Garmin HRM-PRO Puls Brustgurt im Praxistest

Pulsdaten messen und aufzeichnen. Laufdaten an die Fitness Uhr senden. Herzfrequenz beim Triathlon auch im Wasser erfassen. Alle Funktionen vom Garmin HRM-Pro im Review.

Veröffentlicht: 17. Dezember 2020
Letzte Aktualisierung: 2. Februar 2021
Mehr zum Thema:
Tippe auf ein Thema und finde alle passenden Artikel

Der Garmin HRM-Pro Puls Brustgurt bietet den maximalen Funktionsumfang in einem Gurt. 

Damit ersetzt er quasi die beiden Pulsgurte: HRM-Tri und HRM-Run. Hinzu kommen die Running-Dynamics-Daten und die Möglichkeit, Trainingsdaten ohne Uhr zu erfassen und später ans GPS Gerät oder direkt an Garmin Connect zu senden.

An Fitness-Uhr, Smartphone oder GPS-Radcomputer kann der HRM-Pro seine Daten klassisch per ANT+ und Bluetooth senden.

Transparenzhinweis:
Das Testgerät wurde mir kostenlos und ohne Auflagen vom Hersteller zur VerfĂĽgung gestellt. 

✔️ Technik

Man könnte den HRM-PRO auch als eine Mischung aus HRM-DUAL und HRM-TRI bezeichnen. Wie beim TRI ist der Sensor-Pod beim Garmin HRM-Pro fest auf dem Gurt mit den Elektroden befestigt. 

Der Garmin HRM-Pro mit Sensor Pod auf dem Brustgurt
Der Garmin HRM-Pro mit Sensor Pod auf dem Brustgurt

Das mag im Wasser Vorteile bringen, nimmt dir aber die Möglichkeit, den Gurt auszutauschen wenn der mit der Zeit ausgeleiert oder versifft ist. 

Die Stromversorgung ĂĽbernimmt eine CR2032* Knopfzelle. Die soll laut Garmin bis zu 1 Jahr bei 1 Stunde Training pro Tag reichen.

Austausch der Batterie im Garmin HRM-PRO
Austausch der Batterie im Garmin HRM-PRO

Der Austausch ist selbst möglich. Gelbe Gummiabdeckung entfernen, vier kleine Kreuzschlitz Schrauben rausdrehen und dann kannst du die Batterie tauschen. Beim zusammenbauen darauf achten, dass die Dichtung richtig sitzt. 

Bei den Verbindungen zu anderen Geräten bietet der HRM-PRO Bluetooth Smart (BLE) und ANT+. Konkret kannst du eine unbegrenzte Anzahl von ANT+ Geräten mit Pulsdaten versorgen und gleichzeitig noch zwei Bluetooth Smart Geräte koppeln.

Der HRM-Pro Brustgurt wiegt (nachgewogene) 50 Gramm.

Der Garmin HRM-PRO auf der Waage
Der Garmin HRM-PRO auf der Waage

Die Länge kann zwischen 60 und 106 cm eingestellt werden. Wem das zu kurz ist, der bekommt als Zubehör noch eine Gurt-Verlängerung.

Garmin gibt die Wasserdichtigkeit mit 5 ATM an, was einem Druck wie in 50 Metern Tiefe entspricht.

Unterschiede Garmin Brustgurte

Der HRM-PRO ergänzt die unterschiedlichen Brustgurte von Garmin nach oben. Weiterhin im Angebot bleiben Garmin HRM-Dual, HRM-Tri und HRM-Run.

Am besten werden die Möglichkeiten sowie Unterschiede der verschiedenen Garmin Brustgurte in folgender Tabelle klar:

 Garmin
HRM-PRO
Garmin
HRM-DUAL
Garmin
HRM-RUN
Garmin
HRM-TRI
ĂśbertragungANT+
BTLE (2 Verbindungen)
ANT+
BTLE (2 Verbindungen)
ANT+ANT+
Laufeffizienz-Werte✅❌✅✅
Puls beim Schwimmen✅❌❌✅
Speichern der
Herzfrequenzdaten
✅❌❌✅
Physio TrueUp✅❌❌❌
Gurtband wechselbar❌✅❌❌
Batterielaufzeit
(Herstellerangabe)
1 Jahr3,5 Jahre1 Jahr10 Monate
Preis (UVP)130 €70 €100 €130 €
StraĂźenpreis
(07/2021)
100 €55 €75 €95 €
Online kaufenBei Amazon*
Bei ROSE Bikes*
Bei Amazon*
Bei ROSE Bikes*
Bei Amazon*
Bei ROSE Bikes*
Bei Amazon*
Bei ROSE Bikes*

HRM-Pro mit Garmin Connect koppeln

Der HRM-PRO ist der erste Garmin Gurt, der sich direkt mit der Garmin Connect App koppeln lässt. Außer dem Firmware Update gibt es nicht viel spannendes. Die Übertragung der Pulsdaten ohne Uhr oder GPS Gerät in dein Garmin Connect Profil erfolgt unscheinbar im Hintergrund.

HRM-Pro mit Garmin Connect Mobile koppeln - Sync in der Connect App
HRM-Pro mit Garmin Connect Mobile koppeln – Sync in der Connect App

Gurt anlegen, in der App suchen und verbinden. 

Im Prinzip keine groĂźe Sache. 

✔️ Firmware Update 

In der App kann dir angezeigt werden, dass ein Update fĂĽr den Brustgurt verfĂĽgbar ist.

Firmware Update vom Garmin HRM-PRO
Firmware Update vom Garmin HRM-PRO

Bei mir hat das gut funktioniert, so lange bis sich der Gurt nach dem Update und Neustart wieder mit dem Telefon verbinden sollte. 

HRM Pro nach dem Firmware Update trennen und erneut verbinden
HRM Pro nach dem Firmware Update trennen und erneut verbinden

Das hat nicht geklappt. Also HRM-PRO aus der Liste der verbundenen Geräte entfernen, nicht vergessen ihn auch in den Bluetooth Einstellungen zu entkoppeln. Dann den gesamten Kopplungsprozess noch mal durchlaufen.

Daten im Brustgurt speichern

Selbst komplett ohne Uhr oder GPS-Radcomputer ermittelt, speichert und überträgt der HRM-PRO Daten ans Connect Portal. Garmin nennt das Physio TrueUp. Darin enthalten sind folgende Daten:

  • Herzfrequenz
  • Intensitätsminuten
  • Schritte
  • Kalorien

Allerdings kommen die Daten „einfach so“ ins Garmin Connect Portal.  Hier mal ein Screenshot:

Die Physio TrueUp Daten in Garmin Connect
Die Physio TrueUp Daten in Garmin Connect

Dabei war weder Uhr noch GPS-Radcomputer den ganzen Tag lang nicht in Reichweite.

Es ist aber keine Aktivität. Somit kannst du die Daten nicht exportieren oder an Strava und Co schicken – das geht nur mit aufgezeichneten Aktivitäten.

Startest du allerdings ein Training auf der Uhr und entfernst dich dann von der Uhr (Verbindung bricht ab) werden die Daten weiterhin im Brustgurt ermittelt und gespeichert. Kommst du zurück zur Uhr, werden alle Daten zusammengefügt und du hast eine klassische Aktivität.

Laut Garmin reicht der Speicher für bis zu 18 Stunden Aktivität.

✔️ Running Dynamics

Oder Laufeffizienzwerte, wie sie im deutschen heißen geben Auskunft über vertikale Bewegung, Bodenkontaktzeit, Schrittlänge, Schrittfrequenz, vertikales Verhältnis und einige mehr.

Diese Daten können, soweit ich das ĂĽberblicke, aktuell nur von einigen Garmin Uhren ausgewertet werden. Auch in Garmin Connect tauchen die dann zur Auswertung auf. Zum Testzeitpunkt hatte ich allerdings keine passende Garmin Uhr und konnte das nicht testen. GlĂĽck gehabt – schlieĂźlich bin ich kein Läufer

✔️ Genauigkeit

Brustgurte sind der Goldstandard, wenn es um Genauigkeit bei der Herzfrequenzmessung geht.

Hier mal ein Vergleich mit dem Wahoo TICKR Gen2 (zum Praxistest) Brustgurt:

Vergleich zwischen Garmin HRM-PRO (rot) und Wahoo TICKR Gen2 (blau)
Vergleich zwischen Garmin HRM-PRO (rot) und Wahoo TICKR Gen2 (blau)

AuĂźer dem einen Abriss der Verbindung beim entfernen vom Fahrrad sind quasi keine Probleme oder Unterschiede zu erkennen.

Garmin HRM-Pro Erfahrungen

In Verbindung mit einem GPS Radcomputer konnte ich keine Vorteile vom HRM-PRO Gurt feststellen. Klar, Puls wird ĂĽbertragen und angezeigt. Aber der Garmin Edge kann mit den Zusatzinfos nichts anfangen.

Garmin Edge 1030 Plus mit HRM-PRO Brustgurt
Garmin Edge 1030 Plus mit HRM-PRO Brustgurt

Fragen zum Garmin HRM-Pro

Kann ich den Garmin HRM-Pro Brustgurt auch mit Geräten anderer Hersteller koppeln?

Ja, kein Problem. Der Garmin sendet seine Daten ĂĽber die Standardprotokolle ANT+ und Bluetooth (BLE) an GPS-Radcomputer oder Wearables. Du kannst somit den Puls problemlos an Wahoo, Sigma oder Polar schicken. Durch Bluetooth klappt auch eine Verbindung zum iPhone oder Android Smartphone.Garmin HRM-PRO mit Wahoo ELEMNT ROAM gekoppelt

Wie viele gleichzeitige Bluetooth Verbindungen bietet der Garmin HRM-Pro? 

Du kannst beliebig viele GPS Geräte mit Daten über die ANT+ Schnittstelle versorgen. 
Zusätzlich (und gleichzeitig) kann der Garmin HRM-Pro bis zu 2 Bluetooth LE Verbindungen gleichzeitig herstellen.

Stärken
  • ANT+ und Bluetooth
  • Alle Running Dynamics Daten
  • Top Integration ins Garmin Universum
Schwächen
  • Interne Aufzeichnung = keine Aktivität
  • Preis

Garmin HRM-Pro kaufen – ja oder nein?

Technisch ist der Garmin HRM-Pro top. Der Preis allerdings auch. In sofern rate ich dir nur zum Kauf, wenn du eine geeignete Garmin Fitnessuhr besitzt und die Zusatzfunktionen brauchst oder zumindest haben willst.

Das trifft vor allem auf Triathleten zu. Kein anderer Gurt kann so viele Daten während dem Schwimmen im Sensor speichern und anschließend an die Fitness Uhr weitergeben.

Wenn du in der Garmin Welt zu Hause bist, bekommst du mit dem HRM-Pro den Top-Brustgurt schlechthin.

Wer nur seinen Puls beim Radfahren, Laufen oder Wandern im Auge behalten möchte, kommt mit einem einfacheren Brustgurt (HRM-DUAL, Wahoo TICKR) gĂĽnstiger weg – ohne Einschränkungen bei der Genauigkeit.

Alternativen zum Garmin HRM-Pro

Wahoo TICKR X Gen2

Die „X“ – Variante vom TICKR kann auch Pulsdaten intern speichern.
Wahoo bietet eniger Wasserfestigkeit als Garmin. Sehr komfortabel durch den Verschluss ĂĽber den Sensor-Pod.

Polar H10

Intern gespeicherte Trainings kann der H10 per App als Aktivität exportieren und weitergeben. Keine Running Dynamics Werte. Nach meinem empfinden ist der Polar Gurt etwas bequemer. Seit einem Update kann Polar auch ANT+.

Fazit Garmin HRM-PRO Brustgurt

Fazit Garmin HRM-PRO Brustgurt
  • Funktion
  • Verarbeitung
  • Preis
4.5

Zusammenfassung

Der Top Puls Brustgurt schlechthin. Jede Menge Funktionen fĂĽr viele Sportarten integriert. Alle Features lassen sich durch tiefe Integration ins Garmin Universum nur in Verbindung mit hochwertigen Garmin Fitness-Uhren nutzen.

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Melde dich jetzt kostenlos zur GPS Radler Infomail an

Was dich in der Infomail erwartet und Datenschutz.

5 Gedanken zu „Garmin HRM-PRO Puls Brustgurt im Praxistest“

  1. Tja, mein Gurt ist 3 Monate alt und schon kaputt.
    Bei der letzten Zwift Einheit ist der Gurt ausgestiegen und seit dem wird der Gurt weder vom Handy, noch von der Uhr, noch von Zwift gefunden.

    Antworten
  2. Das Austauschen der Batterie mittels sehr kleinem Kreuzschlitz-Schraubendreher und den vier winzigen Schrauben ist nicht zeitgemäß. Hier kann sich Garmin ein Beispiel am Polar-H10-Gurt nehmen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar