Ein weiterer Abschnitt meiner Radtour durch Franken führte mich auf einer Bahntrasse vom Mainradweg zum Taubertalradweg.

Nach dem Bericht über die knapp 100 km entlang der fränkischen Saale und dem Main (zum Tourbericht) folgt jetzt die Tour vom Main hinüber zur Tauber.

Unterwegs kamen drei unterschiedliche Navigationssysteme zum Einsatz.

Mainradweg bis Ochsenfurt

Von Würzburg geht es Mainaufwärts. Erste Pause im Weinort Randersacker – mit Guten-Morgen-Cappuccino

Pause am Mainradweg
Pause am Mainradweg

Weiter führt der toll ausgebaute Maintalradweg bis nach Ochsenfurt. Dort verlasse ich den Main und fahre über den Ochsenfurter Gau bis ins Taubertal.

Gaubahn Radweg

Das besondere daran: die Strecke führt auf einer ehemaligen Bahntrasse. Der Gaubahnlinie, die bis 1992 Ochsenfurt mit Röttingen verband.

Gaubahn Radweg von Ochsenfurt nach Röttingen
Gaubahn Radweg von Ochsenfurt nach Röttingen
Der Cache am Gaubahn Radweg
Der Cache am Gaubahn Radweg

Am Startpunkt treffe ich an der Hinweistafel einen „auffällig-unauffälligen“ Mann mit GPS Empfänger in der Hand. Seiner Suche nach dem Geocache schließe ich mich spontan an.

Nach kurzer Suche konnten wir uns im Logbuch von „Gaubahn Radweg – Ochsenfurt“ verewigen. Jetzt aber los, die Bahnstrecke hoch.

Das tolle an Bahntrassen-Radwegen ist die geringe Steigung. Dafür zieht es sich hier ganz schön lange. Dank ePower ist das aber leicht zu schaffen.

Mittagspause in Gaukönigshofen

Bei der Planung der Tour bin ich in Gaukönigshofen auf einen sehr gut bewerteten Gasthof (Zum Gaugrafen) gestoßen.

Der alte Bahnhof von Gaukönigshofen
Der alte Bahnhof von Gaukönigshofen

Dort wollte ich Mittagspause machen. An der Tür dann der Hinweis: Heute Ruhetag.

Also eine Alternative suchen. Fündig wurde ich bei Don Giovanni, einem Italiener. Einmal leckere, hausgemachte Tortellini mit Käse Sahne Sauce.

Den Fahrrad Akku für etwas Zusatzpower an die Steckdose anschließen war kein Problem.

Entlang der Tauber

Mit frischer Energie für Rad und Fahrer geht es weiter.

Die Tauber in Bieberehren
Die Tauber in Bieberehren

In Bieberehren verlasse ich den Gaubahnradweg und wechsle auf den Taubertalradweg.
Im lieblichen Taubertal folge ich dem Fluß für ein paar Kilometer bis Röttingen, meinem heutigen Ziel.

Navigationsgeräte auf der Tour

Auf dieser Etappe habe ich mich für folgende Navigationssysteme entschieden:

eBike Display und zwei Navigationssysteme am Lenker
eBike Display und zwei Navigationssysteme am Lenker

Garmin Edge 1000 mit Varia Vision

Nette Sache, so voll ausgestattet mit Radcomputer, Head-Up-Display und Brustgurt eine Tour nachzuradeln.

Teasi One 3 – bis Randersacker

Hatte ich bereits auf der vorherigen Tour am Lenker. Aber ich wollte noch ein paar Dinge für den kommenden Praxistest ausprobieren

Falk TIGER Geo – ab Randersacker

Der Falk sollte seine Qualitäten bei der Routenführung entlang von geplanten Touren noch mal auf einer richtig langen Fahrt unter Beweis stellen.

Und da war ich richtig überrascht. Tolle, klare Karte mit kontrastreichen Details, dazu passende Abbiegehinweise. Wenn man nicht ständig im Menü und auf der Karte rumwischt, passt das mit dem trägen Touchscreen auch ganz gut.

Persönliches Fazit

Der Gaubahn Radweg im Fränkischen
Der Gaubahn Radweg im Fränkischen

Eine sehr schöne Tour durch den Ochsenfurter Gau.

Dank ePower sind auch die langen, wenn auch nicht wirklich steilen Anstiege auf der Bahntrasse bequem zu meistern.

2 Kommentare, sei der Nächste!

  1. Servus Matthias, gibts nach der Tour auch einen Praxis-Bericht vom Garmin Edge 1000?
    Bei mir steht die Anschaffung an, aber ich würd gern erst Deinen Fahrbericht lesen

    Viele Grüße aus Freising
    Winfried

Dein Kommentar zum Artikel

Bitte Kommentar eingeben!
Bitte Namen eingeben!