Tourenvorschläge aus dem Buch auf die GPS Navigation übertragen. So funktioniert der GPX Download beim EMTB Führer.

Welche Tour soll ich fahren?

Gute Vorschläge gibt es neben den vielen Online Tourenportalen auch aus Büchern.
Vorteil: Die Strecken im Buch sind vom Autor geprüft und halten Qualitätsrichtlinien ein.

In diesem Ratgeber zeige ich dir mal beispielhaft den Weg der GPX-Datei vom Buch bis in deine Navigation. So ähnlich funktioniert das bei fast allen gedruckten Radführern.

Transparenzhinweis:
Das Buch habe ich kostenlos vom Autor zur Verfügung gestellt bekommen.

Schöne eMTB Touren

Der EMTB-Führer wurde im Eigenverlag von Renate Brümmer und Burkhard Martens umgesetzt.

Auf über 350 Seiten stellen die beiden 50 Touren südlich von München vor.

Blick in den EMTB-Führer
Blick in den EMTB-Führer

Warum eMTB Führer? Vermutlich weil das Pedelec derzeit total angesagt ist Im Buch weist der Autor auch darauf hin, dass man die Touren natürlich auch mit dem Bio-Bike machen kann – dauert dann halt länger.

Einen ersten Überblick der Touren bekommst du auf dieser Übersichtskarte.

Das Buch gibt es im Buchhandel und Online für 29,95 Euro* zu kaufen.

GPX-Track Download

Alle Touren gibt es auch als GPX-Track zum Download.

Auf der Buch-Webseite findest du oben den Download Link.

Wie bei Büchern üblich ist der Download über ein Passwort aus dem Buch gesichert.

Den Hinweis dazu findest du auf der letzten Seite.

Hinweis zum passwortgeschützen Download
Hinweis zum passwortgeschützen Download

Nach der Passwort Eingabe musste ich noch mal auf den Download Link klicken. Jetzt stehen die Tracks und Roadbooks zum Download bereit.

Download von GPX-Tracks und Roadbooks
Download von GPX-Tracks und Roadbooks

Roadbooks mit ihren Abbiegepfeilen und Entfernungsangaben finde ich ziemlich altmodisch

Alle Tracks und die Varianten stecken in einer ZIP-Datei. Am besten entpackst du alles in einen Ordner auf der Festplatte. Die Dateien sind übersichtlich nach Tour-Nummern sortiert.

Die GPX-Tracks auf der Festplatte
Die GPX-Tracks auf der Festplatte

Bevor es losgeht, würde ich mir die Tour mal auf einer Karte anschauen.

Kostenlos, schnell und ohne Software zu installieren funktioniert das mit dem GPX Viewer im Browser.

Eine Tour in der Vorschau im GPX-Viewer
Eine Tour in der Vorschau im GPX-Viewer

Wenn alles passt, kannst du die GPX-Datei direkt im internen Speicher deiner GPS-Navigation ablegen.

Willst du per Smartphone navigieren, übertrage den Track auf dein Telefon. Je nach App schicke dir die GPX-Datei selbst per Mail (OsmAnd) oder lade sie im Portal (komoot, Bikemap) hoch .

Persönliches Fazit

Das Buch ist hochwertig produziert und mit vielen Bildern, die Lust aus Biken machen, illustriert.

Die Touren schauen gut aus und die Qualität der GPX-Tracks passt. Sie lassen sich leicht runterladen und auf die Navigation übertragen.

Demnächst werde ich mindestens eine der Touren selbst unter die Reifen nehmen. Mehr dazu später.

Woher stammen deine Tourvorschläge? Freunde, Internet, Zeitschriften oder Bücher? Schreib mir einfach mal deine Meinung in die Kommentare.

Bitte bewerte diesen Blog-Artikel. Dankeschön!

(4 Bewertungen, Durchschnitt: 4,75 von 5)
Loading...

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Abonniere jetzt kostenlos die GPS Radler Infomail

Was dich in der Infomail erwartet und Datenschutz.

Ein Kommentar, sei der Nächste!

  1. Ich habe das Teasi one und habe hin und her probiert. Ich halte es mittlerweile wie vorher. Ich fahre ganz einfach und erst wenn ich nicht mehr weiter weiß schaue ich aufs Navi

Dein Kommentar zum Artikel

Bitte Kommentar eingeben!
Bitte Namen eingeben!