Übersichtlichere POI Bezeichnungen im Garmin

Eigene POI Sammlungen auf dem Garmin Edge sind schon praktisch. Bei der Zieleingabe wird aber viel Platz verschwendet. Ich zeige dir, wie du mehr Übersicht auf dem Display schaffst.

Veröffentlicht: 20. Mai 2022
Letzte Aktualisierung: 20. Mai 2022
Mehr zum Thema:
Tippe auf ein Thema und finde alle passenden Artikel

Eigene POI Sammlungen in Garmin GPS Geräten nutzen.

Fertige Sonderziele lade ich mir gerne als CSV-Datei kostenlos aus der POI-Sammlung von pocketnavigation herunter.

Dort werden allerdings die einzelnen Sonderziele mit einem vorangestellten Block aus Länderkennung und Postleitzahl dargestellt. Damit steht weniger Platz für den eigentlichen Namen zur Verfügung.

Eigene POI Sammlungen im Garmin Edge
Eigene POI Sammlungen im Garmin Edge

In diesem Ratgeber zeige ich dir, wie du mit Hilfe vom Notepad++ Editor die heruntergeladene CSV Datei so veränderst, dass nur der Name vom Point of Interest im Garmin angezeigt wird.

Notepad++ Editor

Ich arbeite bei solchen Aufgaben gerne mit dem Open-Source Editor Notepad++

Notepad++ Texteditor
Notepad++ Texteditor

Den bekommst du kostenlos zum runterladen auf der Projektseite.

CSV Datei anpassen

Die aus pocketnavigation heruntergeladene POI Sammlung musst du erst mal entpacken. Ich nutze da gerne das kostenlose 7-Zip Packprogramm.

Die darin enthaltene CSV-Datei öffnest du im Notepad++ Editor.

Mit der Tastenkombination „Strg + F“ öffnest du den Suchen und ersetzten Dialog.

Wechsel in den Reiter: „Ersetzen

Im Feld „Suchen nach“ gibst du folgendes ein: "[.*] (Wichtig: Hinter dem ] noch ein Leerzeichen)

Im Feld „Ersetzen durch“ gibst du folgendes ein: "

Bei Suchmodus stelle auf „Reguläre Ausdrücke“ um.

Das ganze sollte jetzt so ausschauen:

Suchen und ersetzen Dialog in Notepad++
Suchen und ersetzen Dialog in Notepad++

Zum testen kannst du erst mal auf „Nächstes finden“ drücken und prüfen, ob nur der Block vom Anführungszeichen bis vor den eigentlichen POI-Namen gefunden und hervorgehoben wird.

Wenn das passt kannst du über „Alle ersetzen“ die komplette Datei bearbeiten.

Zum Schluss noch speichern und dann kannst du wie im Video gezeigt die CSV-Datei mit den Sonderzielen mithilfe vom Garmin POI-Loader ins Garmin GPI-Format umwandeln.

Persönliches Fazit

Diese Anleitung ist für Fortgeschrittene Nutzer, die sich auch mal an die Änderung einer Textdatei heranwagen um später auf dem Garmin Gerät mehr Informationen im Blick zu haben.

Nutzt du eigene POI Sammlungen auf deinem Garmin GPS Gerät? Woher beziehst du deine Sonderziele? Schreib mir gerne deine Erfahrungen in die Kommentare.

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Melde dich jetzt kostenlos zur GPS Radler Infomail an

Was dich in der Infomail erwartet und Datenschutz.

Schreibe einen Kommentar