Sena pi Helm Gegensprechanlage im Praxistest

Während der Fahrt entspannt mit dem Partner sprechen. Naviansagen gut verstehen oder Musik hören. Mit dem Sena pi Headset zum nachrüsten wird jeder Helm zum smarten Helm.

Veröffentlicht: 11. Mai 2021
Letzte Aktualisierung: 13. Mai 2021
Mehr zum Thema:
Tippe auf ein Thema und finde alle passenden Artikel

Auf einer gemütlichen Radtour etwas mit den Kumpels oder der Frau quatschen.

Auch wenn ihr nicht nebeneinander fahrt geht das mit einer Gegensprechanlage im Helm.

Im Motorrad Bereich ist das seit Jahren üblich. Und nachdem Sena schon stark im Motorrad Markt vertreten ist, haben sie die smarte Technik im Helm auch ans Fahrrad gebracht. Schau dazu mal auf meine Sena Themenseite mit den Helm Tests.

Jetzt gibt es mit dem pi ein System zum Nachrüsten für jeden Fahrrad Helm. Im Handel kostet es 109 Euro.

In diesem Review zeige ich dir, was es kann, wie es montiert wird und wie gut es in der Praxis funktioniert.

Transparenzhinweis
Das Testgerät wurde mir kostenlos und ohne Auflagen vom Hersteller zur Verfügung gestellt.

✔️ Technik

Das Sena pi System besteht aus zwei kleinen Kästchen mit den Lautsprechern, Mikrofon und dem Akku. Rechte und linke Seite sind mit einem Kabel verbunden.

Das Sena pi Headset vor dem Einbau
Das Sena pi Headset vor dem Einbau

Das komplette Set wiegt (nachgewogene) 37 Gramm.

Bei der Stromversorgung ist Sena auf der Höhe der Zeit und nutzt eine moderne USB-C Buchse zum laden des internen Akkus.

USB-C Anschluss zum Akku laden und für Firmware Updates
USB-C Anschluss zum Akku laden und für Firmware Updates

Eine Akkuladung reicht für einen Tag. Wobei dauerndes Gegensprechen mehr Strom braucht als Musik oder Navi Ansagen.

Über die USB Schnittstelle erfolgt auch das Firmware Update per PC.

✔️ Sena pi vorbereiten

Bevor es los geht, empfehle ich dir ein Firmware Update. Dabei kannst du gleich die Sprache der Ansage auf Deutsch umstellen.

Lade dir das Sena Tool herunter. Nach der Installation einfach den eingeschalteten pi mit dem PC verbinden.

Die aktuellste Firmware kannst du direkt aus der Anwendung heraus runterladen und auf dem Headset installieren. Im nächsten Schritt hast du die Möglichkeit, die Ansagesprache auf Deutsch umzustellen.

Sprache für Ansagen umstellen
Sprache für Ansagen umstellen

Das war’s schon.

✔️ Helm-Montage

Da es sich beim pi System ja um ein Nachrüst-Headset handelt, musst du das jetzt an deinem vorhanden Helm befestigen.

Hänge die Module mit den Riemenhaken am Kinnriemen deines Helms ein.

Sena pi am Helmriemen einhaken
Sena pi am Helmriemen einhaken

Achte dabei auf Rechte und linke Seite. Die Kabel müssen nach oben in Richtung Helm zeigen, sonst wird das Verbindungskabel zu kurz. Die Lautsprecher sollten mit den Gummilippen in Richtung Ohr zeigen. Das heißt du solltest das Headset an den vorderen Riemen vom Helm befestigen.

✔️ Koppeln

Im Prinzip gibt es zwei Funk-Verbindungen, die du herstellen solltest.

  1. Helm ⇌ Smartphone – Bluetooth Headset für Musik, Navi-Ansagen & Telefon-Freisprechen
  2. Helm ⇌ Helm – Intercom zu anderen Sena Headsets fürs Gegensprechen

Die Verbindung zum Handy stellst du wie bei jedem Standard Bluetooth Lautsprecher oder Headset über die Bluetooth Einstellungen in deinem Smartphone her. Da gibt es die Profile HFP und Audio.

Für das koppeln mit anderen Sena Headsets rate ich dir zur Variante mit Tasten laut Sena pi Handbuch.

Es gibt von Sena zwar auch eine App.

Sena Utility
Sena Utility
Preis: Kostenlos
‎Sena Utility
‎Sena Utility
Entwickler: Sena Technologies
Preis: Kostenlos

Die App brauchst du aber nicht unbedingt und ich rate dir davon ab.

✔️ Gegensprechanlage

Im Test habe ich die Intercom Funktion vom pi Headset in Verbindung mit einem Sena R1 Helm getestet.

Wichtig dabei: mit dem Sena pi Headset kannst du KEINE Sena EVO Helme koppeln. Die nutzen ein anderes Übertragungsprotokoll.

Smart Intercom Pairing per App und QR-Code
Smart Intercom Pairing per App und QR-Code

Beim koppeln hast du zwei Möglichkeiten: Entweder über die Sena Utility App das Smart Intercom Pairing mit QR-Codes nutzen. Finde ich aber etwas aufwändig. So mit zwei Smartphones um dann gegenseitig QR Codes zu scannen.

Alternativ nutzt du die klassische Variante mit Tasten gedrückt halten.

Ich habe die klassische Variante gewählt. Dazu am Helm die mittlere Taste fünf Sekunden lang gedrückt halten, bis die Sprachansage „Gegensprechanlage koppeln“ ausgegeben wird.

Zum koppeln, mittlere Taste lange drücken
Zum koppeln, mittlere Taste lange drücken

Am pi Headset drückst du 5 Sekunden lang die (-)-Taste bis auch hier die Sprachansage kommt. Wenige Sekunden später sind die beiden Headsets als Gegensprechanlage gekoppelt.

Während meiner Testfahrten haben sich beide Fahrer gut verstanden. Die Reichweite kam zwar nicht an die vom Hersteller versprochenen 400 Meter heran. Aber in der Praxis reichen mir die stabil funktionierenden Entfernung der Sprachverbindung von 250 Meter.

✔️ Sprachansagen

Das Sena pi verhält sich wie ein Bluetooth Lautsprecher. Alle Sound Ausgaben erfolgen auf die Lautsprecher im Helm.

Sena pi für Navi-Ansagen und Musik koppeln
Sena pi für Navi-Ansagen und Musik koppeln

Praktisch für Navi Ansagen und Musik hören während der Fahrt.

Die Lautstärke steuerst du über die Tasten am pi. Auch eine Basis Steuerung vom Musik Player ist möglich.

✔️ Telefonieren

Kommt während der Fahrt ein Anruf rein, kannst du den über den Helm annehmen.

Die Qualität der Unterhaltung hängt dabei stark von Geschwindigkeit, Wind und Umgebungsgeräuschen ab.

Sena pi Erfahrungen

Nachdem die Kästchen mit den Lautsprechern ja möglichst nahe am Ohr sitzen sollen, befinden sie sich in der Nähe der Brille.

Bei mir lief der Bügel meiner Radbrille unter den Sena Modulen hindurch. Das erhöhte den Druck auf die Bügel etwas. Noch nicht unangenehm aber merklich.

Es gibt kein Auto-Off. Geht ja auch schlecht, da er ja nie weiß, ob sich ein gekoppeltes Gerät zum Gegensprechen verbinden möchte.
So ist es mir ab und zu passiert, dass ich vergessen habe den pi auszuschalten und er so bei der nächsten Fahrt leer war.

Stärken
  • Top Sprachqualität
  • Gute Reichweite
  • modernes USB-C
Schwächen
  • Kann mit Brillenbügel kollidieren

Sena pi kaufen – ja oder nein?

Wenn du einen absoluten Lieblingshelm hast und den in keinem Fall tauschen möchtest, dann kannst du mit dem Sena pi System eine Gegensprechanlage nachrüsten.

Ansonsten rate ich dir eher zu zwei Sena Helmen mit integriertem Headset und Intercom. Preislich attraktiver und bequemer.

Fazit Sena pi Praxistest

Fazit Sena pi
  • Funktion
  • Verarbeitung
  • Bedienung
  • Akkulaufzeit
  • Preis
4.3

Zusammenfassung

Sound vom Telefon wird gut ausgegeben. Gespräche mit Mitfahrern sind top. Der Komfort leidet in Verbindung mit einer Fahrrad-Brille etwas. Insgesamt gute Möglichkeit, den eigenen Lieblingshelm mit einer Gegensprechanlage auszustatten.

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Melde dich jetzt kostenlos zur GPS Radler Infomail an

Was dich in der Infomail erwartet und Datenschutz.

10 Gedanken zu „Sena pi Helm Gegensprechanlage im Praxistest“

  1. Hallo Matthias,
    ich bin schon seit längerem auf der Suche nach einem geeigneten Kommunikationsgerät für Fahrradtouren. Letztes Jahr habe ich sowohl den Sena R1 als auch den Livall MT ausprobiert. Der Sena saß schlecht auf dem Kopf, die Kommunikation dagegen war spitze. Genau andersherum war es beim Livall, Sitz super – Verständigung mäßig.
    Dieses Jahr gab es ja auch den Sena Rumba. Ebenfalls ausprobiert – Sitz bei mir gut. Aussehen gewöhnungsbedürftig, da dieser Helm Erinnerungen an Kriegszeiten weckt (Stahlhelmimage). Außerdem gibt es nur eine Größe, d.h. für meine Frau war er nicht klein genug.
    Deshalb finde ich es sehr spannend wie das mit dem Sena Pi funktioniert. Leider habe ich bisher keine Bilder gesehen, wie man das Kabel innerhalb des Helmes so legt, dass es nicht evtl. am Kopf drückt. Auch in Deinem Test finde ich leider nichts darüber. Wie lang ist das Kabel eigentlich, kann man es evtl. auch unter dem Kinn hängen lassen?
    Falls Du dazu noch etwas beisteuern könntest, wäre das super. Ansonsten würde ich dann selbst ein Set bestellen , um das auszuprobieren.
    Beste Grüße
    Michael

    Antworten
  2. Es gibt teurere und schwerer zu beschaffende Alternativen.
    Wir besitzen zwei „Cardo BK-1“, die schon etwas in die Jahre gekommen sind, aber immer noch gut funktionieren, und zwei „Terrano XT“, den Nachfolger. Beide haben ihre Vor- und Nachteile, sind aber untereinander kompatibel, so dass wir auch zu viert fahren können.

    Cardo BK-1 und Terrano XT:
    + Die Lautsprecher „schweben“ flexibel über den Ohren und das Mikro ist am rechten Lautsprecher befestigt. Man spürt also gar nichts.
    + kann an jedem beliebigen Fahrradhelm mit Lüftungsschlitzen befestigt werden
    + Die Kabel von der Bedieneinheit zu den Lautsprechern kann man gut innerhalb des Helms verstauen, sie stören nicht.
    + kann mit dem Smartphone (iOS und Android) durch Bluetooth als Headset verbunden werden
    o zur Befestigung der Lautsprecher muss ein Klettklebestreifen eingeklebt werden
    o geladen werde die Akkus mittels Mikro-USB

    Cardo BK-1:
    + sehr einfache Befestigung der Bedieneinheit (gleichzeitig Sende- und Empfangseinheit) mittels Klettbänder (zwei verschiedene Arten je nach Helm möglich)
    – komplizierte Konfiguration (Knöpfe drücken und Lichtsignale beachten)
    – Verbindungsaufbau zwischen 2 Geräten funktioniert nicht immer auf Anhieb (wenn die Verbindung aber da ist, ist sie stabil)

    Terrano XT:
    – schwierige Befestigung, wenn man die Kästchen nicht am Helm festkleben kann oder will. Wir haben sie mittels Kabelbinder befestigt
    + Verbindungsaufbau funktioniert schnell und ohne Probleme
    – Es gibt zwar eine App, mit der man aber bei weitem nicht alles konfigurieren kann, so dass dann nur Leuchtsignale und Knöpfe bleiben.

    Antworten
    • Interessant, dass es noch Alternativen gibt. Kannte ich bisher nicht. Danke für den Hinweis, werde ich mir auch einmal anschauen.

      Antworten
  3. Hallo Matthias,

    eine Alternative können auch PMR-Funkgeräte (walkie-talkies) im sogenannten „Jedermannfunk“
    sein die ohne Funklizenz betrieben werden können und kein Bluetooth benötigen.

    +Reichweite von mehreren Kilometern (Gebirge) bis mehrere hundert Meter(City) je nach Umgebung
    +können auch für andere Aktivitäten genutzt werden da nicht am Helm befestigt
    +relativ lange Akkulaufzeit
    +Standardakkus (AA oder AAA) verwendbar, dadurch umweltfreundlich
    +Automatischer Verbindungsaufbau bei Sprechbeginn (VOX), dadurch leichte Handhabung ohne die Hände benutzen zu müssen
    +einige Geräte verfügen über eine Notruffunktion

    -größer und schwerer als die Helmlösung
    -Kabelgebundes Headset

    Preis ca. 150 Euro für ein Set (2 Stück) mit Headset (Midland G9, semi-pro), gibt auch deutlich
    günstigere Lösungen ab ca. 50 Euro.

    Grüße
    Frank

    Antworten
  4. Servus!
    Wichtiger Hinweis fehlt: wenn ich die Bedienungsanleitung richtig gelesen hab sind immer nur 2 Personen als Gesprächspartner möglich. Mehr als 2 geht also nicht.
    Der Hinweis auf die PMR Funkgeräte von Frank ist richtig.
    Schön wäre hier eine Kombi aus SENA und PMR Funk. Solch ein Angebot gibt es noch nicht.
    Bei PMR Funkgeräten muß ich entweder das Funkgerät in einer Brusttasche haben oder immer den Knopf im Ohr (VOX).
    Wie gesagt die Mischung wäre schön.
    Es fehlt also ein PMR Funkgerät mit dem Handling (Gerät mit Mikro und Lautsprecher am Helm) des SENA.
    Das wäre sicher ein interessantes Produkt für radelnde Gruppen.

    Schönen Gruß Adi

    Antworten
  5. Hallo Matthias, danke für deinen Bericht, interessant. Da ich meinen Fahrrad Helm, aus hygienischen Gründen nach jeder Auffahrt fliessendem Wasser reinige, muss ich wohl das Set jedes mal demontierten 🤔, oder wie schaut’s mit Dichtigkeit aus zB. bei Regen?

    Antworten
  6. Hallo Matthias, vielen Dank für diesen Praxistest des Sena pi. Genau nach so etwas habe ich gesucht. Aufgrund Deines Bericht habe ich diese umgehend bestellt. Das Sena pi machte bereits beim Auspacken einen soliden Eindruck. Dann habe das Pi nach Deiner Anleitung eingerichtet. Klappt hervorragend! Meine Frau und ich sind super zufrieden mit det Gegnspechanlage, als auch mit der Navi-Ansage. Wir haben beide kein Problem mit der Brille. Helme sind Casco speed RS und Liv mit Mips System.
    Sportliche Grüße
    Robert

    Antworten

Schreibe einen Kommentar