Garmin Connect IQ Store App im Praxistest

Die Smartphone App für Garmin Connect IQ Erweiterungen. Wie du mit dem Handy die Connect IQ Apps auf deinem Garmin verwaltest zeige ich dir in diesem Review.

Veröffentlicht: 18. April 2019
Letzte Aktualisierung: 27. April 2020
Mehr zum Thema:
Tippe auf ein Thema und finde alle passenden Artikel

Pünktlich zur jährlichen Connect IQ Entwickler Konferenz im April 2019 präsentierte Garmin die Connect IQ App fürs Smartphone.

Einstellungen, Apps, Widgets, Ziffernblätter und Datenfelder können direkt in der mobilen App verwaltet, angepasst und später an kompatible Geräte gesendet werden.

Funktionen der Connect IQ App

Die Garmin Connect IQ Store App gibt es kostenlos für Android und iPhone.

Connect IQ™ Store
Connect IQ™ Store
Entwickler: Garmin
Preis: Kostenlos
‎Garmin Connect IQ™
‎Garmin Connect IQ™
Entwickler: Garmin
Preis: Kostenlos

Über die App kannst du Uhr-Oberflächen, Datenfelder, Apps und Widgets runterladen und konfigurieren.

Dein verbundenes Garmin Gerät und verfügbare Erweiterungen im Store
Dein verbundenes Garmin Gerät und verfügbare Erweiterungen im Store

Bei Apps die über Connect IQ Einstellungen verfügen, wie beispielsweise EBike Field (zum Praxistest) kannst du Anpassungen in der App vornehmen.

Einstellungen an einem Connect IQ Datenfeld vornehmen
Einstellungen an einem Connect IQ Datenfeld vornehmen

Über Updates von Erweiterungen wirst du informiert oder kannst direkt automatische Updates aktivieren.

Kompatible Garmin Geräte

Für den Start ist die App zu vielen Garmin Wearables, einigenEdge Radcomputern und wenigen Outdoor Geräten kompatibel.

Getestet habe ich die App mit folgenden Geräten:

  • Garmin Edge 130
  • Garmin Edge 1030
  • Garmin Edge Explore
  • Garmin GPSmap 66st
  • Garmin Fenix 6X Pro Solar

Eine Liste mit allen unterstützten Garmin Geräten habe ich noch nicht gefunden.

Connect IQ App Erfahrungen

Die erste Version war ein komplett Versager. Da ging überhaupt nichts.
Auch in späteren Versionen lief es noch sehr unrund.

Im Test verfügbare Geräte
Im Test verfügbare Geräte

In der Android App konnte ich beispielsweise nur meinen Edge Explore und den GPSmap 66st sehen.
In der iPhone Version dagegen den Edge 1030 und den Edge 130.

Weitere, bei mir in Garmin Connect / Garmin Express konfigurierte Connect IQ fähige Geräte wurden nicht angezeigt: Edge 1030 und Oregon 700. Der 1030 kam erst später dazu.

Installation und Update von Apps über diese Connect IQ App dauern ewig. Die neue App steht extrem lange in der Warteschlange. Da mache ich doch lieber schnell ein Update per Garmin Express am Computer.

Persönliches Fazit

Warum man da jetzt eine eigene App basteln muss verstehe ich noch nicht ganz. Am Ende ist es eine nette Oberfläche für den online Store.

Offline bietet die App keine Funktionen.

Bisher gab es schließlich schon die Möglichkeit Connect IQ Apps über die Garmin Connect Mobile App zu installieren. Das hätte Garmin ausbauen sollen. Statt dessen noch eine App. Wo Garmin ja nicht für schnelle und gute Software Entwicklung bekannt ist

Wenn da nichts kommt, was man nicht auch in der Connect App integrieren hätte können, ist das eine sinnlose Doppelentwicklung, die dringend notwendige Programmierer Kapazitäten an anderer Stelle abzieht.

Nutzt du Connect IQ Apps auf deinem Garmin? Schon die Connect IQ App auf dem Smartphone installiert? Schreib mir deine Erfahrungen in die Kommentare.

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Melde dich jetzt kostenlos zur GPS Radler Infomail an

Was dich in der Infomail erwartet und Datenschutz.

6 Gedanken zu „Garmin Connect IQ Store App im Praxistest“

  1. Hallo Matthias,
    bisher wusste ich gar nichts von der Connect-IQ- App.
    Über die „normale“ Connect- App habe ich in den Connect-IQ- Teil mal hineingeschaut, dann aber ignoriert.
    KIch habe da nichts gefunden, was ich denn nun wirklich brauche. Doch halt, die Anzeige für den Strava Suffer score gab es da, glaube ich.
    Die App schaue ich mir trotzdem mal an.

    Gruß,
    Christoph

    Antworten
  2. Hallo Matthias,
    Für mich ergibt die App nur dann Sinn, wenn Garmin seine bisherige App umkrempeln oder aufräumen will.

    Antworten
  3. Leider functioniert das nicht mit ein Oregon 700. Ich verstehe das nicht, weil der Oregon immer noch von Garmin verkauft wird und auch dafür Unterstützung hat. Ich denke, dass der Oregon mein letztes Garmin GPS sein wird.

    Grüße aus Holland,
    Kor

    Antworten

Schreibe einen Kommentar