Du möchtest GPS Navigation oder Smartphone an deinem Kalkhoff oder Raleigh eBike aufladen? In diesem Ratgeber zeige ich dir, wie du an Strom aus dem Fahrrad Akku kommst.

Wenn du mit dem Smartphone navigierst, kennst du sicher das Problem mit dem ständig leeren Akku.

Mit Strom aus dem großen Fahrrad Akku hält dein Smartphone den ganzen Tag durch. Eine GPS Navigation kannst du darüber sogar aufladen.

Die Fahrrad Hersteller Kalkhoff und Raleigh setzen beide auf den Impulse Antrieb.

USB Anschluss am Display

Hinter dem Impulse Evo Smart Display befindet sich die microUSB Buchse, geschützt hinter einer Gummiabdeckung.

Die microUSB Buchse, geschützt von einer Gummikappe
Die microUSB Buchse, geschützt von einer Gummikappe

Ursprünglich für den Service gedacht kann darüber auch Strom für Smartphone oder GPS Navigation entnommen werden.

Das passende Ladekabel

Für die Verbindung zwischen Fahrrad Display und Smartphone brauchst du entweder einen Adapter oder ein Spezialkabel.

Zudem sollte das ganze kurz sein, damit es am Lenker aufgeräumt zugeht.

Bei Android Smartphones und Garmin Edge Geräten mit microUSB Anschluss habe ich gute Erfahrungen mit diesem Spezialkabel* mit microUSB Steckern auf beiden Seiten gemacht.

Spezialkabel zur direkten Verbindung eBike - Garmin Edge
Spezialkabel zur direkten Verbindung eBike – Garmin Edge

Das gibt es auch mit Lightning Stecker* für Apple iPhone.

Das Kabel mit dem modernen USB-C Stecker gibt es zwar, hat bei mir aber nicht funktioniert.

Möchtest du einen Teasi oder eine Garmin Outdoor Navigation (Oregon, eTrex…) anschließen brauchst du ein miniUSB Kabel.
Erfolgreich getestet habe ich dieses Kabel*.

Für alle anderen Stecker, oder wenn du kein Spezialkabel kaufen möchtest, kannst du dir einen USB-OTG Adapter besorgen.
Erfolgreich am Impulse Antrieb getestet habe ich diesen Adapter*.

Zum Laden anschließen

Nachdem das passende Kabel bereit liegt kann es los gehen.

USB Stecker hinter dem Display am eBike einstecken und mit dem Smartphone verbinden.

Anschluss ans Display mit gewinkeltem microUSB-Stecker
Anschluss ans Display mit gewinkeltem microUSB-Stecker

Im Test konnte ich Ladeströme von etwas über 1,1 Ampere messen.

Das ist ein guter Wert und reicht zum laden von modernen Smartphones.

Persönliches Fazit

Mit der microUSB Buchse ist das Impulse System zwar etwas komplizierter in der Handhabung als andere Antriebe mit Standard USB Anschluss. Auch ist die zierliche microUSB Verbindung nicht für dauernde Rüttelbelastung ausgelegt. Durch den nach unten hängenden Stecker hat der sich bei mir während der Fahrt auch schon rausgerüttelt. Ich empfehle keine dauernde Verbindung, sondern nur, wenn wirklich Strom benötigt wird.

Die Leistung die für Verbraucher wie Smartphone oder GPS-Navigation abgegeben wird ist aber gut.

Insgesamt liefern Kalkhoff und Raleigh bei ihren eBikes mit Impulse Antrieb eine gute Leistung ab.

Nutzt du den Ladeanschluss an deinem Impulse Antrieb? Schreib mir doch mal deine Erfahrungen in die Kommentare.

Bitte bewerte diesen Blog-Artikel. Dankeschön!

(7 Bewertungen, Durchschnitt: 4,43 von 5)
Loading...

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Abonniere jetzt kostenlos die GPS Radler Infomail

Was dich in der Infomail erwartet und Datenschutz.

Dein Kommentar zum Artikel

Bitte Kommentar eingeben!
Bitte Namen eingeben!