Reicht so ein Mini-Display? Fahrrad Navigation mit Beeline Velo 2 & Smartphone 🏁

[Video] Beeline Velo 2 ➤ Mini-Navi-Display Video-Test

Veröffentlicht: 28. Juni 2022
Letzte Aktualisierung: 28. Juni 2022
Mehr zum Thema:
Tippe auf ein Thema und finde alle passenden Artikel

Kann ein Mini-Display, verbunden mit der Navi-App auf dem Smartphone eine vollwertige GPS-Fahrrad Navigation ersetzen? Im Video stelle ich dir den Beeline Velo 2 vor und berichte von meinen Test-Erfahrungen.

In diesem Video stelle ich dir den beeline Velo 2 vor.

Eine geteilte Navigation, bei der die eigentliche Navi-App auf dem Smartphone läuft und das kompakte Display am Fahrrad Lenker nur der Anzeige dient.

Hardware

Detaillierter Blick auf das kleine, nur 24 Gramm schwere Gehäuse mit Farb-Display und Details zur Akkulaufzeit in der Praxis.

Beeline Velo2 Fahrradhalterung am Lenker
Beeline Velo2 Fahrradhalterung am Lenker

Auch die Befestigung vom beeline Velo2 am Lenker zeige ich im Video.

Navigation

Das Herzstück des beeline Systems ist die App.

Ich gehe im Detail auf die App ein.

Gespeicherte Favoriten, einfache Zieleingabe und umfangreichere Tourplanung
Gespeicherte Favoriten, einfache Zieleingabe und umfangreichere Tourplanung

Als erstes zeige dir, wie du Ziele eingeben kannst und Routen in der beeline App planst.

Bei der zweiten Variante werden extern geplante GPX-Tracks in die beeline App importiert.

Als dritte Variante kann beeline Routen von Strava nutzen.

Während der Fahrt

In zahlreichen Situationen zeige ich dir, wie das beeline Velo 2 am Fahrrad reagiert. Während der Zielnavigation. Re-Routing beim verlassen der geplanten Strecke und beim nachradeln einer importierten Strecke.

Selbst komplexe Kreuzungen werden klar dargestellt
Selbst komplexe Kreuzungen werden klar dargestellt

So kannst du dir ein gutes Bild vom beeline Velo 2 machen.

Was sagst du zu so einer getrennten Navigation? Navigation auf dem Smartphone laufen lassen und am Fahrrad Lenker auf dem kleinen Display anzeigen lassen. Schreib mir deine Meinung dazu gerne in die Kommentare.

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Melde dich jetzt kostenlos zur GPS Radler Infomail an

Was dich in der Infomail erwartet und Datenschutz.

2 Gedanken zu „[Video] Beeline Velo 2 ➤ Mini-Navi-Display Video-Test“

  1. Hallo,

    toller Bericht, tolles Video!
    Vom Konzept her sicher interessant! Aber wenn ich immer online sein muss wg. ReRouting wird es sehr am Akku saugen! Für den engagieren Sonntags-Radler sicher eine Option!
    Für mich der unterwegs immer offline ist leider keine Alternative.

    Mach weiter so und Gruß

    Antworten
  2. Danke für das erhellende Video.

    Jetzt kann ich mir ein sehr gutes Bild vom Nachfolger des Beeline 1 machen. Ich hatte mich in Deinem ‚textbasierten‘ Review ja schon mal zu Wort gemeldet und Du hattest geantwortet, dass das Velo 2 nun einen anderen Ansatz verfolgt.

    Kurz: da hat sich wirklich sehr viel getan und ich weiß nicht, ob ich auf dem neuen Velo2 den von mir favorisierten Compass-only-Modus noch nutzen würde. Aber gut zu wissen, dass es ihn noch gibt

    Was BRouter-Importe betrifft: auf meinem Android Phone funktioniert auch der Import der mit BRouter erstellten GPX-Dateien problemlos. Möglicherweise war das bei Dir nur ein temporäres Problem (z.B. ‚veraltete‘ Beeline App, etc.).

    Aber ich hätte in der Sache noch einen kleinen Tipp, wenn es unter Android beim Importieren von GPX-Dateien einmal klemmen sollte:
    Ich habe eine kleine Android App programmiert, die neben GPX-Dateien auch TCX, und FIT-Dateien importieren kann. Die App ist eigentlich ein leichtgewichtiger GPX-Datenviewer, kann aber über die integrierte Share-Funktion die importierten GPS-Routen/-Tracks in sehr einfach strukturierte GPX-Dateien konvertieren, die eigentlich jede App handeln/importieren kann.

    Auf diese Weise ist es mir möglich, FIT-, TCX- und auch zu ‚komplexe‘ GPX-Dateien in andere Apps (Garmin Connect, Wahooo Elment, Beeline App, etc.) zu pumpen, die diese Formate/Dateien von sich aus nicht korrekt importieren können.

    Die App ist frei und auch komplett werbefrei (wenn man davon absieht, dass man über die App meine Webseite manuell aufrufen kann, wenn man das will).
    Ich will hier natürlich keine Schleichwerbung machen, daher setze ich hier keinen Link rein, sondern erwähne nur den Namen der Android App (ggfs. im Google Play Store danach suchen): WRPElevationChart

    Sollte das jetzt doch als Schleichwerbung rüberkommen, dann bitte den letzten Absatz löschen, aber eigentlich ist es wirlich nur eine freie App, die dem User bei bestimmten Problemen helfen soll, die mir im Android-Alltag selbst begegnet sind, und die ich, soweit möglich, abstellen wollte.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar