Auf der Tour möchtest du die aktuelle Temperatur messen? Mit diesem externen Sensor für Garmin Outdoor Navigationsgeräte weißt du immer wie warm es gerade ist.

Verfolge die Temperaturentwicklung während deinen Outdoor Aktivitäten.

In diesem ausführlichen Garmin tempe Test und Review erfährst du alles über den Temperatursensor und die Anwendungsmöglichkeiten.

Transparenzhinweis:
Der tempe Sensor wurde mir von Garmin Deutschland zur Verfügung gestellt.

Hardware und Lieferumfang

Im Paket liegen folgende Teile:

  • tempe Sensor
  • Befestigungsclip
  • Batterie

Bei der verwendeten Batterie handelt es sich um eine Standard Knopfzelle vom Typ CR2032. Laut Garmin soll die Batterie rund ein Jahr halten. Bei Bedarf lässt sie sich leicht selbst wechseln.

Ein- und Ausschalten ist nicht vorgesehen. Wer den Sensor längere Zeit nicht verwenden möchte, kann den Akkudeckel abdrehen und so stromsparend lagern.

Kompatibel ist der Garmin tempe unter anderem mit folgenden Geräten:

  • Garmin eTrex 30x / 30
  • Garmin eTrex Touch 35
  • Garmin Fenix 3
  • Garmin GPSmap 62s / GPSmap 64s
  • Garmin Montana ab 600
  • Garmin Oregon ab 450
  • Garmin vivoactive / vivoactive HR
Technische Daten in Kürze

Hersteller: Garmin
Modell:
tempe
Größe:
ca. 35 mm x 19 mm
Gewicht: 9 Gramm
Batterie: CR2032
Temperaturbereich: -20 °C bis 60 °C
Wasserfest: bis 10 m
Preis bei Test: ca. 29 Euro

Technik vom Garmin tempe

Der tempe Sensor sendet die ermittelte Temperatur etwa 1x pro Minute an ein ANT+ kompatibles Garmin-Gerät.

Darüberhinaus speichert der Sensor die minimale und maximale Temperatur der letzten 24 Stunden intern und überträgt diese ebenfalls an das Garmin-Gerät. So lässt sich ohne eingeschaltetes Gerät die nächtliche Tiefsttemperatur bestimmen und am Morgen ablesen. Dazu gibt es Min. / Max. Temp. 24 h Datenfelder.

Blick ins tempe innere
Blick ins tempe innere

Die Garmin Outdoor Navigation zeigt die Temperatur vom tempe Sensor ohne Kommastellen an. Vom Sensor werden zwei Nachkommastellen übertragen und auch im Track gespeichert.

Der Garmin tempe ist bis 10 m wasserdicht. Im Test konnte die Wassertemperatur eines Badesees problemlos ermittelt werden.

Info am Rande: Das Datenfeld „Temperatur – Wasser“ vom Garmin Oregon eignet sich aber nicht, um mit dem tempe die Wassertemperatur zu bestimmen. Dazu ist ein anderer Spezialsensor notwendig.

Anbringung vom Garmin tempe

Der Sensor ist für die Montage am Rucksack oder Schuh optimiert.

Sensor aus dem Halteclip nehmen, Clip unter ein Rucksackband legen, Sensor drüber einrasten und fertig. Dabei auf korrekte Lage achten. Die Nut links vom Garmin-Schriftzug zeigt in Richtung zum Pfeil auf dem Sockel-Clip.

Gute Erfahrungen habe ich mit der Positionierung im unteren Bereich vom Rucksack gemacht.

Garmin tempe Befestigung am Rucksack
Garmin tempe Befestigung am Rucksack

Wichtig ist, dass der Sensor Umgebungsluft bekommt und nicht von deiner Körperwärme beeinflusst wird.

Am Fahrrad habe ich den Temperatursensor an meiner Lenkertasche befestigt.

Alle die zu Fuß unterwegs sind, können den tempe Sensor auf dem Schuh mit Hilfe der Schnürsenkel befestigen.

Befestigung vom Garmin tempe an den Schnürsenkeln
Befestigung vom Garmin tempe an den Schnürsenkeln

Clip unter drei Bändeln durchführen und Sensor drüber einclipsen. Hat in der Praxis gut funktioniert, auch wenn der Sensor dann gerne mal direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt war.

Garmin tempe koppeln

Der tempe Sensor funkt seine Informationen im Garmin üblichen ANT+ Standard.

Wie leicht der Sensor mit einer Garmin Navigation verbunden wird zeige ich dir in 3 Schritten anhand von den Garmin Oregon 750t Einstellungen:

  • Menüpunkt „ANT-Sensor“
  • „tempe-Sensor“ antippen
  • „Neu suchen…“
Garmin tempe mit Garmin Oregon 750t koppeln
Garmin tempe mit Garmin Oregon 750t koppeln

Jetzt startet die Suche. Sobald der tempe Sensor gefunden wurde erfolgt automatisch die Verbindung.

Ab jetzt verbindet sich die Navigation selbstständig mit dem Temperatur Sensor sobald dieser in Reichweite ist.

Möchtest du keine Verbindung, kannst du den tempe Sensor im ANT+ Menü ausschalten.

Diese Koppelung ist beim Garmin Oregon 700 übrigens nur für das aktuell gewählte Profil gültig. Wenn du die Temperatur auch bei anderen Aktivitäten sehen möchtest, musst du den tempe nochmals koppeln.

Garmin Connect mit tempe Werten

Der tempe Sensor war die gesamte Tour mit der Navigation gekoppelt? Dann sind die Daten in der Track Aufzeichnung gespeichert.

Sobald du die Aktivität auf das Garmin Connect Portal hochlädst, findest du online eine Temperaturauswertung.

Temeraturauswertung im Garmin Connect Portal
Temeraturauswertung im Garmin Connect Portal

Durchschnittstemperatur, Maximal- und Minimal-Temperatur sowie ein Temperaturprofil der Tour.

GPS Uhr und Garmin tempe

Der externe Temperatursensor lässt sich nicht nur mit Garmin Outdoorgeräten verbinden, sondern auch mit Wearables. Ich habe das mal mit der vivoactive HR getestet.

Garmin vivosctive HR mit gekoppeltem tempe Sensor
Garmin vivosctive HR mit gekoppeltem tempe Sensor

Auch wenn die GPS-Sport-Smartwatch über das Smartphone mit Temperaturwerten versorgt wird, kann ein externer Sensor für reale Daten sehr hilfreich sein.

Die Temperatur wird nur während einer laufenden Aktivität angezeigt. Ohne Aktivität habe ich es nicht geschafft, die Temperatur anzeigen zu lassen.

Sobald der externe Sensor mit der Uhr gekoppelt ist, zeigt diese nur noch den Wert vom tempe an.

Ein externer Temperatursensor kann in der Praxis wirklich nützlich sein. Deshalb frage ich mich, warum Garmin nicht auch bei Fahrradcomputern der Edge Reihe den tempe Sensor koppeln lässt.

Garmin tempe Erfahrungen in der Praxis

Im Testzeitraum habe ich den tempe mit verschiedenen Garmin Geräten gekoppelt. Mit Garmin Oregon 750t, Garmin GPSmap 64s und der Smartwatch Garmin vivoactive HR hat es problemlos funktioniert.

Temperaturänderung über der Zeit
Temperaturänderung über der Zeit

Für eine Temperaturänderung von 34°C auf -19°C braucht der tempe gut 20 Minuten.

Die Trägheit bei einen so großen Temperaturunterschied ist OK und gerade unterwegs hilfreich. So werden Ausreißer bei kurzer Sonneneinstrahlung verhindert.

Trotzdem ist bei der Befestigung darauf zu achten, dass der Sensor keine direkte Sonne abbekommt und du ihn nicht mit deiner Körperwärme beeinflusst.

Aufgefallen ist mir, dass die Verbindung zum Sensor bei schwachem Akku recht früh beendet wird. Die Navigation läuft dann noch einige Zeit weiter.

Garmin tempe kaufen – ja oder nein?

Auch wenn der Sensor nicht wirklich günstig ist, bekommt man mit dem Garmin tempe eine zuverlässige Möglichkeit, eine Außentemperaturmessung für Garmin Outdoor Geräte nachzurüsten.

Auch bei Wearables wie der Fenix 3 oder der vivoactive HR bietet der externe Temperaturfühler einige Vorteile gegenüber dem internen Thermometer.

Persönliches Fazit

Die Temperatur während einer Aktivität zu verfolgen ist schon spannend.

In den Garmin Edge Fahrradcomputern ist ein Thermometer eingebaut. Bei Garmin Outdoor Geräten lässt sich diese Funktion mit dem tempe Sensor nachrüsten.

Für mich ein nettes Zubehörteil für die Outdoor Navigation.

Praxistest Bewertung
Funktion
Verarbeitung
Preis

Bitte bewerte diesen Blog-Artikel. Dankeschön!

(9 Bewertungen, Durchschnitt: 3,78 von 5)
Loading...

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Abonniere jetzt kostenlos die GPS Radler Infomail

10 Kommentare, sei der Nächste!

  1. Matthias, du schreibst „Darüber hinaus speichert der Sensor die minimale und maximale Temperatur der letzten 24 Stunden intern und überträgt diese ebenfalls an das Garmin-Gerät“. Wie geht das, ich hab diese Funktion nicht gefunden.

    Ich befestige den Temp-Sensor auf den Rad unter dem Sattel, so hat er keine direkte Sonneneinstrahlung.
    Gruss Peter

  2. Ich habe die Locus Pro App auf meinem Android Smartphone (Software Marshmellow 6.01). Dort gibt es auch eine Auswahl/Koppelung für ANT+ Sensoren. Bedeutet das, dass ich nicht zwingend ein Garmin Gerät brauche, um den Garmin Temp. Sensor zum Laufen zu bringen?

  3. Super informativ!
    Habe mir das Gerät als Ergänzung zu meiner Fenix 5X gekauft. Was mich stört, dass man doch eine geraume Zeit warten muss, ehe der Tempe einen Wert ausgibt. In der Zeit ist das Widget meist schon wieder verschwunden.

Dein Kommentar zum Artikel

Bitte Kommentar eingeben!
Bitte Namen eingeben!