Mit dem Firmware Update kommt die eBike Integration in die Wahoo ELEMNT Radcomputer. Welche Fahrräder unterstützt werden und welche Daten angezeigt werden liest du in diesem Artikel.

Nächste Neuheit für die Wahoo ELEMNT GPS-Radcomputer.

Nach der Specialized Angi Crash-Sensor Integration werden jetzt die eBiker mit einem Update beglückt.

Daten die per LEV Protokoll über ANT+ kommen, können die Wahoo ELEMNT Geräte anzeigen und auswerten.

Die Wahoo ELEMNT Geräte habe ich im regelmäßigen Rad-Tour-Einsatz und in mehreren ELEMNT Artikeln berichtet.
Hier geht es zum ausführlichen Wahoo ELEMNT ROAM Praxistest. Hier zum ELEMNT Praxistest.

ANT+ LEV Schnittstelle

Basis der Wahoo Integration ist das LEV Protokoll. LEV steht für Light Electric Vehicle (Leicht-Elektro-Fahrzeug) und ist Teil der standardisierten Protokolle über die Fitness Geräte Daten austauschen können.

Weitere Protokolle gibt es für Herzfrequenz, Leistung und Co.

Unterstützte eBikes

Daten über das standardisierte LEV-Protokoll senden die Hersteller Specialized und Giant bei vielen ihrer eBikes.

Bei Giant haben alle eMTBs ab Modelljahr 2020 ANT+ LEV Unterstützung.
Bei Specialized haben alle Turbo eBikes ab Modelljahr 2019 ANT+ LEV Unterstützung. Das Turbo Levo hatte die Unterstützung bereits früher.

Bisher konnte der ELEMNT bereits die Fitness Daten vom Specialized Turbo Levo empfangen. Was da möglich ist habe ich in diesem Specialized Sonsor-Artikel bereits gezeigt.

Specialized Turbo Levo mit Wahoo ELEMNT verbinden
Specialized Turbo Levo mit Wahoo ELEMNT verbinden

Bei Giant bin ich noch dran, ein Testrad zu bekommen um da über Details berichten zu können.

ELEMNT Datenanzeige.

Sobald der ELEMNT-Computer mit einem kompatiblen E-Bikes gekoppelt ist, kann er folgende Informationen anzeigen:

  • verbleibende Reichweite
  • Batterielebensdauer
  • aktueller Modus
  • Assistenzprozentsatz (Unterstützungsstufe)
  • Zeit sie in jeder der E-Bike-Zonen
Anzeigemöglichkeiten der eBike Infos auf dem Wahoo ELEMNT
Anzeigemöglichkeiten der eBike Infos auf dem Wahoo ELEMNT

Persönliche Einschätzung

So muss connectivity am Fahrrad funktionieren! Daten die auf einer Seite vorhanden sind, sollen über Standard Protokolle zur Verfügung gestellt werden. So kann jeder andere Teilnehmer darauf zugreifen und sie für seine Zwecke nutzen.

Specialized und Giant haben das verstanden, während andere Hersteller meinen ihr „eigenes Süppchen kochen“ zu müssen.

So ist Wahoo jetzt in der Lage, Daten von diesen Herstellern in die eigenen GPS-Radcomputer zu integrieren.

Zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung war das Update auf meinem ROAM noch nicht verfügbar.

Sobal das Update aufgespielt ist, werde ich mich um ein Testrad kümmern und genauer darüber berichten.

Hast du ein Specialized oder Giant und den ELEMNT im Einsatz? Schreib mir deine Meinung zu dieser Integration in die Kommentare.

 

6 Kommentare, sei der Nächste!

  1. Wie wäre es mit einem Update, wo der Computer auch anzeigt, og gerade Sommer oder Winter ist? Und am besten noch den Namen des Planeten auf dem man sich befindet? Weiss man ja sonst alles nicht.
    Ich fahre seit fast 10 Jahren eBike, neben nicht-eBike. Beides seit Jahren mit einem Wahoo. Schon vom ersten Tag an war es ein Leichtes zu wissen, wieviel so ungefähr noch in der Batterie ist und wie weit man damit wohl kommt, abhängig von Wind, Last und anderen Bedingungen, die der Computer ja gar nicht alle kennt.
    Auch welchen Modus man gerade verwendet, weiss man. Weil man ihn ja selbst einschaltet aus gegebenem Grund. Die Stärke der Unterstützung ist auch recht leicht zu spüren.
    Was soll nur dieser ganze verdammte Müll? Falls mal jemand von Generation Z mit einem nicht bereits totalintegrierten selbstlenkenden Fahrrad mit streamendem Katzenvideospieler weiter als bis zur nächsten Vollkornveganeisdiele radeln möchte und es gehirngestützt nicht schafft?

  2. Auf dieses Update warte ich seit 2 jahren. Endlich den wahoo am E-Bike nutzen. In der Vergangenheit kam er ja leider nicht mit dem Levo klar.

  3. Hey zusammen,

    Ich fahre ein Specialized Turbo Levo Comp (2020) und nutze den Wahoo Elemnt Roam.
    Richtig funktionierte der Datenaustausch erst nach dem ich folgendes getan hatte:
    1.) In der Wahoo App unter Sensoren „LEV“ auswählen und den selben Reifenumfang einstellen wie in der Mission Control App hinterlegt.
    2.) Mit der Kadenz hatte ich zu Beginn Probleme, da wurde mir ebenfalls der Akkustand angezeigt. Ich hatte in der Wahoo App den Schalter für „Durchschnitts Trittfrequenz: Nullwerte einrechnen“ deaktiviert. Nach Aktivierung habe ich mein Bike und den Wahoo erneut gekoppelt.

    Jetzt geht alles. Der Wahoo liest folgende Daten aus dem Bike aus:
    – Akkustand
    – Unterstützungsstufe
    – Kadenz
    – Leistung
    – km/h

    Für Leistung und Kadenz können noch unzählige weitere Auswertungen / Darstellungen ausgewählt werden. Klasse Kombination von Wahoo und Specialized.

    Ride on!
    KingKalle

Dein Kommentar zum Artikel

Bitte Kommentar eingeben!
Bitte Namen eingeben!