhaber wird das sicher die bevorzugte Smartwatch, schon alleine aus optischen Gründen.

Für alle, die sich schon mal ein Video anschauen wollen:

Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf ein Testgerät und werde meine Ergebnisse vom Praxistest hier im Blog veröffentlichen.

Mit Material von Casio.

Was hälst du von der Casio WSD-F20? Schreib deine Meinung in die Kommentare.

QuelleCasio

Bitte bewerte diesen Blog-Artikel. Dankeschön!

(23 Bewertungen, Durchschnitt: 3,74 von 5)
Loading...

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Abonniere jetzt kostenlos die GPS Radler Infomail

4 Kommentare, sei der Nächste!

  1. Die Casio WSD F20 steht bei mir schon auf der Einkaufliste. Die einzig „bitter Pille“ ist der fehlende Herzfrequenz-Messer. Das habe ich an meiner Huawei Watch und nutze es bei Sport regelmäßig , auch komoot funktioniert auf der Uhr, allerdings ist die Casio die deutlich schönere Uhr und dann auch noch mit eigenem GPS- toll!
    Es bleibt zu hoffen daß irgendwann mal die echte Pro Trek Serie auch als SmartWatch auf den Markt kommt!

  2. Ein Herzfrequenzmesser wäre wirklich noch die Kirsche auf der Sahne. Aber ich bin auch schon mal super happy, dass es jetzt ein integriertes GPS gibt. Somit ist die Uhr nun auch auf meiner Liste für dieses Jahr. Hoffentlich dauert es nicht wieder so lange bis sie in Deutschland erhältlich ist. Letztes Jahr konnte ich es verkraften, aber dieses Jahr möchte ich nicht zu den Wartenden zählen. Mal schauen ob sie dieses mal auch direkt über den deutschen Shop erhältlich sein wird. Die WSD-F10 ist ja bis jetzt nur über diverse andere Seiten zu beziehen.

  3. Pebble time steel + ventoo

    70 Euro, richtig wasserdicht, auch offline navigation, Akku hält eine Woche und ist bei direktem Sonnenlicht bestens zu lesen, App ist alt und wird immer besser…wenn die Casio auch nur einen Tag durchhält wär das ein Wunder

    Ventoo (formerly known as Pebble Bike)

Dein Kommentar zum Artikel

Bitte Kommentar eingeben!
Bitte Namen eingeben!