Mit dem Juli 2019 Update geht Sigma das Design der Karte an. Alle Neuheiten und meine ersten Erfahrungen liest du in diesem Artikel.

Der Sigma ROX 12 hat in meinem ausführlichen Praxistest schon recht gut abgeschnitten.

Ein großer Kritikpunkt war die Karte. Zu viel Rot, zu wenig Kontrast und nicht optimale Streckenführung.

Mit dem Juli Update, komplette Bezeichnung: 1.19.270 (40552) wurde dieses Problem angegangen.

Alle ROX 12 Neuheiten

  • Kontrast der Karte wurde verbessert
    Wichtigste Neuheit. Mehr dazu später
  • Anpassungen bei Shimano STEPS eBikes
    konnte ich bereits testen. Mehr weiter unten
  • Abbiegehinweise für Draw my Route
    Ich glaube beim Finger-Kritzeln helfen auch keine Verbesserungen
  • Fehlerbeseitigungen bei Garmin BaseCamp Tracks und Strava Routen
    Respekt, für die tote BaseCamp Software noch was zu machen. – Strava gefällt mir als Routenplaner auch nicht wirklich – siehe meinen Praxistest
  • Fehlerbehebung ROTOR OCP Wert speichern
    habe ich aktuell keinen passenden zum testen hier

Update am ROX 12 durchführen

Das Sigma ROX 12.0 Sport Update läuft immer über die WLAN Schnittstelle. Du musst den ROX 12 ins WLAN bringen und mit einem USB-Ladekabel verbinden.

Info, dass ein neues ROX 12 Update bereit steht
Info, dass ein neues ROX 12 Update bereit steht

Kurze Zeit danach taucht die Meldung im Display auf, dass ein Update bereit steht. Du kannst auch in die Einstellungen gehen und über Update Firmware nach neuen Versionen suchen.

Herunterladen der neuesten Version. Anschließend Update durchführen
Herunterladen der neuesten Version. Anschließend Update durchführen

Jetzt geht es ans runterladen. Immerhin 179 MB ist die Datei groß. Anschließend Installation starten und nach einem Neustart geht es los. Ein Neustart später bist du auf dem aktuellsten Stand.

Das Sigma ROX 12 System ist auf dem neuesten Stand
Das Sigma ROX 12 System ist auf dem neuesten Stand

Eigentlich ganz einfach, oder?

Kartenupdate Sigma ROX 12

Nachdem das Update fertig war, habe ich mich noch mal etwas durch Menü und Einstellungen geklickt.

Dabei wurde mir unter EinstellungenKarteKartenmanagement mitgeteilt, dass neue Karten verfügbar sind.

Neue Karten für den Sigma ROX 12
Neue Karten für den Sigma ROX 12

Also angeklickt und Download – via WLAN – gestartet. Nach etwas Wartezeit waren die markierten Karten auf dem neuesten Stand.

Schön, dass es neue Karten gibt. Aber da hätte der ROX einen ja aktiver drauf hinweisen können!

Shimano STEPS Funktionen ausprobiert

Wenn dein Shimano Steps Antrieb mit einem der unterstützten Displays ausgestattet ist, kannst du eine Verbindung zum ROX aufbauen.

Mit dem Update kannst du dir auch zusätzlich noch das Unterstützungslevel anzeigen lassen.

Die Shimano STEPS Datenfelder auf dem Sigma ROX 12
Die Shimano STEPS Datenfelder auf dem Sigma ROX 12

Das konnte ich schon ausprobieren. Da wird es demnächst einen ausführlichen Artikel und vielleicht sogar ein Video dazu geben.

Neue Karte und Navigation ausprobiert

Ich habe das Update bereits einige Tage vorher bekommen und konnte so schon erste Erfahrungen in der Praxis sammeln.

Die Karte ist jetzt kontrastreicher und weniger verspielt. Beispielsweise gibt es weniger Unterschiede zwischen verschiedenen Grünflächen. Im Prinzip interessiert es auch nicht, ob es sich um Ackerflächen oder Wiesen handelt

Ganz entscheidend finde ich die neue Streckenführung.
Die Route die du nehmen solltest ist jetzt blau gezeichnet.
Kommst du an eine Abzweigung liegt der deutliche Pfeil in Rot darüber.

Deutlich gekennzeichnetes Abbiegemanöver
Deutlich gekennzeichnetes Abbiegemanöver

Fährst du eine geplante Strecke nach ist die rot. Zumindest so lange du nicht darauf fährst.

Hier ein Bild kurz vor erreichen der geplanten Strecke. Sehr schön: durch die Pfeile in der Linie weißt du genau in welcher Richtung es weiter geht.

Auf dem Weg zur geplanten Strecke
Auf dem Weg zur geplanten Strecke

Verlässt du die geplante Strecke, wird nach ein paar erfolglosen Versuchen dich zurück zu lotsen Zielorientiert umgerechnet.
Auch hier bleibt die geplante Strecke als rote Linie sichtbar.

Eine Alternativroute beim verlassen der geplanten Strecke
Eine Alternativroute beim verlassen der geplanten Strecke

Insgesamt war das Karten- und Navi Update sehr gut und wichtig.

Das einzige was ich mir im Bereich Zielführung noch wünschen würde, wäre ein einfacher Piepton, wenn Sigma bei 140 Meter auf den Kreuzungszoom geht. Quasi als Ankündigung, für das nächste Manöver mal auf das Display zu schauen.
Der bisherige Doppelpiep bei 40 Meter ist manchmal sehr knapp vor der Abzweigung.

Persönliches Fazit

Bereits während der ersten Testfahrt zeigte sich die Karte in deutlich besserer Optik. Vor allem die Streckenführung mit der blauen Linie ist jetzt klar zu erkennen.

Sigma hat beim ROX 12 mittlerweile einen sehr guten Reifegrad erreicht und ist eine Empfehlung für navigationslastige Nutzung.

Hast du bereits das letzte Update drauf? Schreib mir deine Erfahrungen in die Kommentare.

3 Kommentare, sei der Nächste!

  1. Ich kann dem Beitrag nur teilweise recht geben. Ja die Karte ist besser. Aber alle anderen, viel gravierenderen, Probleme, bestehen weiter. Das betrifft insbesondere Funktionen die die, besonders beworbene Zielgruppe, der sportive Fahrer, gern nutzen würde. Hardware: 1. Mit den dritten Regentropfen der das Gerät trifft, fällt die Höhenmessung aus – Sigma Lösung: zerlegen, reinigen….aus den nächten Regen warten.
    2. Eine Radmarathontauglich Akkulaufzeit ist nur mit einem, sinnloser Weise, abgeschaltenen Display, erreichbar.
    Software: 1. Routing geht nur bis zum ersten umschalten auf eine der voreingestellen Seiten / Dateanzeigen.
    2. Je nach Tourenlänge, fällt die Verbindung zum ANT+ Brustgurt, häufig kurz aus (getestet mit 4 verschiedenen Gurten, die alle am ROX 10 funktionieren)
    3. Trotz gleicher Einstellungen zählt der ROX12 deutlich mehr Kilometer aber weniger Höhenmeter, als ein gleichzeitig montierter ROX10 ??
    4. Die Messdaten des Powermeter (während der Fahrt immer korrekt angezeigt) werden im DataCenter nicht ausgewertet / angezeigt.
    5. Bereits 3 x stürtzte die Software ab, weil man beim eindrehen, in den Halter, versehentlich irgendeine Tastenkombination ausgelöst hatte.
    Siegma hat für alldas aktuell keine Lösungen. Kurz das Teil nervt, ist gut gedacht aber, für diesen Preis, noch viel zu schlecht gemacht. Aktuell rate ich Spotfreunden vom Kauf ab. ROX 10, funktioniert bei Regen zwar auch nicht mehr, ist aber sonst stabiler!

    • Das sind ja nicht nur Ausschlusskritierien für Sportfreunde, sondern auch für jeden, der damit Touren fahren möchte. Ich bin ja aus Frust bei Garmin bei wahoo gelandet, klingt leider so, als wäre ich bei Sigma ähnlich frustriert :(.

Dein Kommentar zum Artikel

Bitte Kommentar eingeben!
Bitte Namen eingeben!