Mit dem Notstrøm von znex ist immer genügend Strom für GPS Navigation oder Smartphone dabei. Besonderheit bei diesem PowerPack: Robustheit, Größe und Befestigung am Fahrrad.

Akkupacks für Smartphones und GPS Navigation sind ein alter Hut.

Was den Notstrøm von znex* so besonders macht, insbesondere für uns Radler, das zeige ich dir in diesem Test.

Transparenzhinweis:
Das Testgerät wurde mir kostenlos vom Hersteller zur Verfügung gestellt.

Lieferumfang Notstrøm und Technik

Geliefert wird der Notstrøm Akkupack in einer sehr edlen Schachtel.
Oben liegt die Akkustange. Im Fach darunter ist das Zubehör sauber aufgeräumt.

Notstrøm Lieferumfang
Notstrøm Lieferumfang
Neben dem Akku liegen in der Schachtel noch:

  • Y-Anschlusskabel
  • Fahrrad-Befestigung mit Klettverschluss
  • microUSB Ladekabel
  • Klettbänder
  • gedrucktes Benutzerhandbuch

Geladen wird der Akku über microUSB auf der Unterseite. Die Buchse verbirgt sich hinter einer abschraubbaren Kappe.

Technische Daten in Kürze
Hersteller: ZNEX
Modell: Notstrøm
Kapazität: 10.000 mAh
Größe: ca. 26 mm ∅ x 30 cm
Gewicht: 290 Gramm
Preis bei Test: ca. 90 Euro

Ladeanschluss Notstrom
Anschluss zum Laden hinter einer wasserdichten Kappe

Im Prinzip ist gleichzeitiges laden und entladen möglich. Damit eignet sich der Notstrom als Pufferakku für Nabendynamo Ladeelektroniken. Allerdings ist mit abgeschraubter Kappe keine Wasserdichtigkeit mehr gewährleistet.

Notstrøm Montage am Fahrrad

Die Befestigung erfolgt über die Standard Gewinde für den Flaschenhalter. Das klappt super, egal ob ein Flaschenhalter montiert ist oder nicht. Es bleibt genug Platz für den Notstrom und die Getränkeflasche.

Befestigung mit dem Flaschenhalter am Fahrrad
Befestigung mit dem Flaschenhalter am Fahrrad

Wer ganz viel Strom dabei haben möchte kann auch zwei Notstrom montieren – einen rechts und einen links.

Das mitgelieferte Y-Kabel ist mit einem microUSB Stecker und einer USB-A Buchse ausgestattet.

Notstrøm mit angeschlossenem Y-Kabel
Notstrøm mit angeschlossenem Y-Kabel

Die meisten Android Smartphone Besitzer werden damit den Notstrom direkt mit dem Smartphone verbinden können.

Für das Apple iPhone musst du das normale Apple Ladekabel mit der USB Buchse am Notstrom Kabel verbinden.

Das gilt auch für USB-C und miniUSB Geräte. Ich empfehle die Steckverbindung mit einem Stück Isolierband gegen rausrutschen zu sichern.

Um die ganzen Kabel einigermaßen sauber zu verlegen liegen Klett-Kabelbinder bei.

Notstrom Leistung gemessen

Um euch fundierte, vergleichbare Werte zur Leistung von Akkus liefern zu können habe ich folgenden Test aufgesetzt.

Der Akkupack wird vollständig geladen und bei Raumtemperatur konstant mit einem Ampere (1 A) Leistung belastet.

Gemessen wird die Kapazität in mAh, die Energie in Wh und die Zeit, wie lange der Akku durchhält. Das ganze natürlich in mehreren Durchläufen.

Grafik Messergebnis
Aufzeichnung der Entlade-Messung

Beim Notstrom kamen diese Werte raus:
Gemessene Kapazität: 6.500 mAh
Gemessene Energie: 30,8 Wh
Zeit bis Akku leer: ca. 6:30 Stunden
Maximaler Ladestrom: 2,3 Ampere

Zusätzliche Notstrøm Kabel

Spezielles Lightning Kabel
Spezielles Lightning Kabel

Statt wie gerade beschrieben mit mehreren Kabeln zu hantieren kannst du auch ein Spezial Kabel für dein GPS Gerät nutzen.

Ich habe das mal mit dem Lightning Kabel getestet. Ergebnis ist rechts im Bild zu sehen. Noch etwas ordentlich mit Klettband fixieren und das schaut sauber aus.

Notstrom bietet dafür als Zubehör Kabel mit folgenden Steckern an:

Bei der Bestellung direkt beim Hersteller kannst du die Wunschlänge angeben. Zwischen 20 cm und einem Meter ist alles möglich. Kosten pro Kabel zwischen 10 und 14 Euro.

Notstrøm Erfahrungen auf der Radtour

Drückt man zu kurz auf den Power Knopf gehen zwar die LEDs an, Strom fließt aber keiner. Erst ein langer Druck (ca. 2 Sekunden) auf die Taste lässt den Strom fließen.

Eine Bedientaste und 5 blaue LEDs
Eine Bedientaste und 5 blaue LEDs

Durch das rütteln auf Schotterwegen kann der Akkustab nach unten rutschen. Bei mir war das kein Problem, der Kettenschutz hat die Bewegung gestoppt.

Stärken
  • super Montage
  • große Kapazität
Schwächen
  • Preis

Notstrøm kaufen – ja oder nein?

Mit rund 90 Euro gehört der Notstrom zu den höherpreisigen Akkupacks. Befestigung, Robustheit und Kabelangebot machen den Notstrom zu einem hervorragenden Begleiter für uns Radfahrer.

Apple iPhone Nutzern empfehle ich ein Lightning Kabel mitzubestellen. Mit Y-Kabel und Standard Lightning Kabel wird der Kabelsalat sehr unschön am Fahrrad.

Praxistest Bewertung
Funktion
Verarbeitung
Bedienung
Preis

Bitte bewerte diesen Blog-Artikel. Dankeschön!

(8 Bewertungen, Durchschnitt: 4,75 von 5)
Loading...

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Abonniere jetzt kostenlos die GPS Radler Infomail

Dein Kommentar zum Artikel

Bitte Kommentar eingeben!
Bitte Namen eingeben!