Arendo – wasserdichte Fahrradhalterung für’s iPhone im Praxistest
Veröffentlicht: — Letzte Aktualisierung: 1. Januar 2017
0 615

Wie befestigst du dein iPhone am Fahrrad?
Hier stelle ich meine Lösung vor. Stabil, wasserdicht und super ablesbar.

Dass ein Smartphone mit der richtigen App eine gute Fahrradnavigation sein kann, sollte sich unterdessen herumgesprochen haben.

Dafür ist eine stabile Halterung notwendig.

Diese muss sowohl das empfindliche iPhone schützen als auch für optimale Ablesbarkeit sorgen. Ob die Arendo Halterung das leistet, muss der Praxistest zeigen.

Funktionsumfang Arendo Fahrradhalterung

Ich nehme die Arendo Fahrradhalterung für das iPhone 5 mit auf Radtour, wenn ich für euch eine iOS App in der Praxis ausprobiere.

iPhone Fahrradhalterung mit externer Stromversorgung
iPhone Fahrradhalterung mit externer Stromversorgung

Das iPhone 5S passt übrigens in die selbe Hülle und für das iPhone 6 (4,7 Zoll) gibt es auch eine geeignete Version*.

Weitere Varianten der Fahrradhalterung gibt es für folgende Smartphones:

  • iPhone 4 / 4s
  • iPhone 5c
  • Samsung Galaxy S3
  • Samsung Galaxy S4
Kamerafenster
Kamerafenster

Dank des um 360-Grad drehbaren Kugelkopfes ist das iPhone sowohl im Hoch- als auch im Querformat verwendbar.

Wer möchte kann dank der Kameraussparung selbst mit der Hülle die Kamerafunktion verwenden.

Montage der iPhone Halterung am Lenker

Basis-Halterung
Basis-Halterung

Die erste Befestigung am Fahrradlenker ist schnell erledigt.

Mit einem Kreuzschraubendreher wird die Basishalterung fest am Lenker verschraubt. Beiliegende Gummistreifen sorgen für optimale Passung an fast jedem Lenker.

Arendo Halterung während der Radtour

Ist die Klammer erst mal am Lenker befestigt, wird kein Werkzeug mehr benötigt.

Die Hülle mit dem iPhone wird über ein 3-Krallen System (ähnlich dem Richter System) mit der Basis verbunden.

Bei einer Pause ist das iPhone samt Hülle mit wenigen Handgriffen wieder von der Lenker-Klemme zu lösen.

Hülle öffnen
Hülle öffnen

Zwei Verschlüsse an der Hülle öffnen und den Deckel aufklappen, fast wie bei einer Tupperdose Schon kannst du das iPhone in den passgenauen Gummi legen. Klappe zu, iPhone geschützt!

iPhone in die Hülle legen
iPhone in die Hülle legen

Sicht und Bedienung in der Hülle

Wie steht es denn nun um die Bedienbarkeit vom iPhone in der Hülle?

Alle Knöpfe sind auch in der stabilen Hülle Dank nach außen geführter Gummitasten weiterhin wie gewohnt zu bedienen.

Auch viel Wasser ist kein Problem
Auch viel Wasser ist kein Problem

Und der Touchscreen? Super! Trotz relativ dicker Folie lässt sich das iPhone sehr gut mit den Fingern bedienen.

Schluß ist erst, wenn man versucht mit langen Fahrradhandschuhen das Smartphone zu bedienen.

Auch das Ablesen klappt gut. Die Folie liegt sehr schön plan auf. Lediglich kleine Kratzer in der Folie sorgen bereits nach kurzer Zeit für getrübte Sichtbarkeit.

In der Hülle laden und hören

An der Unterseite gibt es einen Durchbruch für Ladekabel oder Kopfhörer. Wobei hier die Betonung auf oder liegt. Beides gleichzeitig funktioniert nämlich nicht.

iPhone mit Ladekabel
iPhone mit Ladekabel
Problem mit Kopfhörerkabel
Problem mit Kopfhörerkabel

Auch mit dem Standard-Kopfhörer gibt es Probleme. Dafür ist zu wenig Platz vorhanden.

Mit einem gewinkelten Stecker könnte es funktionieren, konnte ich mangels passendem Stecker aber nicht ausprobieren.

Stöpsel für Kabeldurchbruch
Stöpsel für Kabeldurchbruch

Wird der Durchlass nicht benötigt, verschließt ihn ein kleiner Stöpsel. Leider ist der nicht gesichert und geht bestimmt schnell verloren.

 

Wasserdichte Arendo Fahrradhalterung kaufen – ja oder nein?

Stabile Befestigung, dank Kugelkopf gute Positionierung und Schutz vor Regen. Auch in der Hülle noch gut zu bedienen – das bietet die Arendo Hülle für rund 25 Euro.

Für mich die ideale iPhone Fahrradhalterung, die sich meine Empfehlung verdient.

Hast du Erfahrung mit dieser Hülle? Schreib deine Meinung in die Kommentare.

Stärken
  • Stabile Befestigung
  • gute Sichtbarkeit
  • Drehbarer Kugelkopf
  • Preis
Schwächen
  • eigenes Befestigungssystem
  • leichter Plastik Geruch
Praxistest Bewertung
Funktion
Verarbeitung
Preis

Bitte bewerte diesen Blog-Artikel. Dankeschön!

(4 Bewertungen, Durchschnitt: 3,75 von 5)
Loading...

Noch mehr über Navigation am Fahrrad erfahren?

Abonniere jetzt kostenlos die GPS Radler Infomail

Noch kein Kommentar, sei der Erste!

Dein Kommentar zum Artikel