Urlaub ohne Fahrradtour? Unmöglich! Was passt also besser als die Berge Südtirols mit der Power eines eMTBs zu genießen?

In die Berge mit dem eMTB.

Das stand für mich im Südtirol Urlaub mit der Familie auf dem Programm. Zusammen mit einem erfahrenen Guide habe ich die Bergwelt im Eisacktal und Pustertal erlebt.

Transparenzhinweis:
Die Tour erfolgte mit Unterstützung von Eisacktal / Südtirol Marketing.

eMTB und Aufstieg

Treffpunkt für die Tour war der Fahrradverleih am Bahnhof in Mühlbach. Dort begrüßte mich bereits mein Guide Robert. Wir haben uns für zwei KTM eBikes entschieden. Ein Hardtail und ein Fully. Beide mit Bosch CX Motor und vollem 500er Akku.

Start der eMTB Tour in Südtirol
Start der eMTB Tour in Südtirol

Um den heftigen Anstieg, der auch nicht schön über die Straße ginge zu umgehen, luden wir die Bikes auf Roberts Auto und fuhren hoch zu einem Parkplatz. Noch ein paar hundert Meter Straße und bestes Einsteiger-MTB-Gelände zum warmwerden lag vor uns. Breite Schotterwege mit nicht zu starker Steigung.

Fahrt zur Ronerhütte

Unser erstes Ziel nach einigen Kilometern war die Ronerhütte.

Roner Hütte
Die Roner Hütte

Zum Mittagessen gab es Tagliatelle mit Hirsch und zweierlei Knödel. Extrem lecker!

Leckeres Mittagessen
Leckeres Mittagessen

Frisch gestärkt ging es weiter über die Rodenecker und Lüsner Alm. Immer wieder mit Aussichtstopps und Erklärungen von Robert.

Abfahrt nach Bruneck

Hinter den Kühen ging es dann abwärts. Erst schöne Schotterwege. Auch mal etwas gröber und lockere Steine. So dass man auch etwas Herausforderung hatte.

MTB und Kühe
Kühe begleiten einen am Wegesrand

Anschließend auf Teerstrecken flott hinunter ins Pustertal. Durch die Altstadt von Bruneck durch und ab auf den Pustertal Radweg.

Käserei Besichtigung

Als letzte Station stand noch die Besichtigung der Käserei capriz in Vintl auf dem Programm.

Der Chef persönlich erklärte uns, wie sie hier in der kleinen Manufaktur Käse herstellen. Neben dem „Standard-Kuhmilch-Käse“ auch spezielle Sorten aus Ziegenmilch.

Natürlich gehört da auch eine Verkostung der unterschiedlichsten Käsesorten dazu. Es waren schon sehr leckere Ziegenkäsesorten dabei.

Persönliches Fazit

Ein perfekter Auftakt für meinen Südtirol Urlaub.

Wetter war nicht zu heiß und bis auf ein paar Tropfen blieb es trocken. Die Tour war genau richtig in der Länge (ca. 55 km) und zwischendurch immer mal ein paar nette Mountainbike Strecken. Alles unter fachkundiger Anleitung von Robert.

Robert und der GPS Radler
Abschluss eines tollen eMTB Tages

Mich hat jedenfalls das eMTB Fiber gepackt. Da muss noch mehr gehen. Also gleich mal das eFully mit Bosch Performance Line CX und neuem eMTB Modus in Roberts Fahrradverleih reserviert.

Interesse an einem weiteren Tourbericht mit dem neuen Bosch MTB Modus? Schreib es mir einfach in die Kommentare.

Bitte bewerte diesen Blog-Artikel. Dankeschön!

(5 Bewertungen, Durchschnitt: 3,80 von 5)
Loading...

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Abonniere jetzt kostenlos die GPS Radler Infomail

2 Kommentare, sei der Nächste!

  1. Hallo Matthias,
    wieso fährst Du in Deinen jungen Jahren schon ebike? Ich finde, das schöne am Radfahren ist, dass man sich körperlich betätigt. Die Strecken im Pustertal bin ich mit meinen fast 70 Jahren schon mehrmals mit einem normalen Trekkingbike gefahren.
    Trotzdem: Dein Blog gefällt mir. Man erfährt öfter mal was Neues.
    Grüße von Reiner

    • Was hat das mit dem Alter zu tun? Es macht einfach ohne Ende Spass. Und wenn man sich die Pulswerte anschaut ist es auch sehr sportlich. Ich bin dann halt doppelt so schnell unterwegs. Und Geschwindigkeit macht Spass

Dein Kommentar zum Artikel

Bitte Kommentar eingeben!
Bitte Namen eingeben!