Du möchtest deinen Puls überwachen, magst aber keinen Brustgurt? In diesem Review zeige ich dir die Alternative Herzfrequenz Messung im Helm.

Herzfrequenz Messung mit einem Brustgurt ist nicht jedermanns Sache.
Neben der optischen Messung mit einer Uhr am Handgelenk gibt es noch die Möglichkeit, den Puls an der Stirn zu messen.

Ich habe mir diese Methode mit einem LifeBEAM Puls Sensor* zusammen mit einem Lazer Blade Helm* mal genauer angeschaut.

Mit diesem Review möchte ich dir bei deiner Kaufentscheidung für eine Alternative zum Herzfrequenz Brustgurt helfen.

Transparenzhinweis:
Der Lazer Helm wurde mir zusammen mit dem LifeBEAM Herzfrequenz Sensor kostenlos vom Hersteller zur Verfügung gestellt.

Lazer Helm mit LifeBEAM Highlights

Dein Puls wird weder über einen Brustgurt noch am Handgelenk von einer Fitnessuhr gemessen.

Denn viele Sportler empfinden den Brustgurt als beengend und die Uhr als zu ungenau.

Beim Radfahren solltest du sowieso einen Helm tragen. Warum also nicht gleich damit die Herzfrequenz messen?

Auf dem Kopf sieht man die Pulsmessung im Helm nicht
Auf dem Kopf sieht man die Pulsmessung im Helm nicht

Gemessen wird optisch an der Stirn. Allerdings ohne die sonst übliche Beleuchtung mit LEDs.

Laut Aussage vom Hersteller kommt das System auch bei Kampfpiloten in deren Fliegerhelmen zum Einsatz.

LifeBEAM Puls Sensor Hardware

Das LifeBEAM Messsystem besteht aus Sensor an der Stirn und Elektronik mit Sender.

Der Sensor wird per Mini-Klinkenstecker mit der Elektronik hinten am Helm verbunden.

Die Elektronik wiegt 16 Gramm und der Sensor mit Kabel noch mal 25 Gramm. Das Gesamtgewicht liegt in meinem Fall bei (nachgewogenen) 41 Gramm.

LifeBEAM Duo wiegt 41 Gramm
LifeBEAM Duo wiegt 41 Gramm

Geladen wird der fest eingebaute Akku per microUSB Ladekabel.

Passender Lazer Helm

Das LifeBEAM System wird primär für Lazer Helme angeboten.

LifeBEAM Elektronik hinten am LAZER Helm
LifeBEAM Elektronik hinten am LAZER Helm

In welche Lazer Helme passt der LifeBEAM Herzfrequenz Sensor?

Laut Hersteller passt der Sensor in folgende Helme:

Dabei ist es egal ob der Helm mit oder ohne MIPS ausgestattet ist.

Noch ein paar Worte zum Helm:
Schließlich soll der Helm vor allem den Kopf bei einem Sturz schützen und während der Fahrt angenehm zu tragen sein.

Die Passform ist so eine Sache. Der Sensor nimmt etwas Platz weg. Passt der Helm ohne Sensor gerade so, wird es nach dem Einbau mit ziemlicher Sicherheit zu eng. Hinzu kommt, dass der Verstellbereich ziemlich gering ist.

Montage am Helm

Im Helm entfernst du das Stirnpolster. An dessen Stelle tritt das Polster mit Puls Sensor.

Stirnpolster mit Sensor einlegen
Stirnpolster mit Sensor einlegen

Das Kabel durch den Helm nach oben und nach hinten verlegen. In einem speziellen Halteclip (liegt für verschiedene Helme bei) wird die Elektronik über Gummilaschen befestigt.

LifeBEAM Elektronik am Helm befestigen
LifeBEAM Elektronik am Helm befestigen

Mit dem einstecken des Klinkensteckers ist die Montage schon abgeschlossen.

Radcomputer mit LifeBEAM koppeln

Der LifeBEAM kann die Pulsdaten per ANT+ oder Bluetooth übertragen.

Setze die Elektronik am Helm in den Erkennungsmodus. Jetzt suchst du nach dem HR-Sensor. Für eine Bluetooth Verbindung brauchst du übrigens keinen PIN.

LifeBEAM mit dem Garmin koppeln
LifeBEAM mit dem Garmin koppeln

Bei mir hat die Verbindung zu allen möglichen Geräten geklappt. Angefangen bei diversen Garmin ANT+ Geräten über Radcomputer bis hin zu eBike Zentralen wie Flyer FIT.

LifeBEAM Erfahrungen auf dem Fahrrad

Der Knopf an der Elektronik besitzt einen kaum spürbaren Druckpunkt. Zusammen mit dem extrem leisen Signalton war es oft schwierig, zu erkennen ob der Befehl jetzt erkannt wurde.

Bedientaste und USB-Ladeanschluss der LifeBEAM Sendeelektronik
Bedientaste und USB-Ladeanschluss der LifeBEAM Sendeelektronik

Auch die Kontroll-LED fand ich nicht gut belegt. Komische Blinkzeichen sind einfach nicht so eindeutig wie ein Dauerlicht bei aktiver Verbindung.

Wenn der Helm verrutscht, kann es leicht zu Aussetzern bei der Puls Messung kommen.

Stärken
  • Flexibel dank ANT+ und BT
  • Gewicht
Schwächen
  • Druckpunkt Schalter

LifeBEAM Sensor kaufen – ja oder nein?

Wenn du kein Freund von Brustgurt und Fitnessuhr bist, ist die Messung im Helm eine echte Alternative.
Du solltest aber dringend darauf achten, dass der Helm mit Sensor gut passt und angenehm zu tragen ist.
Praxistest Bewertung
Funktion
Verarbeitung
Bedienung
Akkulaufzeit
Preis

Bitte bewerte diesen Blog-Artikel. Dankeschön!

(5 Bewertungen, Durchschnitt: 3,60 von 5)
Loading...

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Abonniere jetzt kostenlos die GPS Radler Infomail

Was dich in der Infomail erwartet und Datenschutz.

5 Kommentare, sei der Nächste!

  1. Wenn ich mir vorstelle, ich würde mit dem Helm in die Muckibude gehen, käme ich mir schon ein wenig blöd vor. Will ich die Pulsmessung nicht nur beim Radfahren, muss ich eh einen Brustgurt oder eine Uhr tragen, die die Puls am Handgelenk nimmt. Warum dann noch am Helm?

Dein Kommentar zum Artikel

Bitte Kommentar eingeben!
Bitte Namen eingeben!