Mehr Sicherheit durch Licht und Blinker im Helm. Wie gut das mit dem Lumos Helm in der Praxis funktioniert kläre ich in diesem Review.

Gesehen werden – ein entscheidender Punkt für die Sicherheit beim Radfahren.

Lumos möchte mit dem beleuchteten Helm seinen Beitrag leisten.

In diesem Testbericht schaue ich mir den smarten Helm genauer an und helfe dir bei deiner Kaufentscheidung.

Transparenzhinweis:
Der Helm wurde mir vom Hersteller kostenlos zur Verfügung gestellt.

Highlights Lumos Smart Bike Helm

Hier die Besonderheiten vom Lumos Helm kurz zusammengefasst:

  • Beleuchtung vorne und hinten
  • Blinker per Fernbedienung am Lenker
  • Automatisches Bremslicht

Diese drei smarten Features werde ich mir im folgenden genauer anschauen.

Natürlich ist der Lumos in erster Linie aber ein Fahrradhelm. Er muss also den Kopf bei einem Sturz schützen und sollte bequem sitzen, so dass man ihn gerne aufsetzt.

Bequem sitzen tut er – jedenfalls auf meinem Kopf.

Technische Daten in Kürze
Hersteller: Lumos
Modell: Smart Bike Helmet
Gewicht: 450 Gramm
Preis bei Test: ca. 180 Euro

Lumos Hardware

Den Helm gibt es in 5 verschiedenen Farben für je rund 180 Euro*. Ich habe mich für ein cooles blau entschieden.

Beim ersten aufsetzen fiel mir sofort das recht hohe Gewicht von über 450 Gramm (nachgewogenen) auf.

Geladen wird über ein spezielles magnetisches Ladekabel an der Rückseite.

Spezial Ladekabel für Helm und Fernbedienung
Spezial Ladekabel für Helm und Fernbedienung

Das hat zwar gegenüber Standard microUSB den Vorteil der Wasserdichtigkeit, leider ist das verwendete System nicht optimal. Der Stecker ist nicht symmetrisch. Die Nase, welche verhindern soll, dass der Stecker falsch rum drauf gesteckt wird ist zu kurz und nicht klar zu erkennen. Du kannst den Stecker falsch rum draufstecken. Der Magnet hält ihn, aber es wird nicht geladen. So musst du immer genau kontrollieren, ob die Lade-LED auch an geht.

Mit einer Akkufüllung hat bei mir das Licht für etwas mehr als 3,5 Stunden geleuchtet.

Für die Grundeinstellung gibt es eine kostenlose App für Android und iPhone.

Lumos Helmet
Lumos Helmet
Preis: Kostenlos
Lumos Helmet
Lumos Helmet
Entwickler: Lumen Labs Inc
Preis: Kostenlos

Helm mit Smartphone koppeln geht ganz einfach. Lumos App öffnen und nach dem Helm suchen. Jetzt den Helm einschalten und nach kurzer Wartezeit siehst du aktuelle Infos zum Helm.

Die Lumos App auf dem iPhone
Die Lumos App auf dem iPhone

Hauptsächlich geht es darin um Bremslicht, Blinker-Piepsen und Firmware Updates für den Helm.

Lumos Bedienung und Beleuchtung

Am Helm gibt es nur eine einzige Taste – hinten am Helm. Lange drücken schaltet den Helm ein. Noch länger drauf bleiben aktiviert den Pairing-Modus.

Lumos Helm von hinten mit Bedien-Taste und Ladeanschluss
Lumos Helm von hinten mit Bedien-Taste und Ladeanschluss

Leuchtet der Helm, kannst du mit kurzen Tastendrücken verschiedene Blinkmuster durchschalten.

Blinken mit smartem Lumos Helm

Um die Blinker nutzen zu können, musst du erst Helm mit Fernbedienung koppeln.

Fernbedienung für Blinker
Fernbedienung für Blinker

Helm einschalten und beide Tasten auf der Fernbedienung gleichzeitig drücken.

Die Fernbedienung wird mit dem gleichen Ladekabel geladen wie der Helm. Eine Akkuladung hat bei mir knapp einen Monat gereicht.

Mit Gummibändern wird eine Basisplatte am Lenker befestigt, in die du die Fernbedienung reindrehst.

Sobald du jetzt eine der Tasten drückst, fängt der Helm vorne und hinten an zu blicken. Auch die Fernbedienung blinkt. Das blinken beendest du mit einem erneuten Druck auf die Fernbedienung.

Blinker links ist aktiviert
Blinker links ist aktiviert

Die Fernbedienung ist schön flach und verfügt über einen guten Druckpunkt. Insgesamt alles sehr easy.

Lumos Smart Helm Bremslicht

Beim Bremslicht handelt es sich noch um eine Funktion im Beta Stadium.

Über einen Sensor in der Fernbedienung versucht das System zu erkennen, wenn du stärker bremst. Dann gehen hinten die beiden Felder mit roten LEDs an.

In der Lumos App kannst du die Funktion aktivieren und einstellen, wie sensibel das Bremslicht ansprechen soll.

Ich fahre normalerweise ohne Bremslicht Funktion.

Lumos Erfahrungen auf dem Fahrrad

Die Belüftungsöffnungen sind beim Lumos recht knapp. So kann es unter dem Helm schon mal warm werden. Wobei ich schnell schwitze und somit richtig viel Belüftung bevorzuge.
Für mich ist der Lumos mein Winterhelm. Schön warm und dank der Beleuchtung in der dunklen Jahreszeit gut zu sehen.

In diesem Video kannst du einen guten Eindruck von den Funktionen bekommen.

Stärken
  • Bequemer Helm
  • auffällige Beleuchtung
  • Blinker
Schwächen
  • schwer
  • wenig Durchlüftung

Lumos Helm kaufen – ja oder nein?

Wer einen auffälligen Helm sucht, wird beim Lumos Smart Bike Helm fündig. Die Akkulaufzeit ist nicht gerade überragend und für meine Verhältnisse fehlt es an ausreichender Belüftung. Auch mit dem höheren Gewicht muss man leben können.

Im Test habe ich eine erhöhte Wahrnehmung der anderen Verkehrsteilnehmer festgestellt. Teilweise wurde ich an der Ampel auf den beleuchteten Helm angesprochen. Insgesamt steigerte sich damit meine eigene, gefühlte Sicherheit.

Praxistest Bewertung
Funktion
Verarbeitung
Bedienung
Akkulaufzeit
Preis

Bitte bewerte diesen Blog-Artikel. Dankeschön!

(8 Bewertungen, Durchschnitt: 4,25 von 5)
Loading...

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Abonniere jetzt kostenlos die GPS Radler Infomail

Was dich in der Infomail erwartet und Datenschutz.

Dein Kommentar zum Artikel

Bitte Kommentar eingeben!
Bitte Namen eingeben!