Bosch Nyon 2 Update 3/2021

Das Bosch Nyon 2021er Update ist da. So funktioniert das Update. Alle Neuheiten im Nyon vorgestellt, angetestet und bewertet.
Auch ein KIOX Update steht bereit.

Veröffentlicht: 16. März 2021
Letzte Aktualisierung: 16. März 2021
Mehr zum Thema:
Tippe auf ein Thema und finde alle passenden Artikel

Das erste Update vom neuen Bosch Nyon 2.

Bosch aktualisiert die Software für den Nyon der 2. Generation (BUI350) und den KIOX.

Damit werden Funktionen im Nyon optimiert und erweitert sowie Fehler beseitigt.

Ich habe mein Testrad von Rose mit dem Bosch Active Line Motor und Bosch Nyon 2 bereits aktualisiert und zeige dir, was es neues gibt.

Nyon Update durchführen

Um das Update durchzuführen habe ich den Nyon vom Rad geholt und mit ins heimische Büro genommen. Dort stehen WiFi und Strom per USB-Kabel zur Verfügung. Für ein Update muss der Nyon im WLAN sein.

Das Update steht bereit zur Installation
Das Update steht bereit zur Installation

Vor dem Update solltest du noch den Nyon per USB an ein Ladegerät anschließen. Dafür geht jedes USB-Netzteil mit klassischem micro-USB Stecker. Du brauchst nicht dieses komische Exoten microUSB-A.

Wenn du nicht direkt auf das Update aufmerksam gemacht wirst, gehe im Nyon in „Einstellungen“„Systemeinstellungen“ und „Nach Update suchen“.

Update auf dem Nyon starten. Download, Installation und einen Neustart später ist der Nyon dann schon auf dem neuesten Stand.

Bosch Nyon Firmware Update Installation ist erfolgreich beendet
Bosch Nyon Firmware Update Installation ist erfolgreich beendet

In den Systemeinstellungen wird Firmware 1.2.1.0 angezeigt.

Karten Update Bosch Nyon

Auch wenn in der Display Anzeige davon gesprochen wurde, dass die Karten nach dem Firmware Update gelöscht würden und du sie erneut runterladen musst, bei mir war nach dem Update noch alles da und der Nyon sagte auch nichts von einem verfügbaren Kartenupdate.

Datenstand der Karten ist somit weiterhin unverändert.

Ich hoffe mal, dass Bosch da zeitnah ein Update mit aktuellen OpenStreetMap Daten rausbringt. Überhaupt sollte Bosch bei den Kartenupdates schneller werden und häufiger aktualisieren.

Bosch Nyon Neuheiten

Was merke ich jetzt als Radfahrer vom 2021er Update?

Zum einen wäre da das Assisted GNSS.
Bisher wart ja der Nyon kein Weltmeister, wenn es darum ging einen neuen Standort schnell zu bestimmen. Bestes Beispiel: Du hast das Rad auf dem Auto-Träger zum Tourstart gefahren und dort für die Navigation eingeschaltet. Da musstest du schon mal etliche Minuten warten, bis die Position verfügbar und stabil war. Jetzt kann der Nyon über die Handy-Verbindung auf die Position vom Smartphone (welches mehr Möglichkeiten zur Standortbestimmung hat) zugreifen und sich dadurch schneller positionieren.

Geplante Routen kannst du jetzt direkt in der App aufrufen und per Fingertipp ans Nyon schicken. Dort noch bestätigen und schon kann es losgehen. Praktisch, um nicht auf einen Sync angewiesen zu sein.

Strecke direkt vom Handy ans Nyon schicken
Strecke direkt vom Handy ans Nyon schicken

In den Einstellungen kannst du die automatische Neuberechnung deaktivieren.
Diese neue Routing Variante liegt quasi zwischen den beiden bisherigen Optionen.

Routenneukalkulation deaktivieren
Routenneukalkulation deaktivieren
  1. Du bekommst Abbiegehinweise und beim verlassen der Strecke wird die Route angepasst
  2. Du siehst auf der Karte nur eine Linie. Keine Abbiegehinweise, keine Neuberechnung
  3. NEU: Du bekommst Abbiegehinweise so lange du auf der geplanten Strecke bist. Verlässt du die Strecke siehst du nur einen Pfeil in Richtung Strecke und die Entfernung dorthin.
Richtung und Entfernung zurück zur geplanten Route
Richtung und Entfernung zurück zur geplanten Route

Finde ich eine sehr gute Erweiterung. So lange man auf der Strecke bleibt hat man den vollen Komfort der Zielführung. Beim Verlassen kann Bosch beim Rerouting ja nicht wirklich überzeugen und so nimmt man das Rerouting halt selbst in die Hand.

Die letzte Neuheit ist noch ein neuer ganzseitiger Screen in der neu geschaffenen Rubrik Gamification. Das trifft es schon gut. Sinnlose Spielerei, bei der angezeigt wird, wie viel Geld du durch das eBike gegenüber dem Auto sparst.

Einsparungs-Screen
Einsparungs-Screen

Bestimmung von Höhenmetern und Steigungen sollen auch Verbesserungen erfahren haben. Das konnte ich in der kürze der Zeit aber noch nicht genauer testen.

Abseits von Navigation und Connectivity wurde die Schiebehilfe verbessert. Die zweistufige Schiebehilfe ist nun 10 Sekunden lang aktiv. Der Status der aktiven Tretunterstützung wird durch einen grünen Balken dargestellt.

Änderungen im Überblick

Hier mal die Release Notes von Bosch:

Neuheiten

  • Anzeige für Einsparungen: Wenn du herausfinden möchten, welche Einsparungen durch die Nutzung deines eBikes anstelle des Autos möglich sind, sieh dir die Informationen auf dem neuen Screen für Einsparungen an. Dieser wird in den Einstellungen für die Verwaltung der Bildschirmanzeige aktiviert. Du kannst auch einen Vergleich zwischen der aktuellen und der vorherigen Wochen anzeigen oder in den Einstellungen eine andere Währung auswählen.
  • Assisted GNSS: Durch die Verbindung zwischen Nyon und deinem Smartphone kann die Qualität und Genauigkeit der Satellitenverbindung erheblich verbessert werden. Dadurch kannst du deine  nächste geführte Tour schneller starten und mit reibungslosem und präzisem Bewegungstracking genießen.
  • Schnell loslegen: Wähle deine nächste Route in der eBike Connect App, tippe auf „Route auf Nyon starten“ und schon kann es losgehen. Deine geplante Route wird automatisch auf Nyon übertragen und du kannst mit der Navigation beginnen. 
  • Folge dem ursprünglichen Plan: Wenn du nur der ursprünglich geplanten Route folgen willst, hast du jetzt die Möglichkeit, die automatische Umleitung auf Nyon zu deaktivieren.
  • Maßstab auf der Karte: Beim Zoomen oder Schwenken auf der Karten-Bildschirmanzeige zeigt Nyon einen Maßstab an, damit du die aktuelle Vergrößerung ermitteln kannst.
  • Die Zeitzone wird automatisch über das GNSS-Signal eingestellt.

Verbesserungen

  • Mehr Unterstützung: Die zweistufige Schiebehilfe ist nun 10 Sekunden lang aktiv. Der Status der aktiven Tretunterstützung wird durch einen grünen Balken dargestellt.
  • Bildschirmanzeigen zur Einführung: Neben dem Touchscreen kannst du auch mithilfe der Fernbedienung durch die Einführungsbildschirme von Nyon blättern.
  • Optimierte Algorithmen für genauere Höhenmeterangaben und Steigungswerte.
  • Allgemeine Verbesserungen der Stabilität und Leistung.

Bosch KIOX Update

Auch für das kompakte Bosch KIOX Display gibt es ein Update. Da sind die Neuheiten aber deutlich übersichtlicher:

  • Mehr Unterstützung: Die zweistufige Schiebehilfe ist nun 10 Sekunden lang aktiv.
  • Optimierte Systemstartzeit
  • Allgemeine Verbesserungen für Stabilität und Leistung.

Persönliches Fazit

Das Update ist okay. Praktisch finde ich die neue Option der Zielführung um die Schwächen der Bosch Entwickler zu umgehen.

Statt den sinnlosen Einsparungs-Screen zu basteln hätten die Programmierer mal lieber an wichtigen Baustellen (Streckenberechnung, Rerouting und Co) gearbeitet.

Alle Updates liefen bei mir problemlos durch. Auch wenn es doch keine neuen Karten gibt, rate ich dir zum Update des Bosch Nyon 2.

Hast du auch schon das Bosch Update auf deinem Nyon installiert? Schreibe mir deine Erfahrungen in die Kommentare.

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Melde dich jetzt kostenlos zur GPS Radler Infomail an

Was dich in der Infomail erwartet und Datenschutz.

39 Gedanken zu „Bosch Nyon 2 Update 3/2021“

  1. Update lief problemlos durch. Das neue Ersparniss Programm ist ein netter Gimmick für Pendler. In den benutzerdefinierten Werten kann man zwar z.b. den Benzinpreis anpassen aber übernommen wird dieser dann nicht.

    Antworten
    • Auf meinem Smartphone wurde das Update heruntergeladen. Ob nun das Update auf Kiox 6095 deswegen heruntergeladen werden konnte, kann ich nachvollziehen. Obwohl der Kiox 6095 per USB angeschlossen ist, habe ich überhaupt keine Möglichkeit, irgendwelche Einstellungen, Erlaubnis für Update usw. zu geben. Der Kiox 6095 läuft mit seinen letzten Angaben einfach durch. Auf der Internetseite gibt es inzwischen keinen Service mehr.

      Antworten
  2. Ja, das Update ging wirklich reibungslos! Jetzt muss nur noch der Praxistest zeigen, ob die gemachten und beschriebenen Verbesserungen insbesondere beim Routen auch funktionieren. Wünschenswert wäre es, vor allem weil diese Schwächen auch beim Nyon 1 vorhanden waren!

    Antworten
  3. Hallo ihr tapferen GPS Radler,
    Bin neuling bei euch, update konnte ich einfach und schnell und erfolgreich starten.
    Wobei ich Probleme habe die Gesamtkilometer zu erkennen. Könnte mir jemand weiterhelfen ( besitze seit 2 Wochen den bosch Nyon).
    Allzeit eine gute und unfallfreie Fahrt wünschet euch Regina

    Antworten
  4. Update verlief völlig problemlos.
    Die Möglichkeit, auf die Neuberechnung beim Abweichen von einer Route sind gut. Das werde ich mal bewußt ausprobieren.
    Mit dem GPS hatte mein Nyon bisher keine Probleme. Per BT mit dem Phone ein besseres GPS-Signal zu bekommen kann im tiefen Wald oder in Häuserschluchten von Vorteil sein.
    Die neue Seite – na ja, wer gerne solche Gimmiks hat.

    Neues und spezielle Karten für Radler wären ein wichtiger Schritt. Zum Glück gibt es den Brouter.

    Antworten
  5. Ich habe das Nyon nach dem Update mit dem neuesten Garmin Edge 1030 plus zusammen gefahren. Beim Umrouten ist das Nyon als ganz klarer Sieger hervorgegangen, das war schon kein Punkt, sondern ein KO Sieg gegen das Garmin.
    Umrouten ist hier so verdammt wichtig, da einige Trail auf Grund massiver Forstarbeiten nicht mehr existieren.

    Antworten
  6. Hallo,
    ich kann das Update mit WLAN nicht durchführen.
    Nyon2 findet zwar mein WLAN, doch nach Eingabe des Passwortes (WLAN-Schlüssel) kommt die Meldung: Ungültiges Passwort.
    Hat jemand eine Idee, woran es liegen kann?
    Gruß
    jaeger

    Antworten
  7. Pulsanzeige mit Garmin Fenix 6 und Nyon funktioniert jetzt ohne Probleme
    Seit dem Update meiner Fenix auf Version 15.20 funktioniert die Pulsanzeige
    bis jetzt jedes mal.
    Mit dem Nyon verbunden sind gleichzeitig die Garmin Fenix 6x und mein Samsung S8.
    Bin fast zufrieden.
    Ich würde mir noch wünschen das meine Fahrdaten die Bosch aufzeichnet in meinem
    Garmin Portal (Garmin Connect) auftauchen.
    Die Anzeige meiner Wattmessung von meiner eigenden Leistung würde ich mir da gut gefallen wegen der Auswertungen.
    Zur Zeit ist leider nur der Umweg möglich, Bosch Export als TCX dann Garmin Import der Daten

    Antworten
  8. Update lief problemlos ab. Die neue Spielerei (Einsparungen) lasse ich mir wohl nicht mehr anzeigen, macht für mich keinen Sinn. Ansonsten kann ich nicht viel positives feststellen. Verbindung mit dem Handy immer noch nicht sorgenfrei.
    Vor dem Update haben sich die Tageskilometer, wie eingestellt, täglich zurückgestellt. Jetzt funktioniert das bei unveränderter Einstellung nicht mehr.

    Antworten
  9. Hallo Radsportfreunde,
    das Nyon 2 Update hat auch bei mir problemlos funktioniert und die meisten Änderungen sind auch bei mir Vorhanden. Was ich nicht finden kann ist die Rubrik Gamification.
    Sicher werde ich es kaum gebrauchen, aber wenn es dazu gehört dann müsste es ja auch da sein.
    Vielleicht weiß jemand eine Lösung oder hat einen Hinweis.
    LG und viel Spaß beim Radeln.

    Antworten
  10. Hallo, das Update ist nur für das neue Nyon…oder? Ich habe noch das „alte“ und mir wird angezeigt, dass kein Update verfügbar sei. Wäre ja schade, wenn den alten Nyonbesitzern etwas vorenthalten würde.

    Antworten
  11. Versuche seit 3 Tagen das upzudaten, aber er sucht nur und nach kurzer Teit ist ein wieder einen Menuepunkt höher und es ist immer noch auf 1.0.15.0 dann. WLAN ist eingerichtet.

    Antworten
  12. Auch nach dem Update sind impotierte GPX-Touren (über komoot oder Bosch ebike Connect) auf dem Nyon2 nicht zu tracken. Die Tour ist nach dem Laden auf dem Nyon2 zu sehen, aber nach dem Start des Navi verschwindet sie. Habe dies auch auf einen weiteren Nyon2 getestet. Gleiches Ergebnis.

    Hat jemand hier eine Lösung?

    Gruß
    jaeger

    Antworten
  13. Das Update war schnell durchgeführt die Probleme kamen danach. Alle geplanten Routen aus Komoot werden ohne Tracking angezeigt, also keine abbiege Hinweise, keine Entfernungen oder Zielangaben. Selbst strecken die ich neue plane , das gleiche Problem, wir haben auf 5 Rädern alle das gleiche System und alle haben das gleiche Problem, was nun… Im Netz gibt es dazu keine hinweise, werden nun einen Ticket bei Bosch aufmachen.

    Antworten
  14. Hallo Matthias,

    Frage zum Nyon 2021: Beim Test des Nyon (Vorgängermodell) hattest Du im Blog geschrieben „Befindest du dich nicht in der Nähe vom Startpunkt, kann der Nyon die Tour auch am nächstgelegenen Punkt beginnen.“.
    Genau diese Option habe ich noch nicht entdecken können beim Nyon 2021 (inkl. neustem Update). Vielleicht liegt es auch an mir.

    Bislang möchte der Nyon jedoch immer zunächst zum Startpunkt einer Route fahren, auch wenn ich mich bereits 3km entfernt vom Startpunkt auf (!) dem Track/der Route befinde.
    Hier wünsche ich mir, dass er „direkt“ auf der Route startet/weiterfährt.

    Was mache ich falsch?

    Danke,
    Gustav

    Antworten
  15. Update zur Info 30.04.21:
    Das Problem wurde von Bosch bestätigt und ist seit dem 07.05.21 behoben. Alle Strecken sind nun wieder mit Tracking Inhalten versehen und werden von Komoot sauber in das Bosch Connect übertragen.

    WICHTIG: Damit die vorhanden Strecken im Nyon 2021 sauber abgeglichen werden, ist es notwendig im Bosch Connect ein Zwangstrennung nach Komoot durchzuführen und sich wieder zu verbinden, da sonst die Einträge nicht sauber Syncronisiert werden.

    Ich hoffe das dem einen oder anderen das geholfen hat der auf dieses Problem gestoßen ist.

    Es wäre nur schön gewesen das Bosch dieses Problem und den Fix in seinem Dashboard mal kommuniziert hätte.

    Antworten
  16. Hallo kann mir einer sagen ob es unterschiedliche Nyon 2 Geräte gibt.
    Wegen Chip oder Prozessor.
    Mir wurde heute bei einem Händler so was geäußert.
    Weil zurzeit ja man keins kaufen kann. Und die Serie die kommen soll neuen Chip und Prozessor haben soll. Das er schneller sein soll.

    Antworten
  17. Hallo,
    wollte die Routenneuberechnung umstellen auf die Variante 3 „Jede aktive Navigation wird gestoppt“.
    Leider ist der Punkt bei mir ausgegraut.
    Hat jemand ein ähnliches Problem oder kennt gar die Lösung dafür?
    Besten Dank.
    Grüße Andreas

    Antworten
  18. Hallo,
    Ich habe das Nyon seit 5 Monaten und bin total unzufrieden. Alle hier genannten Mängel habe ich auch. Befindet man sich bei einer geplanten Tour nicht am Startpunkt, führt mich das Nyon immer wieder zum Startpunkt zurück und plant die Tour nicht um. Das Nyon ist für eine Navigation auch viel zu langsam und bricht manchmal komplett ab.
    Es ist einfach nervig, sich ständig damit zu beschäftigen- ausschalten. neu starten, neue Verbindung aufbauen usw., mit Komoot und Handy gehts viel besser für wenig Geld.
    Gruß
    Herbert

    Antworten
    • Bin genau der gleichen Meinung. Die Funktion Navigation ist komplett unbrauchbar.
      Da funktioniert jedes Handy besser. Mit den restlichen Funktionen bin ich zufrieden.

      Antworten
      • Kann es sein, dass du nicht mit dem Nyon klar kommst?
        Manchmal soll das Problem ja vor dem Gerät sitzen.

        Stell dir mal vor, das Nyon2 dürfte inzwischen weltweit millionenfach verkauft sein. Wenn es so wäre, wie du hier zum Besten gibst, dann hätte längst ein Sturmlauf gegen Bosch eingesetzt.

        Also scheinen doch einige wenige Probleme vor ihrem Nyon zu sitzen.

        Man beachte auch die Fachpresse, Foren, usw.

        Antworten
    • Hallo Herbert,
      stimme Dir zu. Die Komoot-Touren funktionieren wenn: Du mußt schon auf der Strecke sein und dann die Tour im Nyon laden.
      Gruß
      jäger

      Antworten
  19. Alle die das Nyon2 hier kritisieren haben vmtl noch nie etwas anderes als das Handy benutzt.
    Ich hatte bisher 8 Garmingeräte in rund 20 Jahren, das Oregon 700 immer noch.
    Ich benutze es, seit ich das Nyon2 habe, zur Fahrradnavigation kaum noch.
    Meiner Meinung nach muss man sich einfach in dem Gerät vertraut machen. Viele User kennen nicht mal den Unterschied zwischen Track und Route. Wenn Sie dann Daten in BEC laden und nicht wissen wie hier ein Track statt einer Route generiert wird. Oder wenn jemand nicht weiß, wie man mit dem Nyon in einen Track oder in eine Route „einsteigen“ kann. Oder, wenn bei der Planung einfach Start und Ziel übereinander gelegt werden und man sich wundert dass das nicht funktioniert. Oder wenn man sich nicht im Klaren ist, was es für die Konvertierung in Routen bedeutet, wenn bei Planung und Konvertierung bzw auf dem Gerät verschiedene Karten verwendet werden. Wie Viel Argumente hättet ihr gerne noch?
    Mit dem Nyon2 ist die Fahrradnavigation im Vergleich zu Outdoornavis viel einfacher geworden. Nur, man muss sich mit solchen Geräten schon etwas befassen, sonst wird das klar nix; oder besser gleich die Finger davon lassen und weiter im alten Trott mit Handy navigieren.

    Antworten
  20. Kann nur raten die Hände davon zu lassen. Da macht Bosch Werbung für Komoot und dessen Tourenvorschläge, das Kartenmaterial taugt vielleicht für das Auto oder Motorrad. Fahre mit einer Landkarte für Wanderer,dann erkennt man sehr schnell dass es viele schönere Wege und Alternativen zu diesen vorgeschlagen „Autobahnen “ gibt. Leider können die wenigsten Menschen heute noch nach Karte fahren. Die elektronischen Helferlein haben deren Hirn inzwischen weich gekocht !

    Antworten
    • Gut, die Karte, die Bosch verwendet ist nicht optimal.
      Das spielt nur dann eine Rolle, wenn man seine Strecken in BEC plant. Wobei es eher an den Auswahlmöglichkeiten (schnell, schön, mtb) liegt, dass die Routenergebnisse unbefriedigend sind.
      Wer Seine Tracks selbst plant, egal mit welchem Tool, und die als Track in BEC importert, wird eine mindestens gleichwertige Tracknavigation erhalten wie auf dem Handy. Von den System bedingten Nachteilen des letzteren mal ganz abgesehen.
      Man muss sich halt mit solchen Geräten etwas befassen, um damit klar zu kommen. Wenn ich einem Neuling ein Smartphone in die Hand drücke wird der erst mal auch nichts zu Wege bringen.

      Antworten
    • Hallo liebe Navifreunde
      Ich kann mich den Äußerungen von Dieter voll anschließen! Hab bisher mit dem Nyon der ersten Generation ca. 12000 km und jetzt mit dem Nyon II 4000 km gefahren und auch mein Lehrgeld bezahlen müssen.
      Mein Tipp: Beschäftigt euch damit, dann klappt es zu 100% und ihr werdet sehr viel Freude mit dem Nyon haben!

      Antworten
  21. Also das mit den geplanten komoot Routen kenne ich auch das er mich immer an den Anfang navigieren will . Egal ob ich die unten in der Navigierseite auswähle in der Route starte .
    Aber wie hier schon jemand geschrieben hat soll ja das Problem nicht sein wenn man über BEC die Route lädt.
    Wenn das so wäre warum sollte ich dann komoot mit Nyon verbinden wenn ich dann die Touren erst in BEC laden muss.
    Ich habe meinen Touren wo es jetzt am Gardasee vorgekommen ist über Komoot an mein Nyon gesendet.

    Und noch eins also manche Kommentare hier sind überflüssig z.B.
    Das der der Fehler vor dem Gerät sitz …

    .

    Antworten
    • Ihr redet immer von „Routen“. In Komoot und vielen anderen Tools erhaltet ihr „Tracks“. Da ist, das Routing betreffen ein himmelweiter Unterschied zu Routen, den ihr euch erst mal verinnerlichen solltet. An der Dateiendung gpx kann man Tra k und Route nicht unterscheiden.
      Elementar daran ist, dass das Gerät bei Routen Abbegehinweise ausgibt/anzeigt. Bei Tracks fährst ohne diese der angezeigten Krümelspur nach, ohne Abbiegehinweise. Du musst selbst darauf achten wo es lang geht und dass du auf der Spur bleibst. Beim Abweichen bekommst du auch keine Neuberechnungin Richtung Ziel.
      BEC kann nur Tracks übernehmen. Ihr habt es in der Hand ob es ein Track bleibt, oder ob eine (Bosch)-Route daraus konvertiert wird.
      Deswegen wird auch zwischen „Routennavigation“ und „Tracknavigation“ differenziert. Letztere ist eigentlich keine echte Navigation im Sinne z.B des Autonavis.

      Antworten
      • Das verstehe ich nun nicht so ganz richtig. Wenn ich eine „Route“ über Komoot an das Nyon sende, dann habe ich eine Route und keinen Track, inclusive Abbiegehinweise und Umrouting!
        Manchmal hat das Nyon aber ne Macke, zum Beispiel wenn Start und Ziel am gleichen Punkt sind, dann hat man das Ziel erreicht eh man los gefahren ist, das sollte so ein Gerät schon erkennen

        Antworten
        • Richtig, direkt von Komoot ergibt automatisch eine (Bosch)-Route. Trotzdem kann es bei der Routenberechnung zu Abweichungen vom ursprünglichen Track kommen, weil eben verschiedene Karten verwendet werden.

          Das Problem liegt bei der Planung, in diesem Fall eben bei Komoot, wenn man ein Strecke hin und zurück oder eine Rundtour plant. Dann wird Start und Ziel genau übereinander gelegt. Damit kommen viele Navis bei Routen nicht zurecht. Das Problem kenne ich schon lange aus dem Garmin-Forum und aus eigener Erfahrung.
          Abhilfe 1: Beim planen einfach Start- und Zielpunkt manuell etwas auseinander legen; bzw es sollte der Zielpunkt nicht gleich nach dem Start überfahren werden.
          Abhilfe 2: Kurz die beabsichtigte Strecke anfahren und erst dann die Navigation starten, wenn man sich bereits auf der Route befindet.

          Antworten
  22. Update hat dank deiner Hilfe super funktioniert. Wo ich aber hängengeblieben bin, ist das Höhenprofil. Unter Tour fand ich keine ganzseitige Darstellung. Was habe ich übersehen? Danke für Infos.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar