Shimano Dura-Ace & Ultegra 12-fach wireless Di2 vorgestellt

Shimano präsentiert gleichzeitig neue Dura-Ace und Ultegra Di2 Schalt-Gruppen fürs Rennrad. Alles über semi-drahtlose Di2 erfährst du hier.

Veröffentlicht: 15. September 2021
Letzte Aktualisierung: 15. September 2021
Mehr zum Thema:
Tippe auf ein Thema und finde alle passenden Artikel

Shimano Di2 – jetzt auch 12-fach und teilweise ohne Kabel.

Vor einiger Zeit habe ich über eine Patent Anmeldung von Shimano berichtet. Darin ging es neben drahtloser 12-fach Schaltung auch um Controller ohne Batterie. Mehr dazu im Gerüchte-Artikel.

Jetzt hat Shimano das fertige Produkt auf der Eurobike vorgestellt. Und zwar die Dura-Ace R9200 Gruppe und die Ultegra R8100 gleichzeitig. Warum kein Abstand? Die Dura-Ace hätte eigentlich letztes Jahr kommen sollen. Aber ohne Eurobike keine Präsentation. Also wurde sie erst zusammen mit der Ultegra vorgestellt, die für ein Jahr später geplant war und somit pünktlich vorgestellt wurde.

Semi-drahtloses System

Keine Kabel, aufgeräumtes Cockpit. Das sind aktuell die Trends am Fahrrad.

Im Gegensatz zu SRAM AXS hat sich Shimano für einen Mittelweg entschieden.

Für einen aufgeräumten Lenker keine Kabel an den STI Hebeln. Da wird auch so wenig Strom benötigt, dass eine kleine Knopfzelle (CR1632*) rund 1,5 Jahre halten soll.

Shimano Di2 Hebel mit Batteriefach
Shimano Di2 Hebel mit Batteriefach

Schaltwerk und Umwerfer werden dagegen von einem großen Akku im Sattelrohr mit Strom versorgt.

Prinzip der semi-wireless Di2 Schaltung
Prinzip der semi-wireless Di2 Schaltung (Foto: Shimano)

Das ist praktisch, da die Motoren ordentlich Strom brauchen. Schließlich wurden sie deutlich beschleunigt.

Shimano spricht von 58 % schnellerem Gangwechsel hinten und 45 % vorne.

In der Praxis konnte ich das auf Probefahrten erleben. Vor allem beim synchro-shift ging der Konter-Schaltvorgang extrem flott. Dabei immer präzise.

Schaltwerk

Das Schaltwerk ist ab sofort Herzstück und Zentrale der gesamten Schaltung.

Empfänger für die Signale der Schalter, Umsetzer auf die Kabel und Wireless Sender für Bluetooth & ANT+ Connectivity.

Es gibt eine Funktionstaste, eine LED und den Ladenschluss.

Ladestecker am Schaltwerk
Ladestecker am Schaltwerk

Geladen wird per USB. Allerdings setzt Shimano auf einen eigenen Stecker, bei dem die Steckrichtung leider nicht egal ist.

Akku

Der Akku bleibt in der Sattelstütze. Auch an der Kapazität von 500 mAh ändert sich nichts.

Eine Akkuladung soll für rund 1000 km reichen.

Jetzt ist der Akku mit 3 Stöpseln für Di2 Kabel ausgestattet. Wenn du semi-drahtlos unterwegs bist brauchst du nicht mal mehr die Junction Box im Tretlager Bereich.

Ein Kabel vom Akku zum Schaltwerk, ein zweites vom Akku zum Umwerfer, das war’s.

ETube App

Die eTube App hat sofort ein Update bekommen um mit den neuen Gruppen kompatibel zu sein.

Ich habe App und Di2 bereits an einem Testrad auf der Eurobike ausprobieren können.

Shimano eTube App zur Konfiguration der Di2 Schalt-Komponenten
Shimano eTube App zur Konfiguration der Di2 Schalt-Komponenten

Im Prinzip alles wie gewohnt. Koppeln wird über den Taster am Schaltwerk gestartet.

Neu ist die Option „Funktion“ bei der Belegung der Di2 Tasten. So kannst du eine der Tasten auf den STI Hörnchen mit der Taste am Schaltwerk belegen und so vom Lenker zwischen Manuell und Synchro-Shift umschalten. Im Prinzip so wie früher an der Junction Box.

Video der Dura-Ace Di2

Hier mal das Shimano Video in dem das Prinzip erklärt wird:

A first look at next-gen DURA-ACE | SHIMANO

Persönliches Fazit

Schön, dass Shimano jetzt auch im drahtlosen Zeitalter angekommen ist. Dass es nicht komplett kabellos ist finde ich nicht schlimm.

Dort wo es sinnvoll ist, am aufgeräumten Lenker ohne Kabel. Dort wo viel Strom benötigt wird und das Kabel nicht stört, mit Verdrahtung.

Wobei viel wichtiger natürlich die Erweiterung auf 12-fach ist und die deutlich schnelleren Schaltzeiten.

Was meinst du zur neuen Shimano Di2? Schreib mir deine Meinung dazu bitte in die Kommentare.

Mit Material von Shimano

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Melde dich jetzt kostenlos zur GPS Radler Infomail an

Was dich in der Infomail erwartet und Datenschutz.

Schreibe einen Kommentar