Transparenz

Transparenz

Als Blogger ist mir die Unabhängigkeit, die im Vertrauen meiner Leser mündet extrem wichtig.

Deshalb hier meine Grundsätze im Umgang mit externen Partnern kurz erläutert.

Wie komme ich an das Equipment?

Meine GPS Hardware
Meine GPS Hardware

Gundsätzlich kaufe und bezahle ich meine Fahrrad- und Navigationsausrüstung selbst. Manchmal leihe ich mir coole Produkte für einen Praxistest auch von Freunden oder Kollegen.

So kann ich total unvoreingenommen und neutral an die Sache(n) heranzugehen.

Im Gegensatz zu anderen Medien bin ich niemandem verpflichtet und kann genau das schreiben, was ich denke, wenn ich eine neue Navigation oder eine neue Software verwende.

Nun gibt es aber mehr Produkte als ich selbst kaufen kann oder will. Oft sind da auch kleine und mittlere Hersteller dabei, die mit neuen Ideen auf den Markt kommen und deren Produkte ich spannend finde. Jetzt kommt das Spielkind und der Nerd in mir durch. Ich will diese Gadgets einfach selbst testen.

In solchen Fällen handhabe ich es in der Regel so, dass ich die Initiative ergreife und gezielt Hersteller von Produkten anschreibe oder anspreche. Der Hersteller stellt mir das entsprechende Produkt kostenlos für meinen Praxistest zur Verfügung. Eine weitergehende Bezahlung durch den Hersteller lehne ich in diesem Fall grundsätzlich ab.

Nach intensiver Auseinandersetzung mit dem Produkt und vielen Tests in der Praxis veröffentliche ich den ausführlichen Bericht als „Praxistest“ auf dem Blog.

Als oberste Bedingung einer solchen Zusammenarbeit gilt immer, dass ich offen und subjektiv berichten werde. Ist der Hersteller damit nicht einverstanden, kommt es auch zu keiner Zusammenarbeit. Hinter jedem Praxistest steht also meine eigene Meinung und Sichtweise, ohne Beeinflussung durch den Hersteller!

Die Tatsache, dass ich das Produkt für den Test zur Verfügung gestellt bekommen habe, mache ich im Praxistest mit einem Transparenzhinweis deutlich.

Mittlerweile kommt es auch immer öfter vor, dass Hersteller mich proaktiv ansprechen, ob ich nicht über ein Produkt berichten kann. Ist das Produkt wirklich spannend, handhabe ich das wie oben beschrieben.

Die meisten Emails mit solchen Anfragen haben aber keine Chance auf einen Praxistest. Dann ist noch ein Sponsored Post möglich. Diese bezahlten Inhalte werden von mir deutlich als Werbung gekennzeichnet und erhalten auch nicht das Prädikat „Praxistest“.

Werbung und Partnerschaften

Wie finanziert sich dieser Blog?

Beim GPS Radler findet ihr keine nervige Bannerwerbung! Ich lasse mir doch nicht das ganze Design (zer-)stören.

Um trotzdem die Kosten des Blogs decken zu können setzte ich auf Partnerschaften und Affiliate Links.

Affiliate Links – was ist das?

Viele Links zu Produkten sind mit einem * gekennzeichnet und führen Euch zu einem externen Shop weiter. Meist Amazon.de aber ich versuche, soweit möglich, auch ähnliche Partnerschaften mit Spezialshops aufzubauen, wie beispielsweise PDAmax oder Globetrotter.

Alle Partnershops zusammengefasst.

Für das Setzen der Links bekommen ich kein Geld. Erst wenn ihr nach dem Klick auf solch einen Link etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision, die mir bei der Finanzierung dieses Blogs hilft.

Mit diesen Links kann ich sehr individuell und neutral auf Produkte verweisen, die ich teste und bespreche – Ihr habt den Vorteil, dass ihr schnell den Preis seht.

Dabei ist es übrigens egal, was ihr kauft – solange ihr vor dem Kaufen einmal über einen meiner Affiliate-Links gegangen seid unterstützt ihr diesen Blog.

Ihr zahlt dabei selbstverständlich keinen Cent mehr!

Outdoor Blogger Codex

Outdoor Blogger Codex
Outdoor Blogger Codex

Um die Gesamte Transparenz noch mal deutlich zu machen habe ich mich dem Outdoor Blogger Network angeschlossen und befolge deren Outdoor Blogger Codex.

Lange Rede kurzer Sinn:

Meine Unabhängigkeit und Euer Vertrauen ist mir das Allerwichtigste. Das bin ich euch schuldig.

Euer GPS Radler
Matthias