Du verwendest einen externen GPS-Empänger an deinem iPhone oder iPad? Dann kannst du Probleme nach dem iOS Update bekommen.

Bei der Entwicklung der iOS 8.3 Version für iPhone, iPod touch und iPad hat sich bei Apple offensichtlich ein Fehler eingeschlichen.

Dadurch kann es zu Problemen bei der Kommunikation zwischen externen GPS-Empfängern und dem Apple Gerät kommen.

Die Meldung erreichte mich von Bad Elf, dem Spezialist für hochgenaue GPS-Empfänger für Apple Geräte.

Unterdessen melden sich immer mehr Nutzer auf verschiedenen Webseiten und in Foren und berichten, dass sich der externe GPS-Empfänger zwar per Bluetooth koppeln lässt, die Weitergabe der Standortdaten an Drittanbieter-Apps allerdings gestört ist.

Es sollen so gut wie alle externen GPS-Empfänger betroffen sein. Neben den Bad Elf Geräten auch Empfänger von Garmin und GNS.

Nutzern eines externen GPS-Empfängers, die bereits auf Version 8.3 aktualisiert haben bleibt leider nichts anderes übrig als darauf zu warten, dass Apple dieses Problem löst. Alle anderen sollten dringend auf das 8.3 Update verzichten!

Laut Bad Elf Blog ist der Fehler in der Beta Version 8.4 immer noch enthalten.

Ich werde euch auf dem laufenden halten.

[Update 30.6.2015]

Es ist soweit. Apple hat die iOS Version 8.4 veröffentlicht. In den Update News findet sich auch folgender Hinweis:

Beheben eines Problems, das GPS-Zubehör am Bereitstellen von Standortdaten hinderte.
Release Notes zu iOS 8.4

Damit sollte das Thema erledigt sein. Nach über 12 Wochen funktionieren die externen GPS-Empfänger endlich wieder zusammen mit Apple Hardware.

Hast du auch Probleme mit iOS 8.3 und externen GPS Empfängern – gehabt?

Dein Kommentar zum Artikel

Bitte Kommentar eingeben!
Bitte Namen eingeben!